USV Sinnvoll oder nicht?

cool18

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2017
Beiträge
269
Moin,
ich bin grade am Überlegen ob ich bei uns noch eine USV unten in den Netzwerkschrank baue. Dort steht nur die Fritte und ein Switch ein paar Raspberrys und eine DS218Play mehr nicht eine USV hätte noch locker Platz aber ich weiß nicht ob es so sinnvoll erscheint eine Einzubauen.
In Zukunft werden ich noch Kameras ums Haus bauen da wird am ende eh ne USV eingebaut. Stromausfälle haben wir die letzten Jahre nicht gehabt so wirklich gar keinen. Da ist ehr mal die Sicherung Geflogen.

Eure Meinung zum Thema USV würde mich deswegen mal Interessieren macht das sinn oder ist es ehr Sinnlos

Ich hatte jetzt für mich an die gedacht https://www.notebooksbilliger.de/apc+back+ups+bx700ui+usv/eqsqid/0806b395-9fca-4c06-9e4a-f75f5670bad4
 

dRako1337

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
386
im Privatbereich eher unnötig.. klar für paar Sachen eine erleichtung aber kein muss.
 

acty

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2008
Beiträge
11.996
Kommt - wie so oft - auf den Einzelfall an.

Wenn bspw. betrieblich gearbeitet wird und ein etwaiger Datenverlust aufgrund von Stromausfällen "schlimm" wäre, dann auf jeden Fall eine USV.

Für den heimischen PC User der alle paar Wochen mal eine kleine Tabelle samt Schreiben erstellt und sonst nur daddeln sehe ich es eher weniger als nötig.
 

Nitschi66

Kreisklassenmeister
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
9.225
Auf Arbeit habe ich zwei USVs im Einsatz um Netzwerkgeschichten und zwei Computer "abzusichern".
Aber nicht für den Fall eines Stromausfalls. Die NAS fährt dann eh mit Steckerziehen runter. Es ging mir eher um die Schwankungen im Stromnetz die wir hier im Gewerbegebiet haben. Die zwei PCs sind immer mal wieder ausgegangen und haben neu gestartet. Das wollte ich beim modem/router und dem switch vermeiden.

In einem netzwerkschrank musst du dann aber auch auf die Umgebungstemperatur achten. Manche USVs mit Li-Ion sind nicht so temperaturbeständig.

Privat wärs mir aber egal und würde es als Platzverschwendung empfinden.
 

knoxxi

Commodore
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
4.866
Ein nice to have, aber kein Muss. Man muss auch die Folgekosten im Auge behalten (Akkutausch).
 

BlubbsDE

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
41.594
Und wofür soll die USV bei der Hardware gut sein? Damit die FritzBox noch weiter läuft, DSL oder Kabelnetz aber dennoch nicht funktioniert?

Sehe ich hier keine echten Anwendungszweck. Und wenn die Frage schon so offen gestellt wird, dann kann man sie idR mit einem Nein beantworten.
 

SlaterTh90

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
1.579
USV ist ja primär da sinnvoll wo entweder hohe Verfügbarkeit und/oder aber Sicherung vor unsauberen Herunterfahren gefragt ist (beim NAS zB).

Ich meine wirklich nötig ist das in nen Privatnetz vermutlich nicht, aber schaden tut's auch höchstens dem Geldbeutel.
 

Smily

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
21.865
Auch dann ist der Strom weg.

Ich sag mal so, beim Rasperry habe ich keine Ahnung. Das NAS könnte dir einen Stromausfall übel nehmen, wenn mitten im Schreibvorgang. Der Fritzbox ist das egal. Ob die USB den Pi ausschalten kann, weiß ich nicht.
Eine online USV bügelt dir auch Spannungsspitzen raus, nicht schlecht.

Aber eigentlich brauchst du keine. Aber klar, im aller schlimmsten Fall kommt eine Spannungsspitze und tötet Fritz, Pi und NAS. Dann freust du dich über die USV.
Eine USV ist wie eine Versicherung, im besten Fall brauchst du sie nie.
Ergänzung ()

Also ich hatte mal ne USV bekommen. 1 Woche später waren die schweren Unwetter, puff war der Stadtteil dunkel. Außer mein PC, da hab ich mich gefreut :daumen:
 

BlubbsDE

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
41.594
Eine USV ist dazu da, Hardware kontrolliert herunter zu fahren. Nicht sie weiter zu betreiben, wenn der Strom ausgefallen ist. Wenn Du das vorhast, dann brauchst Du viel Akku Kapazität.
 

