USA - Polizei - Wahnsinn?

Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Cocacolalight

Commodore
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
4.438
Langsam frag ich mich, was in diesem kranken Land von USA immer wieder passiert?
Ich habe grad Taff geguckt und dort habe ich gesehen, dass die USA-Polizei 3 Schwarze durchlöchert worden, weil sie verdächtig wurden, eine Waffe zu haben. Was ist das den bitte für ein Grund?
Darauf zeigte Taff viele Video's bei denen Polizisten wehrlose ,,verdächtige und vorallen dingen Schwarze minderjährige Leute" verprügeln. Sowas kann doch nicht angehen?
Ich bekomm da so den Hals, wenn ich seh, dass ein 15 jähriger ,,schwacher" Schwarzer von 5 ,,weißen" Polizisten zusammengeschlagen wird, weil er sie angelabbert haben soll.
Da frage ich mich: Wo ist den da die Gerechtigkeit?
Können die nix machen bei solchen sch**ß Polizisten?

MFG Carlos
 

H0m3r.S!mps0n

Lt. Commander
Dabei seit
März 2006
Beiträge
1.375
Das finde ich auch dermaßen mies und feige. Scheiss Rassisten!
Solchen "Polizisten" gehört der Prozess gemacht ... :grr: aber die verschwinden ja immer in irgendeiner Westentasche...
Das is unter aller sau was die da abziehen.
 

Der Daedalus

Commander
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
2.266
Erstmal solltest du deinen Eingangspost vielleicht ein bisschen überarbeiten. Es ist schwer zu lesen, was du da eigentlich sagen willst.

Zum Thema:

Das es in den USA noch immer viele Rassisten, teils eben auch in Staatsämtern gibt, steht natürlich außer Frage.
Allerdings ist die Zahl der Fälle doch eher zurückgehend denn zunehmend. Und viel zu oft ist im Moment nicht wirklicher Rassismus der Grund für solche Zwischenfälle sondern oftmals eben auch übertriebene Angst vor den Gangs (welche gerade in Getthoähnlichen Stadtteilen die Straßen beherrschen). Das da dem einen oder anderen Polizist der Finger am Abzug etwas zu locker sitzt muss nicht unbedingt rassistische Hintergründe haben...

So oder so, gehört dieses Verhalten der Polizisten bestraft.

Allerdings maße ich mir nicht an zu beurteilen ob diese Strafen auch wirklich im ausreichenden Maße verhängt werden. Bevor mal sich zu solchen Aussagen

Zitat von THE R.E.A.P.E.R:
Solchen "Polizisten" gehört der Prozess gemacht ... aber die verschwinden ja immer in irgendeiner Westentasche...
hinreißen lässt sollte man bitte prüfen ob, man wirklich über die einzelnen Fälle und den danach erfolgten Ermittlungen und Verhandlungen bestens im Bilde ist.
Ich bezweifle, dass ein Beitrag bei Taff dies leisten kann und weiterhin bezweifle ich, dass ihr beiden so genau über diese Fälle bescheid wisst um euch ein wirkliches Urteil bilden zu können.
 

KL0k

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
18.626
auch trotz der rassismus vorwürfe - gewalttätige übergriffe von polizeibeamten in den USA sind spätestens seit den 90ern keine seltenheit mehr offiziell und sogar teilweise gewollt(!); ein falsches wort bei einer festnahme oder eine falsche bewegung und man wird.. wie sagt man... unschädlich gemacht. was ich da viel erschreckender finde ist, das diese beamten meist mit einem juristischen blauen auge davon kommen, sprich nur suspendiert werden oder so etwas. würde sowas n normaler bürger machen würde er 100%ig im knast hocken, aber da sie ja staatlich angestellt waren, werden sie einfach "beurlaubt".. weiss nich so recht was ich davon halten soll, gerade wenn die beweislast so erdrückend ist wie in den gezeigten beispielen der sendung. seriösität von taff hin oder her. solche vorfälle darf man sich nicht erlauben wenn man sein lebenswerk darin bestätigt fühlen will menschen zu schützen und für ordnung zu sorgen.
 
G

Gelbsucht

Gast
Ich kenne die Sendung nicht und die wirkliche Situation nicht, aber folgendes= Die Cops in den USA müssen locker 10x mehr Aggression im Alltag ertragen als unsere -und entsprechend nicht lange fackeln. Zumal in den USA der Waffenbesitz weitaus lockerer gehandhabt wird und jeder Polizist dort damit rechnen MUSS, irgendwann in irgendeiner Situation unter Beschuß zu kommen.

Und das beschränkt sich nicht nur auf die Großstädte.
 

