Verzweifel mit Sharkoon Gaming Dac Pro S

Daggy820

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
1.883
Hallo, habe mir jetzt auch diese Soundkarte geholt für mein Headset um Abends mit den Jungs bissl zu spielen und nebenbei zu quatschen (Discord z.B.).
Habe mit der Sharkoon leider das Problem das die Leute immer die Sounds vom PC (Spiele, Youtube usw.) mithören können was vermutlich ziemlich nervt. Nur ein sehr leise regeln des Headsets steuert diesem Phänomen entgegen, was kann das sein.
Hatte vorher ein Jahr eine USB Soundkarte von Amazon für 8€ im Einsatz die diese Nebengeräusche nicht mit übertragen hat und alles war gut.
Auch ein umstecken der Sharkoon Soundkarte von USB 2.0 auf 3.0 und weiteres Testen mehrerer USB Ports brachten keine Besserung, ich wäre dankbar um jegliche Tips da ich vom Klang wirklich sehr zufrieden mit der Sharkoon bin aber auf dauer müsste ich echt überlegen Sie in den Schrank zu legen und das billige Ding wieder zu nutzen um die anderen Leute nicht zu nerven.
Danke für eure Hilfe schon mal.
 
Das ist wohl weniger ein Problem der Soundkarte und mehr das von deinem Headset. Viele sind nicht richtig entkoppelt, dh die Vibrationen des Treibers gehen auf das Mikrofon über und/oder es kommt durch Treiberbedingte Signalschwankungen aufgrund der gekoppelten Masse.
TL/DR: Teste ein anderes Headset.
 
Achso, habe mittlerweile drei Headsets getestet (Sharkoon SGH1, KM-Gaming K-GH1 und Lioncast LX55) und alle machen das gleiche, die Leute hören alles mit.

Dann alle drei Headsets mit der billigen USB Soundkarte getestet und alles ist wieder gut, so langsam verzweifel ich ein wenig.
 
Du nutzt vermutlich einen Adapter, der von 4pol auf 2x 3Pol für Mikro und Kopfhörer geht, ggf. steckt da das Problem.
 
Hallo, ja den originalen Adapter nutz ich, aber wenn ich das Headset ohne Adapter in den einzelnen Klinke stecke gleiches Problem (Das KM-Gaming kann ich auch an der einzelnen Klinke betreiben).

Das kuriose ist das ich das mit den Leuten mal im Teamspeak getestet habe und da gibt es diese Probleme nicht, wie soll ich das denn jetzt verstehen?
Also wenn wir Discord nutzen hab ich diese Probleme und auf einem TS3 Server komischerweise nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Zitat von Daggy820:
Also wenn wir Discord nutzen hab ich diese Probleme und auf einem TS3 Server komischerweise nicht.

Hat TS vielleicht eine Art Filter serverseitig?

Ansonsten kann das Problem natürlich auch am Sharkoon liegen. Ist halt ein Übersprechen von Mikrofon und Kopfhörer, z.B. durch eine schlechte Lötverbindung der Buchse, die Lötqualität soll ja nicht die beste sein bei den Sharkoons.
 
Ich habe jetzt erstmal wieder die günstige USB Soundkarte im Einsatz weil die Leute auf dem Discord Server langsam genervt waren.
Die Klangqualität der Sharkoon ist aber einfach zu gut um Sie im Schrank einzumotten, ich muss mir mal was einfallen lassen was ich mit der mache.

@Gorath76 Das kann ja sein, aber da ich Sound und Mikro gleichzeitig an der Sharkoon habe ist das Problem nun mal da.
Und deine Lösung kann ich bei mir nun mal nicht nutzen da an der Oboard schon meine Soundbar und mein Kopfhörerverstärker hängen und ich die Sharkoon nur in den Front USB einstecke wenn ich das Headset benötige
 
Sicher, dass im Discord die richtigen Aufnahme- und Wiedergabequellen gewählt sind? Dass es in TS geht und in Discord nicht klingt seltsam, muss ja ne Einstellung sein.
Hast du den billigen oder den teureren Adapter?
 
