Verbesserung für Eigenkonfiguration?

KGR84

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
879
Hallo,

Hab mir ein System für Pi mal Daumen nen 1000er zusammengestellt.

Könnt ihr bitte checken ob eh alles zusammenpasst (Platztechnisch und ob sich die Treiber vertragen) und vielleicht sagen, ob das so empfehlenswert ist, oder ob ihr Verbesserungsvorschläge habt?

Sind die Ram und das Mainboard für dieses System overpowered, oder geht das so in ordnung?

Anwendung ist bisschen zocken und 3D-CAD Anwendungen:

CPU: Intel i5-4570 €180
CPU Kühler: Arctic Cooling Freezer Xtreme Rev.2 €35
Mainboard: Asus Z87 Maximus VI Gene (C2) €175
Ram: 16GB Corsair Vengeanze Low Profile blue PC3-12800U €120
Grake: MSI N670GTX €255
Netzteil: Corsair CX750M €85
Case: Cooler Master Storm Scout 2 Advanced €76
Monitor: Benq G2250 €105
 

johnnx

Cadet 1st Year
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
13
mein vorschlag:

- thermaltake macho anstatt dem arctic cooling
- be quiet straight power e9 450w anstatt dem überdimensionierten 750w corsair
 

Sebi_

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
1.105
Hallo,

Das würde schon zusammenpassen aber
- warum so teures Mainboard?
- welche Anwendungen sollen genutzt werden?, brauchen die 16 GB RAM?
- welche Spiele sollen gespielt werden.
- warum so kleiner und so billiger Monitor, wenn er dir viele Jahre dienen soll
- hast du die [FAQ] Der ideale Gaming-PC gelesen?
- welche Boxen/Kopfhörer werden verwendet?

Gruß
Sebi
 
Zuletzt bearbeitet:

Moselbär

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
30.277
Non K Prozessor braucht kein Z Board.

Kannst Du sparen.

Nimm ein B oder H Board.

Die RAM als 1600er, CL9, 1.5V, low profile.

NT genügt ein max. 500 Watt.

Das Mainboard ist völlig überteuert.

Als Graka eine 7950 Boost - mit OC 1100/1500 hast Du eine 7970 drin.

Denk mal eine SSD für das OS an.

Rest für mich ok mMn.
 

Xedos99

Commander
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
2.866
Aber auch B87 und H87 sollen mit UEFI-Updates oc. auch bei non "k"-Modellen unterstützen. Speziell von Gigabyte kam da ja was. Böse Zungen behaupteten ,Intel hätte wohl wegen der schlechten oc.-Eigenschaften den Multi per Bios freischalten lassen, so das k-CPUs eh nichts mehr bringen.
 

KGR84

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
879
Also gut. Danke schon mal für den Input.

Board: Ok, dachte ich greife in die obere Liga, da das dort besser ist ... und optisch gut aussieht.
Also sagen wir mal als Board das ASUS H87-Pro (C2) € 106

Die Ram habe ich so gewählt weil diese Kombination am billigsten ist, die CL9 gibts bei 16GB nur als 4x4 und die kosten so um die 150-160 Euro. Ob 16GB notwendig sind bin ich mir auch nicht ganz sicher. die alternative wären dan die selben als 8GB, DDR3-1600, CL9-9-9-24 um 65 Euro: http://geizhals.at/corsair-vengeance-low-profile-blau-dimm-kit-8gb-cml8gx3m2a1600c9b-a652384.html, aber wie lange reicht das? Komme ich mit 8gb aus, oder muss ich dann in 1-2 Jahren nachrüstem?

NT gefällt mir das be quiet! Straight Power E9 450W ATX 2.31 auch gut, dachte nur 700W+ damit ich Reserve für die Zukunft habe. Was ich mir nur beim SP E9 nicht sicher bin, hat das auch so ein Kabelmanagment, wie das Corsair? Ich hasse Kabebelsalat.

Graka möchte ich eine NVidia GTX, da man diese per Software auf eine Quattro aufrüsten kann, was gerade für 3D-CAD-Anwendungen wichtig wäre.

Das mit SSD überlege ich noch, aber wenn würde ich nur eine Pro kaufen, und die sind dann doch noch etwas zu teuer.

CPU-Kühler hab ich noch was gutes gefunden beim googlen, den Scythe Mugen 4

Also wäre die neue Konfi:
CPU: Intel i5-4570 €180
CPU Kühler: Scythe Mugen 4 €42
Mainboard: ASUS H87-Pro (C2) €106
Ram: http://geizhals.at/corsair-vengeance-low-profile-blau-dimm-kit-8gb-cml8gx3m2a1600c9b-a652384.html €65
Graka: MSI N670GTX €255
NT: be quiet! Straight Power E9 450W ATX 2.31 €75
Case: Cooler Master Storm Scout 2 Advanced €76
Monitor: Benq G2250 €105
 

Gewürzwiesel

Vice Admiral
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
6.703
Kein FullHD Monitor mit 21,5", das ist viel zu hoch aufgelöst und das lesen fällt extrem schwer (Windows skalliert einfach zu schlecht für sowas). Sogar mit sehr guten Augen.
 