KL0k

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
18.626
aber spätestens wenn klar ist das betreffende person keine waffe bei sich trägt oder sonstwie gewalttätig wird ist so ein verhalten immernoch fehl am platz.
 

Cerberus

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2002
Beiträge
1.133
Moinsen,

Ironiemodus-On * Aus aktuellen Anlaß sollte mal geprüft werden, ob die Junxx von der Bullerei möglicherweise Killerspiele auf ihren PCs haben/hatten.;)

Vielleicht waren sie auch einfach nur auf der falschen Map.:D *Ironiemodus-Off

Ein paar Infos gibt es aber auch.

Drama am Hochzeitstag

Blutbad bei Junggesellenabschied

Anzumerken wäre noch, das in den USA auf Grund der hohen Gewaltkriminalitätsrate die Ballermänner etwas lockerer sitzen.

Nach dem Motto, erst schießen, fragen kann man hinterher.

Cerberus
 

Cocacolalight

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
4.438
aber spätestens wenn klar ist das betreffende person keine waffe bei sich trägt oder sonstwie gewalttätig wird ist so ein verhalten immernoch fehl am platz.
und wenn es wie ich gesehen hab ein 15 jähriger schwarzer Junge war? Unbewaffnet?
Voll mit dem Kopf auf die Motorhaube und danach geschlagen? Einen 65 jährigen Mann zusammenschlagen, der auf dem Boden liegt und sich nicht mehr wehren kann.

Krank! Ich find's voll hart, dass diese sch**ß Bullen immer wieder mit Kleinigkeiten wegkommen!
 

KL0k

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
18.626
eben, das mein ich ja. sowas darf nich passieren. die sind da um leute zu schützen, nicht um selbe kaputt zu machen.
 

@rne

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
5.597
Das ist eigentlich nichts neues. :(
Meine Meinung deckt sich mit der von Der Daedalus ziemlich gut. Ich denke daher werde ich mich nicht nochmal dazu äußern ;)

Wer gerne Alternative Metal hört und dabei System of a down zu seinen Favoriten zählt, dürfte , sofern derjenige über Englischkentnisse verfügt, das Thema ebenfalls schon mitbekommen haben Die Gruppe kritisiert ja schon länger unter anderem auch sogar sehr deutlich in ihren Songs das Verhalten der Polizisten.
 

Der Daedalus

Commander
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
2.266
Krank! Ich find's voll hart, dass diese sch**ß Bullen immer wieder mit Kleinigkeiten wegkommen!
Belege für diese infarme Unterstellung?

Zitat von KL0k:
gewalttätige übergriffe von polizeibeamten in den USA sind spätestens seit den 90ern keine seltenheit mehr offiziell und sogar teilweise gewollt(!);
Auch du hast sicherlich Belege für die Behauptung, dass von offizieller Seite ein übertrieben hartes Vorgehen der Polizei in den USA gewollt wird, oder etwa nicht?

Sorry Leute aber kommt mal runter!
Polizeigewalt ist kein Problem welches es nur in den USA gibt. Die hier schon angesprochene hohe Zahl an Waffen in Privatbesitz macht das Leben für die Cops in den USA nicht unbedingt leichter. Und gerade die Cops in New York und anderen Ballungszentren haben, so vermute ich mal, ein weit schwereres Leben als man durch Kinofilme vermuten mag.
Statistisch gesehen gibt es in New York fast 2 Morde am Tag. Ich denke dies sagt viel aus.
Dies alles darf natürlich übertriebene Gewaltanwendung durch die Polizei nicht entschuldigen, aber wenn ich sowas lese

Zitat von carlos1991:
Krank! Ich find's voll hart, dass diese sch**ß Bullen
dann muss ich mich fragen wie krank der Verfasser einer solchen Aussage doch sein muss.
Ich denke kaum ein Cop wird Cop weil er Menschen töten will.
Dies Menschen halten in den USA und auch in Deutschland für eine miese Bezahlung ihren Kopf hin um das Leben der Menschen in einem Land/Stadt sicherer zu machen.
Wegen der Fehlleistungen einiger weniger (und es sind verschwindend wenige Polizisten die übertriebene Gewalt anwenden) hier so dermaßen zu pauschalisieren ist absolut daneben.

/edit:

Natürlich muss auch ich meine Aussagen belegen:

http://www.nyc.gov/html/nypd/pdf/chfdept/cscity.pdf
 
Zuletzt bearbeitet:

KL0k

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
18.626
Belege für diese infarme Unterstellung?



