News VivoMini UN45: Asus kühlt Mini-PC mit Celeron N3000 lüfterlos

Dabei seit
Nov. 2003
Beiträge
9.461
#3
Bei der geringen Leistung.. da sollte man auch keinen Lüfter benötigen..
Ach, das ist gar keine News, sondern Werbung? Na dann...
 

D708

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
1.630
#4
Die Cpu ist viel zu schwach für meine Anwendungen. Und nur für Surfen und Ähnliches ist es mir zu teuer.
 
Dabei seit
März 2008
Beiträge
167
#5
Hhhm für eine tdp von 6w ein Netzteil mit ganzen 65w. Wie ineffizient...
 
Dabei seit
März 2008
Beiträge
167
#7
Am Ende zeigt der leistungsmesser rd. 14 watt an....ist doch sportlich.

Den luefterlosen probier ich mal.
Als owncloudschleuder ideal und ohne krawall incl. Usb3.0 = loeblich


Leider ist aber der WIrkungsgrad von so Netzteilen nur bei halber/voller Last gut. Somit wird unnötig Strom verbraucht.

Aber interessant das Ganze. Wenn preislich nicht zu teuer eine gute Überlegung als OPENELEC Basis.
 
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
622
#8
...Weitere Unterschiede betreffen die Steckplätze für den Arbeitsspeicher: Nur das Modell mit Celeron N3150 bietet derer zwei. Maximal unterstützen alle drei Varianten bis zu 8 GB DDR3L (1600 MHz)...
Wie können jeweils bis zu 8 GB unterstützt werden wenn sich die Anzahl der Steckplätze unterscheidet oder ist die Aussage auf einen einzelnen Speicherkanal bezogen?

​Haben die Braswell Celerons Dual Channel?
 
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
8.257
#10
Meine Güte Kinnings..... Am Ende ist hier jeder zweite Artikel "Werbung" wenn ihr so wollt. Also steckt euch die Kommentare.
 
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
3.146
#11
Naja, in diesem Fall ist es schon etwas arg offensichtlich..
 

Smagjus

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
5.723
#12
Wenn es so offensichtlich ist, dann hast du bestimmt auch beweise. Ansonsten ist es Unfug.

Hypocrisy hat vollkommen Recht. Wenn du den Maßstab ansetzt, dann sind alle Neuvorstellungen reine Werbung. Und Grafikkartentests sind Werbung mit Test im Anhang. Nene...
 
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
2.239
#13
schlechte kopie vom apple mac mini und dazu noch komplett unbrauchbar mit der leistung..

werbung: nein danke!
 

Haldi

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
5.354
#14
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
2.897
#15
Der Vorteil von Braswell liegt in der besseren Grafikleistung. Im Vergleich zur Vorgänger-Version hat die CPU-Leistung sogar noch etwas abgenommen.

Mit 20% höherer SingleCore-Leistung wird sich so ein Braswell in der Praxis trotzdem schneller anfühlen als der Tablett-Atom x5-Z8300 mit 2 Watt TDP. Und solltest Du in diesem Bereich aus besonderen Gründen Multicore-Leistung brauchen, nimmste einfach den vierkernigen Braswell: Intel Pentium N3700 vs. Intel Atom x5-Z8300.
 
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
1.147
#16
Leider ist aber der WIrkungsgrad von so Netzteilen nur bei halber/voller Last gut. Somit wird unnötig Strom verbraucht.
Glaube ich nicht ...denn am Ende zaehlt der stromzaehler. Ob da am ende 2 watt verlust verpuffen...ist sekudaer.
Jeder quad rechner verbraet da 8 x mehr bzw. produziert X mal mehr verluste.
Wenn mir der rechner den ganzen tag daten auf die owncloud schiebt, mit knapp 7 watt....macht es am ende vom jahr knapp 25 eur differenz in der stromrechnung.
Der mac mini kann mehr...kostet aber 3x so viel geld.
 
Top