Sebi_

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
1.105
Ich hatte auch mal meine Nvidia mit einem Soft-Mod in eine Quattro umgewandelt. Wenn das heute noch geht, warum nicht. Ist es aber nicht besser eine VGA mit 4GB zu nehmen? Gerade bei größeren Baugruppen könnte das eine Rolle spielen.

Dein aktuelles NT ist erste sahne. Bei einer VGA mit zwei PCI-E Anschlüssen bleibt vielleicht nur eine Kabelstrippe übrig, die bekommst du locker im Gehäuse verstaut. Sonst das NT nehmen:
be quiet! Straight Power E9-CM 480W ATX 2.31 (E9-CM-480W/BN197) mMn lohnt es sich nicht.

Lasse dir noch die Geschichte mit einem hochwertigem Monitor durch den Kopf gehen und wie sieht es mit der Soundausstattung aus?

Gruß
Sebi
 

KGR84

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
879
Aber welcher Größe sollte Full HD dann Sinn machen?

Wegen der besseren Übersicht, ... in der Arbeit habe ich auch einen 27" 16:10 und einen 19" 4:3 nebeneinander stehen, und habe oft das 3D Zeichenprogramm parallel auf beiden Monitoren, damit ich nicht zwischen 2 Baugruppen switchen muss, und da komme ich eigentlich auf den 19" genau so gut zurecht wie auf dem 27".

Zu Hause nutze ich nur den 19" der noch in der Sig steht. Vielleicht lasse ich den Monitor auch ganz weg, bleibe daweil beim 19" und kaufe mir später mal einen. Aber für Filme etc. ist der 19er mittlerweile schon sehr klein geworden.


Wegen der Graka, die GTX um den Preis bringe ich laut einem Kollegen (so ein EDV Fuzi der sich da besser auskenn als ich :king: ) mit dieser Quadro-Software auf ein Level, das einer originalen Quadro um ca. 4000 Euro entspricht. Ob dem so ist kann ich schwer beurteilen.

Was genau meinst du mit einer VGA Karte mit 4GB? Kannst mir das etwas genauer erläutern, damit ich mit meinem gefährlichen Halbwissen nichts durcheinander bringe?
 
Zuletzt bearbeitet:

Sebi_

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
1.105
Es gibt gleiche Grafikkarten jedoch mit verschiedenen VRAM-Größen:
1 x EVGA GeForce GTX 760 ACX Cooler, 2GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, DisplayPort (02G-P4-2763)
1 x EVGA GeForce GTX 760 FTW ACX Cooler, 4GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, DisplayPort (04G-P4-3768)
Je nach dem wie groß deine Baugruppen sind, könnte es sein das der VRAM der Grafikkarte nicht reicht. Dann fängt es an zu ruckeln:(
Ergänzung ()

Falls du auch noch Filme an deinem PC schaust, dann würde ich mit einem 24 oder sogar einen 27 Zoller holen.
Ergänzung ()

Wegen der Graka, die GTX um den Preis bringe ich laut einem Kollegen (so ein EDV Fuzi der sich da besser auskenn als ich ) mit dieser Quadro-Software auf ein Level, das einer originalen Quadro um ca. 4000 Euro entspricht. Ob dem so ist kann ich schwer beurteilen.
Ja das kann funktionieren. Die Funktionen der Quattro werden im Treiber beschnitten, deshalb kann man das Hacken. Die Hardware ist weitgehend gleich. Man soll aber schon genau wissen was man da macht;) Hatte ich an meinem Studenten Notebook auch mal gemach.
Damit würde ich jedoch im gewerblichem Bereich aufpassen.

Gruß
Sebi
 
Zuletzt bearbeitet:

KGR84

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
879
Was meint ihr eigentlich zu so einer Wasserkühlung:
WaKü

Macht das bei mir Sinn, oder ist das ocerpowered?

Um 65 Euro ist es etwa doppelt so teuer wie ein "normaler" Kühler

Und die GTX 760 von MSI überlege ich jetzt auch anstatt der 670er ... MSI GTX760
 
Zuletzt bearbeitet:

coffejunkie

Newbie
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
1
Hi,

ich weiß der Thread ist schon etwas älter aber ich überlege mir so ziemlich die gleichen Komponenten.

ASUS H87 Pro (C2), MSI GTX 760 Twin Frozr und den Mugen 4 PCGH.
Dazu das bequiet Straight Power E9 480W und ein Gehäuse mit 2 Lüftern.