Auch du hast sicherlich Belege für die Behauptung, dass von offizieller Seite ein übertrieben hartes Vorgehen der Polizei in den USA gewollt wird, oder etwa nicht?
das ist doch allgemein und weltweit bekannt.... :freak:
wenn einer nicht anhält bei einer fahrzeugüberprüfung, darf die karre zerschrottet werden (wobei da nur noch kosten und nutzen eine rolle spielen), wenn man einer aufforderung bei einer überprüfung nicht nachkommt wird nachgeholfen, notfalls mit körperlichem einsatz, was, wie in solchen berichten schön zu sehen ist, für ein paar von denen zu frei auslegbar ist..
 

Der Daedalus

Commander
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
2.266
das ist doch allgemein und weltweit bekannt.... :freak:
Dann sollte es ja sicherlich kein Problem für dich sein diese allgemein bekannte Tatsache durch seriöse Quellen zu belegen.

wenn einer nicht anhält bei einer fahrzeugüberprüfung, darf die karre zerschrottet werden (wobei da nur noch kosten und nutzen eine rolle spielen)
Wer bei einer Fahrzeugüberprüfung nicht anhält obwohl er eindeutig zum anhalten aufgefordert wurde leistet Wiederstand gegen die Staatsgewalt und darf somit völlig zu recht mit angemessenen Mitteln gestoppt werden, da er durch das Missachten des Anhaltegebotes einen konkreten Tatverdacht rechtfertigt.
Allgemeine Rechtssprechung die in so ziemlich jedem Staat der Welt gelten dürfte.

wenn man einer aufforderung bei einer überprüfung nicht nachkommt wird nachgeholfen, notfalls mit körperlichem einsatz, was, wie in solchen berichten schön zu sehen ist, für ein paar von denen zu frei auslegbar ist.
Solltest du dich nicht ausweisen können wirst du bis zur Feststellung deiner Identität in Polizeigewarsam genommen. Solltest du dich dagegen wehren, so darf die Polizei dich mit angemessener Gewalt dazu zwingen mit auf die Wache zu kommen.
Auch dies ist durchaus angemessen, da in Deutschland nun mal die Ausweispflicht besteht und jeder seinen Personalausweis bei sich tragen sollte. Selbiges gilt in den USA.

Dafür welche Gewalt angemessen ist gibt es klare Richtlinien welche durch Gesetzgeber und Judikative festgelegt werden.
 

Shagrath

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
16.700
Klasse Beiträge, Der Daedalus, wirklich!

Bei solchen Themen finde ich gefährliches Halbwissen und für Wahrheit genommene Fernsehwahrheiten äusserst unpassend. Daher ist es super, dass jemand den Anfang mit ein paar seriösen Belegen macht.
 

Morgoth

Captain
Dabei seit
Juli 2002
Beiträge
3.889
Die Sendung (?) "taff" zum Anlass zu nehmen um über irgendetwas herzuziehen ist doch sehr gewagt. Da könnte man ja auch die PC-Spielereihe Quake zum Thema "friedliches Verhalten in der Öffentlichkeit" als Studienobjekt heranziehen...

Achja, was sinnvolles wollt ich auch noch sagen: den Polizisten sollte man keinen Vorwurf machen, auch wenn es keinen Freibrief geben darf. Ich kann mir vorstellen, dass die in den richtigen Gegenden jeden Tag mit nem Pfund Dünnem in der Hose auf die Straße gehen. Denen liegen die Nerven blank, und dann passieren leider solche "Vorkomnisse". Man sollte vielleicht mal die Vorgesetzten befragen (und zwar die richtigen Vorgesetzen, also die Jungs ganz weit oben), wie es denn soweit kommen konnte, das es sozial verwahrloste Viertel in den Großstädten gibt und dort auch noch eine nicht näher zu bestimmende Anzahl an Waffen zirkuliert.

Gruß
Morgoth
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Damocles' Sword

Gast
Ich kann mir vorstellen, dass die in den richtigen Gegenden jeden Tag mit nem Pfund Dünnem in der Hose auf die Straße gehen.
MUAHAHA :D


Ich denke auch das man als US-Cop z.B. in New York,Chicago und insbesondere L.A. mit der Zeit abstumpft. Da wägt man dann halt ab : Greife ich rigoros durch (mit Waffengewalt) oder lasse ich mich selbst zusammenknüppeln/schiessen ?

