Verschlüsselte Passwortliste

Stannis

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
523
Ich verwende immer sehr sichere Passwörter und bin mittlerweile bei zahllosen Diensten aller Art angemeldet. Die wichtigen (und häufig genutzten) weiß ich auswendig. Falls doch mal eins fehlt, befindet sich daheim gut versteckt eine schriftliche Liste.
Es kommt aber öfters vor, dass ich unterwegs mal spontan einen Dienst aufrufen muss, dessen Passwort ich nicht kenne. Eine schriftliche Liste im Geldbeutel oder so mitführen möchte ich nicht, da unpraktisch und bei Diebstahl sehr unsicher.

Die Idee ist, eine verschlüsselte Textdatei mit entsprechenden Zugangsdaten mitzuführen. Einen USB-Stick habe ich so oder so immer dabei.
Was haltet ihr von der Idee? Was böte sich zum Verschlüsseln an, 7zip?

Alle immer auswendig können geht wirklich nicht, auch weil ich das PW von Dienst XY alle paar Monate ändere / ändern muss.
 

Fellor

Commodore
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
4.234
Hast du ein Handy mit iOS? Falls ja, kenn ich da eine gute App für.
Ansonsten gibt es Programme, mit denen du den USB-Stick verschlüsseln kannst, bzw. auch nur einzelne Ordner auf dem Stick.
 

Freezer__

Commander
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
2.308
Ich kann dir auch Keepass empfehlen. Die Datei selbst ist bei mir durch ein langes und sicheres Kennwort geschützt. Die Datei liegt in meiner Dropbox und ist so von jedem PC oder mobilen Endgerät aus erreichbar.

Ich denke das ist was du suchst.

Viele Grüße
Freezer
 

Bogeyman

Banned
Dabei seit
März 2012
Beiträge
3.876
Die Idee ist, eine verschlüsselte Textdatei mit entsprechenden Zugangsdaten mitzuführen. Einen USB-Stick habe ich so oder so immer dabei.
Was haltet ihr von der Idee? Was böte sich zum Verschlüsseln an, 7zip?
Ist ne dämliche Idee, weil beim Entschlüsseln bzw. Entzippen deine ganze txt Datei unverschlüsselt auf der Festplatte liegt, zumindest temporär. Guck dir Keepass an oder 1Password etc.
 

Yuuri

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
12.500
Wenn du auf ne Cloud-Lösung ausweichen kannst/willst: Lastpass - kostet 1 € pro Monat. Gibts für jedes erdenkliche System einen Client für, in Android gibts sogar eine InApp-Vervollständigung. Ver-/Entschlüsselt wird nur auf deinem Gerät, übertragen und in der Cloud liegt immer nur der verschlüsselte Content. Cashy (http://stadt-bremerhaven.de/) hat mitunter brauchbare Posts darüber. Bin mittlerweile seit vier Jahren dort inkl. Xmarks (Bookmark Synchronisation).
 

Stannis

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
523
Also nichts gegen eure fachkundige Meinung, aber ich halte es für eine Gänsehaut erzeugende Idee, Passwörter in irgendeine Cloud zu speichern - trotz Verschlüsselung. Den Stick trage ich so oder so immer mit mir herum.
 

Bogeyman

Banned
Dabei seit
März 2012
Beiträge
3.876
Also nichts gegen eure fachkundige Meinung, aber ich halte es für eine Gänsehaut erzeugende Idee, Passwörter in irgendeine Cloud zu speichern - trotz Verschlüsselung. Den Stick trage ich so oder so immer mit mir herum.
Nen Stick kann dir auch mal die Daten schrotten. Zumindest dürfte Dropbox zuverlässiger sein was das betrifft. Keepass Container auf nem USB Stick kann man machen, statt Cloud keine Frage, aber würde dennoch irgendwo ne zweite Kopie aufbewaren.

Obendrein speicherst du die Passwörter ja verschlüsselt in der Cloud, da kann also nix passieren. Willste es NSA sicher haben musste eh auf Linux umsatteln und dein SmartPhone auch gleich mit entsorgen.
 

st0rax

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
1.066
@Yuuri
Lastpass ist ansich kostenlos.
Für 1€ kriegt man jedoch die mobilen versionen.
Wobei die grundsätzlich auch kostenlos sind,allerdings mit eingeschränktem funktionsumfang
 
Top