USB Stick Bootfähig machen

J

JumpFrog

Gast
#1
hey leute,

ich möchte mein USB Stick Bootfähig machen für FreeNAS.

Ich habe mir schon eine Image von www.freeNAS.org runtergeladen und mithilfe von phydiskwrite + PhyGui versucht aufzuspielen, allerdings hat es nie Funktioniert zumindest stand nie etwas da das es geklappt hat und beim aufspielen von FreeNAS auf den Stick und anschliessendem Booten kamm diese Fehlermeldung: "error 1 lba 55616"

Ich habe erfahren das, das Bios den Stick erstmal erkennen muss. Da frage ich mich wie? Reicht es schon wenn es beim Bootmanager angezeigt wird?

Auserdem habe ich erfahren das nur mithilfe eines Diskettenlaufwerkes es möglich sei ein Bootsektor auf den USB Stick zu erstellen. Gibt es keine andere Möglichkeit?

Wo nehme ich den Bootsektor her? Ich habe ein Windows XP Prof. Serviepack 2 und finde keine Bootfont oder Bootsec...

Ich hoffe ihr könnt mir helfen. Danke schonmal!!

LG JumpFrog
 
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
4.657
#2
J

JumpFrog

Gast
#6
hihi is doch ne tolle seiten :D

äm... naja ich hab das so gemacht wie in der anleitung ... (bis auf den teil mit dem bios :D )

und im Bootmanager wird bei mir mein Stick immernoch als USB RMD-FDD angezeigt...

Müsste nicht eigentlich auch der Stick dann als Festplatte und nicht als WEchseldatenträger im Windows angezeigt werden

Aber nicht das ich am ende nur die falsche Installationsvaiante genutzt habe.
Also es gibt bei FreeNAS

Installation 'embedded' OS on HDD/Flash/USB
Installation 'embedded' OS on HDD/Flash/USB + DATA+SWAP partition
Install 'full' OS on HDD + DATA + SWAP Partiotion

die restlichen 3 sind nur Updates.

EDIT: Mir ist es nachdem ich es Laut anleitung gemacht habe nichtmal mehr möglich FreeNAS aufzuspielen....
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Merle

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
10.741
#8
Sorry wenn ich in den Thread mit einspringe, aber ich hab auch mal ne Frage, wenn ihr alle so Ahnung habt, ist das ne Klasse gelegenheit.

Ich hab den Bootfähigen USB-Stick hinbekommen. Allerdings nur für XP (ntldr) ODER für Vista (bootmgr).
Gibt es eine Möglichkeit, einen Bootfähigen USB Stick zu erstellen, der unter beiden Bootmanagern läuft?

Ich hatte immer das Problem im Geschäft (ist normal ne CD-Version), dass ich den ERD Commander gern für die APs hätte (auf denen XP Pro SP2 ist) und auch für die Vorführ-APs auf denen Vista ist.
Und ja, der ERD bringt was in Vista :p

Wenn einer ne Antwort weiss, würde ich mich echt über ne PM freuen ^^

Danke,
Merle
 
J

JumpFrog

Gast
#9
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Merle

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
10.741
#10
Ährm naja... Ich hab gegoogelt und ca. 5 Anleitungen durchprobiert. Das ist so: mit CD Booten verhält sich grundsätzlich anders. Ich kann es dir nicht mehr genau sagen, das ist 3 Monate her. Aber SO:
Hab ich ihn schonmal formatiert.
Danach hab ich irgendwie selber die benötigten Bootfiles draufgepfriemelt.
Also NTLDR und so.
Ich weiss leider die Seite, die mich (für XP) zu nem befriedigenden Ergebnis geführt hat, nicht mehr. Sorry, dass ich dir nicht weiterhelfen kann ; ;

Merle
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
J

JumpFrog

Gast
#11
Na ok will mich mal nicht so sein :p

Aber ich hab nun echt alles Versucht.

Ich habe alle Anleitung die hierstehen versucht getestet.
Und es geht nicht entweder der im ersten Thread beschriebene Fehler : "error 1 lba 55616" oder er kann FreeNAS nicht installieren "broken Pipe"

Also schluss endlich komme ich zudem entschluss das es eigentlich nur folgende Fehler möglich sind:

  1. Hardware zu alt
  2. falsches Installationsart gewählt
  3. das ich über Vista den Stick formatiert und Bootsektor erstellt habe

Zu 1.

Mainboard: K7S8X Bios P2.20
USB Stick: Toshiba 512 MB ca. 2-3 Jahre alt

zu 2.
Ich benutze immer die: "installation 'embedded' OS on HDD/Flash/USB" Art zum installieren. (Habe zwischendurch auch immer mal die anderen Probiert aber da kammen meistens noch andere fehler und so lange ich nicht weiß das ich eine von dennen Nutzen muss mach ich mir darüber keine gedanken)

zu 3.
Ja, was soll ich sagen Dummheit einfach xD

LG JumpFrog
Ich bin Absolut Ratlos.. hab auch langsam die Schnautze voll....
 
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
871
#12
hast du nen echten usb stick?
Ich habe es mal mit einem SD-Karten-Adapter versucht, den ich immer als USB-Stick verwendet habe, aht aber nicht funktioniert.

Sehr gut hats mit einem normalen Stick funktioniert, den ich erst auf FAT formatiert habe und dann hat der "Live USB Helper" den rest erledigt. hierfür einfach alle zu startenden Dateien in ein Zip packen und dem helper die location geben. mal googlen.
 
Dabei seit
März 2004
Beiträge
676
#14
@ JumpFrog

Du hast 4. vergessen.
Unpassender Controller im Stick.
Hatte vor Jahren auch mal nach so einem Problem gesucht.
Im Netz hatte ich gelesen, dass sich nicht jeder Stick dafür eignen würde.
Könnte aber auch sein, dass es gehen "würde", aber die HW (Stick und MB) nicht zusammen können.
 
J

JumpFrog

Gast
#15
lool hab ich mir schrott gekauft... dann müsste mein 4gb kingston (1 monat und 6 tage alt...) auch nicht kompartibel sein genauso mein kingston 2gb ca ein drevierteljahr alt...

also einer von denn beiden muss doch funzen...^^
 
Top