Ich weiss was ich tun würde... ;)
 

Cocacolalight

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
4.438
Du hast einen Fernseher zu Hause :lol: ?

dann muss ich mich fragen wie krank der Verfasser einer solchen Aussage doch sein muss.
Ich denke kaum ein Cop wird Cop weil er Menschen töten will.
Dies Menschen halten in den USA und auch in Deutschland für eine miese Bezahlung ihren Kopf hin um das Leben der Menschen in einem Land/Stadt sicherer zu machen.
Wegen der Fehlleistungen einiger weniger (und es sind verschwindend wenige Polizisten die übertriebene Gewalt anwenden) hier so dermaßen zu pauschalisieren ist absolut daneben.
Da hast du recht und ich meine ja auch nicht jeden Bullen, nein, ich meine die Polizisten, die ihre Macht ausnutzen und immer wieder raufschlagen! Sogar ,,Kinder" und ,,alte Menschen" werden zusammen geschlagen. Ich habe das mit eigenen Augen auf Video's gesehen.

Wenn einer vielleicht einen link (youtube, myvideo etc.) findet, kann diesen ja mal posten und dann könnt ihr sehen, wie die mit Verdächtigen umgehen!

Mehr als 50 Schuss auf einen unbewaffneten ,,Verdächtigen" Familien Vater, der nächsten Tag heiraten wollte. Nur weil man vllt aus einem Gespräch ,,Gun" gehört hat und er einen Wagen gestriffen hat. Ich bitte euch :rolleyes:
 

Der Daedalus

Commander
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
2.266
Ist das ein Beleg?! Also ich bilde mich nicht durch Taff sondern halte mich da eher an Niveauvollere Informationssendungen. Und in keiner von diesen Sendungen war die Rede davon, dass Polizisten die übertriebene Gewalt angewendet haben, hinterher nicht dafür belangt werden. Also bitte ich dich mir Belege zu bringen.

In einer Diskussion sollte man seine Thesen durch Argumente stützen und diese Argumente mit Fakten belegen. Kann man seine Argumente nicht belegen, so sind die Argumente nichts wert und aus der These wird schnell dummes Geschwätz.

Da ich bis jetzt keinerlei Argumente und Belege für deine Thesen gesehen habe sehe ich sie als eben jenes an.


Da hast du recht und ich meine ja auch nicht jeden Bullen, nein, ich meine die Polizisten, die ihre Macht ausnutzen und immer wieder raufschlagen!
Dann solltest du vielleicht mal darüber nachdenken was du sagst!

Sogar ,,Kinder" und ,,alte Menschen" werden zusammen geschlagen. Ich habe das mit eigenen Augen auf Video's gesehen.
Auch hier hätte ich gerne seriöse Belege.

Wenn einer vielleicht einen link (youtube, myvideo etc.) findet, kann diesen ja mal posten und dann könnt ihr sehen, wie die mit Verdächtigen umgehen!
1.) Solltest du nach Belgen für deine Thesen suchen und dich, sofern du es nicht kannst, mit Thesen zurück halten.

2.) Sind Myvideo und Youtube wohl kaum als seriöse Quelle zu bezeichnen, da man die Richtigkeit der Videos und der dahinter stehenden Geschichte nicht verifizieren kann. Jeder kann sich eine Polizeiuniform anziehen und ein bisschen auf einem "Opfer" rumprügeln. Filmblut und Schminke können dann Wunder wirken.

Mehr als 50 Schuss auf einen unbewaffneten ,,Verdächtigen" Familien Vater, der nächsten Tag heiraten wollte. Nur weil man vllt aus einem Gespräch ,,Gun" gehört hat und er einen Wagen gestriffen hat. Ich bitte euch :rolleyes:
Weißt du was an dem Tag passiert ist? Hast du verlässliche Quellen die die ganze Tragweite des Falles und alle Fakten betrachten? Ich habe keine. Also halte ich mich mit einem Urteil zurück.
Ferner halte ich mal nebenbei die 31 Schuss in 20 Sekunden (welche ja laut Spiegel-Online der eine Polizist abgegeben haben soll) für etwas fragwürdig.

Ferner wurde hier von keiner Seite bestritten, dass der Fall, sollte er wirklich ein Fall von unangemessener Gewaltanwendung sein, ein Fall für den Staatsanwalt ist und das die Polizisten bestraft gehören.

Deine haltlosen Behauptungen und wüsten Beschimpfungen allerdings erfassen dies absolut nicht. Du pauschalisierst und implizierst das Bild einer brutalen und gewaltgeilen Polizei.

/edit:

Das eines der Opfer am nächsten Tag heiraten wollte mag für die Medien interessant sein, da es schön reißerisch wirkt und ein klares Opfer-Täter Bild impliziert, hat aber bei der objektiven Beurteilung des Geschehens absolut keine Bewandnis.
Und Artikel wie "Bludbad am Hochzeitstag" zeigen die mangelnde Objektivität des berichtenden Reporters. Auch dies ist für mich ein Grund die Seriösität solcher Quellen anzuzweifeln.
 
Zuletzt bearbeitet:
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top