Diesen Adapter nutze ich:

PMP35 Cable

Die richtigen Quellen sind natürlich gewählt und auch sonst versuche ich schon drei Tage alle einstellungen irgendwie zu machen damit es besser wird.
 
Den habe ich auch ne Zeit lang benutzt, ohne Probleme, sowohl in TS, als auch in Discord. Mich irritiert, dass TS funktionieren soll, Discord aber nicht.
 
Zitat von Knighty:
Den habe ich auch ne Zeit lang benutzt, ohne Probleme, sowohl in TS, als auch in Discord. Mich irritiert, dass TS funktionieren soll, Discord aber nicht.

Das ist wirklich seltsam, ich könnte mir allenfalls vorstellen, dass der Discord Codec da Frequenzen abschneidet und dann der Spielesound nicht mehr zu hören ist. Theoretisch könnte das Discord Programm sogar den Spielsound als Quelle nutzen, um Überlagerungen aus offenen Kopfhörern oder Boxen rauszufiltern, aber so mächtig bzw. funktional wird das vermutlich nicht sein.

@Daggy820

Wenn Du den Adapter ausschließen kannst, weil das Problem mit dem KM-Gaming Headset auch besteht und es mit einer anderen Soundkarte problemlos ging, dann muss es ja am Sharkoon liegen.

Du kannst ja mal eine Testaufnahme z.B. mit Audacity machen und dabei Musik oder youtube laufen lassen und was einsprechen. Dann kannst Du selbt hören, wie stark das Signal überlagert.
 
Hast du zufällig eine Nvidia RTX Grafikkarte? Dann hol dir unbedingt RTX Voice
 
Ein Kollege von mir hat eben aufgenommen als wir miteinander gesprochen haben und ich ein Youtube Video laufen lies. Man versteht das Video im Hintergrund zwar leise, aber auf dauer nervig. Jetzt habe ich eine Einstellung gefunden wo nur man nicht dauerhaft alles hört sondern nurnoch wenn ich selbst was rede wird der PC Sound mit übertragen.
Dann nochmal mit der billig USB Karte getestet und da hört man außer mich gar nichts, die funktioniert einwandfrei.
Evtl. kann einer was mit Daten anfangen, die billige USB Soundkarte die ich nutze und die einwandfrei funktioniert ist diese:

DuKabel Externe USB Soundkarte
 
Zitat von Daggy820:
Habe mit der Sharkoon leider das Problem das die Leute immer die Sounds vom PC (Spiele, Youtube usw.) mithören können was vermutlich ziemlich nervt.
Zitat von Daggy820:
Hatte vorher ein Jahr eine USB Soundkarte von Amazon für 8€ im Einsatz die diese Nebengeräusche nicht mit übertragen hat und alles war gut.

Ich würde das Problem im Mixer / Audioeinstellungen der verwendeten Soundkarte unter Windows suchen:

Die Anwendungen können sich aussuchen, welche Ausgänge sie benutzen bzw. welche Ausgabekanäle aktiv sind - teurere Geräte haben eventuell mehrere im Gegensatz zu billigen.
Die Soundkarte mixt die verschiedenen Quellen zu einer zusammen - das kann eigentlich immer irgendwie verhindert werden durch
  • Einstellung in der Applikation (1)
  • Einstellung in Windows selbst
  • Zusatzsoftware, Virtuelle Soundkarte usw. (Bsp)

(1) : Vermutlich ist eine virtuelle / "Mix" Quelle konfiguriert, die Spielesound und Mikrofon-Quelle mischt - bei der einfachen USB Karte gab es diese Funktion im Treiber nicht und es wurde nur das Mikrofon-Signal gesendet
 
Zurück
Top