Meint ihr, die Konfiguration macht Sinn?
Und kann mir jemand sagen, ob der Mugen die RAM Slots blockiert?
Vielen Dank schon mal im Voraus! :)
 

KGR84

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
879
So ich noch mal ...

Habe mir dann aufgrund anderer Notwendigkeiten keinen PC gekauft.
Momentan rückt die Anschaffung aber wieder in greifbare weite. Einiges hat sich ja geändert, wie ich schon gesehen habe, und einiges ist eh beim alten geblieben.

Ich habe mich so ca. an den FAQ für ein 800 Euro System gehalten. Was mir dort nur nicht gefällt ist die GraKa (auch wegen Verfügbarkeit in Österreich). Wobei ich mich jetzt etwas von 3D-Anwendungen, also Zeichenprogrammen, auf diesem Rechner distanziert habe. Soll also nur zum Surfen und bisschen zum Gamen, vor allem aber zum Film schaun genutzt werden.

Leider ist das Case nicht mehr verfügbar, dass ich mir eigentlich kaufen wollte :(

Also hier mal meine neue Auflistung:

Also wäre die neue Konfi:
CPU: Intel i5-4570 €170
CPU Kühler: Scythe Mugen 4 €45
Mainboard: ASUS H87-Pro (C2) €93
Ram: Corsair Vengeance Low Profile blau DIMM Kit 8GB, DDR3-1600, CL9-9-9-24 €75
Graka: ASUS R9280X €280
NT: be quiet! Straight Power E9 450W ATX 2.31 €75
Case: Cooler Master Storm Scout 2 Advanced nicht mehr verfügbar

Was meint ihr? Hab in nem Thread hier gelesen, dass die GraKa zu 90% Fehlerbehaftet sein soll, sonst aber nichts darüber gefunden. Ist da was dran?
 

Sebi_

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
1.105

KGR84

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
879
Danke für deine Empfehlung. Möchte dazu ein paar Fragen stellen, nicht um dich zu kritisieren, sondern weil ich verstehen möchte :D

Warum den i5-4440? Der hat pro Kern um 0,1GHz weniger Leistung, kostet um ca. 10 Euro weniger. Meinst du ist diese Mehrleistung vom 4570 zu teuer bezahlt?

Warum diese Ram? Wegen dem Preis? Sind in Österreich leider nicht Verfügbar. Bei einer Bestellung aus DE aber ne Überlegung wert.

Und warum die VTX-Karte? Ok, kostet um ca. 15 weniger als die Asus, hat aber auch einen DVI-Anschluss weniger (Ich verwende 2 Monitore, und der in meiner Signatur ist auch nurmehr der Nebenmonitor) und kleinere Lüfter. Ob sich das positiv auf die Lautstärke auswirkt weiss ich nicht. Auch hier wieder nicht in Österreich verfügbar. Ausserdem ist mir Asus als Marke sympatischer, und ich habe mehr Vertrauen in deren Qualität.

Beim Mainboard ist der Preisunterschied natürlich schon stark zu merken, wenn ich aber das Gehäuse (Storm Scout 2) noch wo finde hat es durchaus seine Vorteile da beim Asrock nur 1 Anschluss für einen Gehäuselüfter vorhanden ist, das Asus hat 4 weitere Anschlüsse, die anderen Vorteile würde ich aber vermutlich in der Tat nicht nutzen können.

Der Kühler von Coolermaster ist billiger. Nehme an, das ist der Grund warum du den vorschlägst? Besser ist aber der Mugen oder?

Beim Netzteil bewirbt be quiet das straight power mit sehr langen Kabeln (115cm) weiss ned ob das beim system power auch so ist. Da hätte ich natürlich mit der Länge eine gute Flexibilität, hab mir auch schon das straight power 480 überlegt, da kann man die Kabeln abstecken, die nicht benötigt werden, aber mit 90 Euro ist es mir dann doch zu teuer.
 

Sebi_

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
1.105
Danke für deine Empfehlung. Möchte dazu ein paar Fragen stellen, nicht um dich zu kritisieren, sondern weil ich verstehen möchte :D
Warum den i5-4440? Der hat pro Kern um 0,1GHz weniger Leistung, kostet um ca. 10 Euro weniger. Meinst du ist diese Mehrleistung vom 4570 zu teuer bezahlt?
man kann beide nehmen, 100MHz merkt man nicht.
Warum diese Ram? Wegen dem Preis? Sind in Österreich leider nicht Verfügbar. Bei einer Bestellung aus DE aber ne Überlegung wert.
eben so wie bei der CPU, sehe es als alternative, in D z.Z eine der günstigsten Markenspeicher

