Vega Frontier liquid Edition (vergleichbar mit RX Vega 64 liquid) FAN im IDLE zu laut

Fluffy82

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Feb. 2018
Beiträge
43
#1
Ich habe ein Problem mit meiner Vega Frontier Edition liquid. Sie ist im IDLE bei 15 % Drehzahl und ca. 825 rpm zu laut. Sie ist viel, viel lauter als alles andere in meinem Computer @ IDLE.

Und es liegt an dem Lüfter und nicht an der Pumpe. Ich habe den Lüfter angehalten und schon war mein PC flüsterleise.

Der Fanspeed kann weder mit dem MSI Afterburner (neuste Version) noch mit Sapphire Trixx 6.50 reduziert bzw. überhaupt verändert (auch nicht angehoben) werden. Wattman existiert schon lange nicht mehr bei den Frontier Treibern. Der Treiber- Switch ist auch schon seit längerer Zeit entfernt worden. Komischerweise auch bei älteren Treibern wie dem 17.8 von August 17.

Aber auch damit soll laut einigen Nutzern keine Reduzierung des Fanspeeds möglich sein. Nun werden einige wie auch ich auf die Idee gekommen sein, das man doch den Fan entfernen könnte. Leider geht das Kabel bis ins Case und das Case ist mit netten T3 oder T4 Schrauben verbarrikadiert. Ich glaube selbst wenn man einen entsprechenden T3 - T4 Schraubenzieher hätte, würde man es bei den schwarz lackierten "Butterschrauben" wie sie häufig bei Grafikkarten zum Einsatz kommen sehen und die Garantie wäre weg.

Zweiter Weg wäre wohl das Kabel abschneiden und entweder einen neuen PWM Lüfter dranlöten. Nur ohne das man die genaue Polung kennt, würde ich davon eher absehen. Wenn ein Pol falsch ist fackelt der Anschluss auf dem PCB inkl. Leiterbahnen ab. Karte => Tonne.

Das zielführenste wäre wohl das Bios zu modifizieren. Jedoch gibt es wohl wie früher keine entsprechendne Bios Tools mehr.

Aber vielleicht hat auch jemand von euch eine RX Vega 64 Liquid die wohl bis auf 8 GB statt 16 GB HBM identisch ist und kann mir sagen wie er das IDLE Problem gelöst hat.

Ich vermute nicht dass das Lager defekt ist, da der Lüfter bei höheren Drehzahlen absolut einwandfrei läuft.

Ich denke eher das ist wie bei anderen Hoch-Drehzahl-Lüftern. Die sind einfach nicht für einen "niedrigen" Drehzahlbereich ausgelegt und fangen dann an zu Eiern und machen nervige Geräusche im IDLE.

Der Lüfter wird ja auch als Scythe Gentle vertrieben und dort ist nicht mal die Rede von variablen Drehzahlbereichen. Das ist schon mal schlecht. Deutet darauf hin das derartige Geräusche bei niedriger Drehzahl wohl normal sind, da der Lüfter gar nicht für einen stark variablen Betrieb vorgehsehen ist.

Fluffy82
 
Zuletzt bearbeitet:

Killer1980

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
1.530
#2
Ich glaube um einen hardware Umbau wirst du nicht kommen. Entweder Lüfter vom Radiator tauschen oder den kompletten Kühler gegen einen Morpheus 2 samt guten Lüftern.
So oder so musst du wohl den Kühler abmontieren.
 

Fluffy82

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2018
Beiträge
43
#3
Gibt es wirklich keinen Bioseditior für die Vega Serie ? Soweit ich das gesehen habe, haben die Miner per Hexeditor Paramter verändert. Nur da muss man schon wirklich wissen was man tut, ansonsten funktioniert die Graka zumindestens erstmal nicht mehr. Man kann dann vermutlich nur noch per igpu oder 2. dezidierter Grafikkarte ran :).

Den Kühler demontieren würde ich sehr ungern, wenn ich ehrlich bin. HBM stacks sind zur GPU hin unterschiedlich hoch, da bricht sehr schnell etwas ab und der Morpheus II ist nicht besser als die vorinstallierte wakü.
 
Zuletzt bearbeitet:

spritelite

Cadet 1st Year
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
8
#4
Nimm den 17Q4 Pro-Treiber. Mit diesem Treiber kannst du auch die Lüftereinstellungen mit OverdriveNTool tweaken. Der neueste 18Q1-Treiber lässt es leider nicht mehr zu.
 