Mickey Mouse

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
5.506
ich sehe das so:
klar ist ein RAID(5) keine Datenversicherung und man muss von den wichtigen Daten noch externe Backups anlegen. Privat ändert sich hier auch nicht so viel, dass z.B. die Änderungen eines Tages bis in der Nacht (oder gar erst nächstes Wochenende wenn nicht noch seltener) wieder ein Backup läuft wirklich weh tun wie in der Firma.
wenn das NAS aber sauber in einem Rack/Schrank verbaut ist, also nicht vom Regal fällt wenn sich der Staubsauger im Kabel verheddert, keine Gefahr von Überflutung besteht (die man in einem Keller nicht unterschätzen sollte, ich spreche aus "Erfahrung" :( ), dann bleiben eigentlich nur noch Diebstahl, Brand und eben Schäden durch die Stromversorgung.
zu letzteren zähle ich Überspannungen (Blitzschlag) und auch den Stromausfall während eines Schreibzugriffs, der das gesamte RAID5 zerschießt.

wenn ich sehe was ich für die NAS Kisten gezahlt habe (das 4TB (brutto) Iomega hat mich 2009 über 800€ gekostet), dann tun die 100€ für eine passende UPS auch nicht mehr weh.
 

Smily

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
21.865
Es geht drum das die Kameras am Haus weiterlaufen
Dann hast du die USV quasi nicht verstanden. Weil die USV sorgt dafür, dass eine sehr kurze Zeit überbrückt wird (10 Minuten) und dann rechtzeitig alle Geräte ordnungsgemäß automatisch herunter gefahren werden, um Schäden zu vermeiden.
Wenn du verhindern willst, dass Plünderer bei einem Stromausfall ums Haus schleichen, dann brauchst du ein Notstromaggregat! Das ist für längere Zeiträume gedacht.
 

Groug

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
472
Und Glück! Mit der Zuverlässigkeit von den Dingern ist es leider nicht so toll.
 

helionaut

Commander
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
2.303
Die USV in unserer Firma flog raus, weil wir damit mehr Unterbrüche hatten, als wir ohne USV gehabt hätten :freak:
Ganz zu schweigen vom Aufwand für regelmässige Tests und Wartung. Ich würde mal sagen für die meisten Privatpersonen lohnt sich das nicht.
 

cool18

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2017
Beiträge
269
Und Glück! Mit der Zuverlässigkeit von den Dingern ist es leider nicht so toll.
Was meinst du mit Zuverlässigkeit?

Dann hast du die USV quasi nicht verstanden. Weil die USV sorgt dafür, dass eine sehr kurze Zeit überbrückt wird (10 Minuten)
Ich weiß um was es geht keine Sorge ich will es ja auch nicht lange überbrücke allerdings soll es ja schon Einbrecher gegeben haben die den FI raus fliegen lassen haben Neutralleiter und PE ne brücke rein an der Außensteckdose und goodby FI . Gut dann fliegt der FI die Kameras würde dann noch ein paar Minuten Weiterlaufen und gut wäre dann hätte ich sie trotzdem drauf.
 

Raijin

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
10.366
Ich sage es mal so: "Wenn man andere Leute fragen muss, ob eine USV sinnvoll für einen selbst ist, ist sie es zu 99,99% nicht"
Dem kann ich nur beipflichten. Mit solchen Fragen möchte man in der Regel nur das eigene Gewissen beruhigen, weil man entweder eine Rechtfertigung sucht, es zu tun, oder eben selbst schon Zweifel am Sinn des Ganzen hat.

Lustigerweise hatten wir in der Firma gerade heute am ersten Arbeitstag diesen Jahres Probleme mit der USV. Ich komme ins Büro und sofort stürmen alle auf mich ein "Internet geht nicht, alles geht nicht, Netzwerk tot". Nu bin ich nicht unser IT-Admin, weil ich in der Software-Entwicklung tätig bin, aber unser ITler kommt eben nur 2 Tage die Woche und hat noch Urlaub - also bin ich der Depp. Schlüssel besorgt, ab in den Serverraum. Mein Server (Kundenfernwartung, ein paar Entwickler-VMs, etc.) lief noch wunderbar, aber unser ESXi war tot, kein DNS mehr, kein FileShare mehr, kein gar nix. Nur der Internetrouter und mein Server liefen noch. Warum? Alles andere hing an der USV, die pünktlich zum Jahreswechsel die Grätsche gemacht hat. Einen Stromausfall gab es nicht, weil mein Server lückenlose Logs aufweist.

Eine USV ist wie schon erwähnt wurde lediglich dafür da, kurze Unterbrechungen in der Spannungsversorgung zu überbrücken. Im Idealfall liefert sie per serieller Schnittstelle, o.ä. ein Signal an die angeschlossenen Geräte und diese fahren daraufhin sauber runter. Passiert dies nicht, dann läuft die USV je nach Kapazität und aktuellem Verbrauch genau xxx Minuten weiter, dann machts "Peng" und Server, NAS und Co werden genauso abgeschossen wie es ohne USV passiert wäre - inkl. potentiellem Datenverlust.
 

Groug

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
472
Was ich damit meine? Akkus halten nicht wirklich lange bzw es richt streng, das Netz ist an die Rechner aus.
Ist mir ein mal mit einer kleinen USV und zwei mal mit einer 1800VA Ausgabe passiert.
 
Top