Und warum die VTX-Karte? Ok, kostet um ca. 15 weniger als die Asus, hat aber auch einen DVI-Anschluss weniger (Ich verwende 2 Monitore, und der in meiner Signatur ist auch nurmehr der Nebenmonitor) und kleinere Lüfter. Ob sich das positiv auf die Lautstärke auswirkt weiss ich nicht. Auch hier wieder nicht in Österreich verfügbar. Ausserdem ist mir Asus als Marke sympatischer, und ich habe mehr Vertrauen in deren Qualität.
Weil die VTX3D verfügbar! und günstig ist. Das mit den Monitoren habe ich nicht oder nicht mehr gewust. Man kann diese auch am Displayport mit Adapter anschließen

Beim Mainboard ist der Preisunterschied natürlich schon stark zu merken, wenn ich aber das Gehäuse (Storm Scout 2) noch wo finde hat es durchaus seine Vorteile da beim Asrock nur 1 Anschluss für einen Gehäuselüfter vorhanden ist, das Asus hat 4 weitere Anschlüsse, die anderen Vorteile würde ich aber vermutlich in der Tat nicht nutzen können.
dazu gibt es auch einige Alternativen, ich hatte hier nur das günstigste brauchbare Vorgeschlagen. H87 Pro kann man auch nehmen.

Der Kühler von Coolermaster ist billiger. Nehme an, das ist der Grund warum du den vorschlägst? Besser ist aber der Mugen oder?
jop;)

Beim Netzteil bewirbt be quiet das straight power mit sehr langen Kabeln (115cm) weiss ned ob das beim system power auch so ist. Da hätte ich natürlich mit der Länge eine gute Flexibilität, hab mir auch schon das straight power 480 überlegt, da kann man die Kabeln abstecken, die nicht benötigt werden, aber mit 90 Euro ist es mir dann doch zu teuer.
Die Kabeln werden dir in normalem Gehäuse locker reichen. Mir persönlich ist der Aufpreis zu den E9 Netzteilen es nicht Wert.

Ich hoffe ich konnte dir bisschen Licht ins Dunkle bringen ;)

Gruß
Sebi
 
Zuletzt bearbeitet:

PCTüftler

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
18.119
Hallo,

wobei man aber schon anmerken sollte das die E9 Reihe qualitativ hochwertiger ist als das SP7.

Hab dir da mal eine Zusammenstellung gemacht:

http://geizhals.at/?cat=WL-409436
 

KGR84

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
879
Gut, hab mir das noch einmal angesehen.

Wenn ich die GraKa (alle, die ich in Erwägung ziehen würde sind gerade überall ausverkauft und nicht lieferbar) jetzt nicht berücksichtige, komme ich bei einer Bestellung aus DE auf eine Kostenersparnis von max 10 Euro, dabei sind Versandkosten noch nicht berücksichtigt, also uninteressant.

Wobei ich dazusagen müsste, ich habe das auch mit Anbietern in Österreich vergleichen, wo Versand notwendig wäre, aber der würde immer noch 1/3 des Versands aus DE ausmachen, und ich habe geringere Kosten bei einer Reklamation.
 

PCTüftler

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
18.119
Also meine Zusammenstellung könntest du bei Alternate und Mylemon bestellen, einige Dinge sind auch bei Amazon sehr günstig die haben ja keine Versandkosten.

HDD - Alternate 49,99 €
SSD - Amazon 94,57 € oder Alternate 94,90 €
CPU - Mylemon 162,63 €
RAM - Alternate 59,90 €
Graka - Mylemon 272,61 €
Board - Mylemon 88,12 €
DVD - Amazon 16,08 € oder Alternate 17,99 €
Gehäuse - Alternate 34,99 €
NT - Mylemon 73,86 €

Macht 854,99 € nur von Alternate und Mylemon + Versand: Alternate 7,90 € und Mylemon 5,90 € - 10,80 € (kommt auf die Zahlungsmethode an)
 
Zuletzt bearbeitet:

KGR84

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
879
Ja ein par Sachen an deiner Liste haben mir nicht gefallen :p

Wenn du mir sagst, wie ich so nen Link in geizhals generiere, wie du ihn reingestellt hast kann ich dir meine Produkte zeigen, die ich momentan kalkuliere.

@id:

Achja, was ich noch sagen wollte, bei der Konfiguration, die ich gewählt habe (GraKa nur bei Amazon verfügbar) komme ich bei einem Einkauf in AT auf ca. 630 (ohne HDDs) das wäre entweder mit hyme.infotec oder mylemon, die sind gleich teuer plus eben Amazon, und auf ca. 620 Euro wenn ich in Deutschland bestelle. Das wäre dann bei warehouse2 plus Amazon.

Der Unterschied ist eben der Versand, der kostet mir innerhalb ATs ca. 6 Euro und aus DE ca. 25 Euro.

nochmal @id:

gefunden wie es geht:
http://geizhals.at/eu/?cat=WL-409480
 
Zuletzt bearbeitet:
Top