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
821
#5
15% entsprechen der niedrigsten möglichen Drehzahl.
Bin etwas irritiert, dass du tatsächlich Lautstärkeprobleme hast. Aus meiner Erfahrung heraus (bspw. 2 x FuryX) sind die 15%, was dann 850-1050rpm im idle der AiO sind, schon sehr leise.

Bios Modding ist bei Vega noch müßig - hier aber meiner Meinung nach auch nicht zielführend. Meine unter 15% kannst du eh nicht mehr ansteuern - was sollte man sich also davon versprechen?

Könnte mir zum aktuellen Zeitpunkt ohne Hörprobe schon vorstellen, dass der Fan doch einen Hau weg hat.
Die Pumpe kann es deinen Äußerungen nach garantiert nicht sein. hmm..

Würde wohl einen RMA-Austausch anstreben.
Eventuelle Umrüstungen gehen schnell ins Geld und dein Garantieanspruch erlischt sofort.
Kann den Vega Pro GPX240 aber ansonsten durchaus empfehlen. Der läuft bei mir immer mit 800rpm flüsterleise :D
 

Fluffy82

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2018
Beiträge
43
#6
@spritelite

Das OverdriveNTool habe ich gestern schon mit dem 17.8 Treiber verwendet, die Einstellungen haben keinen Effekt. Bei neueren Treibern spuckt das Tool die Fehlermeldung aus das die Änderungen nicht unterstützt werden, werde das noch mal mit dem von dir genannten Treiber ausprobieren.

@Edelhamster

Ca. 800 rpm sind auch mit einem Noctua Lüfter nicht mehr leise. Der Lüfter meines Noctua NH-D15 läuft im Idle mit ca. 360 rpm.

Natürlich wird auch ein Großteils des Geräusches durch das unruhige Laufverhalten des Lüfters bei für den Lüfter niedrigen Drehzahlen verursacht.

Mir ist es egal ob man den Lüfter nicht mehr ansteuern kann. Er kann von mir aus auch im idle komplett aus sein und nur bei Last wieder starten. Bei 7 - 11 Watt Verbrauch brauche ich ihn sowie so nicht. Ohne Bios Tweak kann man das aber wohl vergessen.

Der von dir verlinkte AIO Kühler ist extrem teuer. Mir hat schon die Alphacool Eisbaer gereicht.

Die Pumpe war nervig, die Montage war das allerletzte, die beiliegenden Eiswind Lüfter sehr minderwertig und die Kühleistung trotz 280er Dual Radiator und später Noctua Industrials nur ein paar Grad besser als der Noctua NH-D15.

Außerdem ist die Kühlerfläche gerade. Je nachdem wie die Höhe der HBM Stacks beträgt, ist bei jeder Vega anders, hast du eine Hitze-Partie unter der Haube. Habe ich schon bei Morpheus Nutzern gesehen. Deswegen ist der Stockkühler auch extra geformt sodass die Auflagefläche von HBM und der GPU unterschiedlich hoch ausfällt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
872
#7
Lüfter abschneiden, Multimeter nehmen, Spannung messen, neuen Lüfter dran löten, fertig. Ist ein Aufwand von 10 Minuten.

Und wieso sollte auf dem PCB etwas abfackeln, wenn du die verpolst?
 

Fluffy82

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2018
Beiträge
43
#8
Ich habe damals mal ca. 2002 ein Diskettenlaufwerk an einem Enermax Netzteil verpolt und da hat der ganze Strang vom Diskettenlaufwerk ausgehend geschmorrt. Seitdem bin ich da extrem vorsichtig.

Natürlich wird so etwas bei Netzteilen heute nicht mehr passieren. Da die eine Kurzschlusssicherung haben. Jedoch wird das bei Grafikkartenlüftern wohl nicht der Fall sein.

Eigentlich müsste man theoretisch nicht mal mit einem multimeter messen, der PWM Strang sollte ja genormt sein.

Wie man sieht ist das aber nicht immer der Fall:



Edit:

Ich habe den von spritelite genannten Treiber installiert. Der Fan lässt sich nun mit dem genannten Tool regeln. Jedoch ist bei ca. 5 % Fanspeed nach unten Schluss. Der Lüfter dreht dann noch mit ca. 500 rpm. Das ist schon wesentlich leiser, das die über 800 rpm. Jedoch ist das nervige Störgeräusch vom Eiern nicht weg.

Es ist dadurch nur leiser.
 
Zuletzt bearbeitet:

spritelite

Cadet 1st Year
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
8
#9
Eventuell ist der Lüfter/Kühlkörper durch die Montage ein wenig verspannt und „eiert“ deswegen - war bei mir so.

Einfach mal ausbauen und im Betrieb neben den Rechner legen - vielleicht ist er dann leise. Ich habe danach die Schrauben bei meinem nur handwarm angezogen. Als Ergebnis ist meine Frontier Liquid im Idle-Mode nicht mehr zu hören.
 

Fluffy82

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2018
Beiträge
43
#10
Nein, das ist nicht der Grund. Hatte den Lüfter sogar ohne das er am Radiator montiert war in der Hand frei schwebent am laufen. Habe nun einfach sofort hinter den Lötstellen des Lüfters die 4 Adern sauber abgetrennt und den s...... Lüfter entfernt. Danach alles mit 3M Elektrotape fein säuberlich isoliert. Nun hängt da ein neuer guter Lüfter dran und man hört atm nur noch die Pumpe. Die ist aber relativ leise, im Gegensatz zu dem Schrottlüfter.

So einfach gehts. Garantie ist zwar vermutlich weg. Obwohl man sicherlich den Lüfter ohne es sichtbar zu machen wieder anlöten könnte. Aber ich habe alles versucht, inkl. Ölen des Kugellagers und mir gings einfach nur noch auf den S... . Da gabs die Radikalmethode.

Bin wohl der erste der sowas durchgezogen hat, bei Google findet man ja genug Ergebnisse wo steht das ohne Lüfter die Graka nicht mehr funzen könnte wegen Schutzschaltung... (ohne Lüfter kein Betrieb) :D.

Nun ist die Klarheit da. Lüfter ab und man hat seine Ruhe. Ok die Pumpe nervt wie gesagt noch ein wenig. Aber damit kann ich leben.

Der stock Lüfter ist übrigens als Nidec Servo,, Made in Vietnam gelabelt. Vermutlich selber Müll wie Scythe Gentle.
 
Zuletzt bearbeitet:

spritelite

Cadet 1st Year
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
8
#13
So - habe jetzt auch auf den Noctua NF F12 iPPC-3000 PWM upgegraded. Sehr leise im Vergleich zum Stock-Lüfter und spielt hervorragend mit der PWM-Regelung der Vega Frontier zusammen.
 

Fluffy82

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2018
Beiträge
43
#14
Wie hast du den Lüfter angeschlossen ? Kabel durchtrennt und PWM Anschluss drangelötet oder komplett neues Kabel gekauft und das Kabel gewechselt indem du die Grafikkarte geöffnet hast ?

Ich habe meinen Lüfter einfach mit einer 5.25" Lüftersteuerung verbunden und stelle die gewünschte Drehzahl ein sobald ich spiele.

Ich habe das Kugellager von dem stock Lüfter geölt. Man merkt schon wenn man den Lüfter mit der Hand dreht das er eiert und nicht ohne Reibung läuft. Ich nehme mal an die Kugellager sind extrem schlecht verarbeitet. So etwas habe ich nicht mal bei meinen billigen stock Fractal Design Lüftern erlebt. Selbst die laufen deutlich runder.
 
Zuletzt bearbeitet:

spritelite

Cadet 1st Year
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
8
#15
Umbau ist recht easy. Sechs (oben und unten) Torxschrauben lösen, Gehäuseoberteil vorsichtig aus der vorderen Hinterschneidung herausziehen und nach oben klappen. Am hinteren, unteren Ende der Karte ist der Mini-PWM Lüfterstecker. Mit einem Adapter (zB. https://www.amazon.de/gp/product/B005ZKZEQA/ref=oh_aui_detailpage_o01_s00?ie=UTF8&psc=1) kannst du den Noctua einfach anschliessen.

Den alten Lüfter habe ich incl. Verkabelung komplett entfernt.
 

klöbner

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2017
Beiträge
80
#16
Moin. Würde es was bringen evtl. zwei von den NF12 iPPCs in Push-Pullkonfiguration mittels Weiche zu montieren, oder ist der Radiator nicht dick genug um dabei eine Temperaturverbesserung zu beobachten?
 

klöbner

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2017
Beiträge
80
#19
Moin. Bist du nicht der Meinung das der Noctua zeitweise höher drehen muss um die Temperatur zu halten? Der alte Lüfter hatte bei mir scheinbar weniger zu tun als der neue.
Was ich allerdings positiv beobachten konnte ist das der Noctua bis 1500-2000 Umdrehungen zwar hörbar ist aber nicht unangenehm auffällt.
 
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
608
#20
Ich hatte af dem Radi meiner LC 2 Noiseblocker Eloops moniert und die waren unhörbar bzw. sind es jetzt beim Eiswolf GPX240 auch.
Meine Frau meinte der PC wäre kaputt weil sie den im absolut ruhigen Raum nicht mehr gehört hat
 
Top