von 2600k @4,6 auf i5 8600k oder i7 8700k

Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
793
#21
Also, ich habe nen R7 1700x und ne 1080 Ti (!) ... Ich spiele PUBG nicht, habe es aber via Steam mal ausprobiert. Es ist halt grottig programmiert. Du könntest mit nem Großrechner und 4x 1080 Ti im SLI keine stabilen FPS erreichen (vermutlich)... Nur um es mal "auszumalen".

Mein Spiel ist BF. In BF1 auf Ultra und 1440p schwanken meine FPS auch noch stark. (Limit bei 144, da mein Monitor nicht mehr macht - schwankt von 70-144Hz)

Deine CPU ist nicht bald am Ende, am Ende sind die Programmier"künste" der Spieleentwickler ^^
 

Moselbär

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
27.292
#22
Dann warte die neuen Ryzen ab und entscheide dann mMn.
 

HisN

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
64.650
#23
https://www.youtube.com/watch?v=YiCb2y9i5Bw
4.5Ghz Haswell und Titan X
2560x1440 glaub ich.
Das geht so langsam. PUBGs nutzt zur Zeit sowieso nur 4 Kerne.


Das im Startbereich die FPS flöten gehen ist ja normal. DA würde ich nicht messen. Ab Absprung ist es interessant.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
3.609
#25
Wechsel von 2600k auf R7 2700(x) im April und gut is ^^
 

Lübke

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
19.106
#26
@Chesterfield:
ein 2600Kmit 4,6 Ghz gegen einen 8600K macht mal null sinn, würde es eher als rückschritt sehen.
nein das wäre kein rückschritt. ein 8600k ist @ stock schon leicht schneller als der 2600k des te. als gleichwertiger ersatz wäre er passend, aber es wäre halt kein großartiges upgrade. ein downgrade wäre es aber definitiv nicht.

@TE: zur besseren orientierung: laut cb-tests sind 2600k @ 4,6 ghz und 8400 etwa gleichauf. zwei reale kerne sind offenbar etwa gleichwertig zu vier virtuellen kernen.
als ersatz für ne defekte cpu wäre also ein i5 in deinem falll ok, aber ratsamer wäre wohl ein i7 damit du ein richtiges upgrade machst und wieder ne weile deine ruhe hast. mit dem i5 würdest du quasi auf der stelle treten.
 
Zuletzt bearbeitet:

nebulus

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
1.597
#27
Ich würde die 90 Euro mehr ausgeben und gleich den i7-8700k kaufen. Der i5 ist zwar auch klasse. Aber da der Rechner ja bestimmt wieder 5 Jahre halten soll, ärgert man sich am Ende doch wieder am falschen Ende gespart zu haben. Damit hast Du gleich die schnellste CPU für die Plattform gekauft und brauchst dir nie Sorgen über CPU-Updates zu machen. Die Intel Mainstream-8Kerner werden wohl nur auf dem z390 Chipsatz laufen.
 

nebulus

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
1.597
#29
Dann warte die neuen Ryzen ab und entscheide dann mMn.
Die werden 15% schneller sein, als die jetzigen. Auf was soll man da warten? Intel senkt nicht umsonst gerade massiv die Preise. Ein 8700k für 299 Euro ist ein bombenpreis, da kann man nichts falsch machen.
Ergänzung ()

Kauf bloß keinen i7- 8600/8700, da schon toter Sockel.
Das kann man so nicht sagen. Intel ist halt dazu übergegangen, zu jeder neuen CPU Generation auch einen neuen Chipsatz rauszubringen. Damit kann man bei Intel nie die CPU später einmal upgraden und muss immer ein neues MB mit kaufen. Wenn man das im Hinterkopf hat, sollte man gleich überlegen, die stärkste CPU für die Platform zu kaufen.
Mit Z390 werden nächstes Jahr die 8Kerner eingeführt.
 

sKIT

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
302
#30
auf welches board sollte man den 8700k mindestens schnallen reicht n günstiges z370 ab 100€?
auch für leichtes oc
 
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
6.585
#33
@Chesterfield:
nein das wäre kein rückschritt. ein 8600k ist @ stock schon leicht schneller als der 2600k des te. als gleichwertiger ersatz wäre er passend, aber es wäre halt kein großartiges upgrade. ein downgrade wäre es aber definitiv nicht.
vielleicht ist es bei PUBG so, aber ich behaupte z.b bei spielen indem SMT/HT genutzt wird ( Battlefield 1 z.B.) zieht ein 4,6Ghz sandy mit ht an dem i5 8600K @ stock vorbei...

aber IM SCHNITT wird es plus mimus ebenbürtig zum 8600K sein, da gebe ich dir recht
 

nebulus

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
1.597
#34
vielleicht ist es bei PUBG so, aber ich behaupte z.b bei spielen indem SMT/HT genutzt wird ( Battlefield 1 z.B.) zieht ein 4,6Ghz sandy mit ht an dem i5 8600K @ stock vorbei...

aber IM SCHNITT wird es plus mimus ebenbürtig zum 8600K sein, da gebe ich dir recht
Man sollte auch nicht die Leistung vergessen, die halbiert sich nämlich -> Stromkosten halbiert.
Sowie die Features der neuen Mainbaords-> M.2, USB 3.1, USB-C ...
 

nicK--

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
1.100
#35
Ja der 8700K wird die FPS richtig gut nach oben drücken Richtung 144fps, Drops wird es dennoch geben .. schau dir einfach mal ein Video von Shroud an, 8700K mit einer 1080ti auf 1080p es gibt einfach Stellen in PUBG die so viele Drawcalls aufrufen, dass auch der 8700K zusammenbricht auf 80-90 fps .. dem Spiel hilft nur Vulcan oder DX12 ...
 
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
5.076
#36

Lübke

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
19.106
#38
ganz unrecht hat |SoulReaver| da nicht. wer zu billig kauft, kauft zweimal. wenn du schon so viel geld für ne cpu hast, sei bitte nicht zu geizig bei brett oder netzteil. ich kenne das von nem bekannten, der hat auch immer dicke cpus und gpus gekauft und beim rest war er absolut geizig. der hat nicht mehrere cpus auf einem brett gehabt sondern mehrere bretter pro cpu weil ihm immer mal wieder n brett den geist aufgegeben hat. wobei ab 100 € aufwärts solltes eigentlich brauchbare bretter geben, die auch dauerhaft mit oc klarkommen und nicht schon nach nem halben jahr den geist aufgeben... es muss auch kein highend-profibrett sein. irgendwo ein gesundes mittelmaß. aber ich kenne mich jetzt mehr bei den hochpreisigen brettern aus, weil ich persönlich da mehr auf hohe qualität und haltbarkeit auch bei starkem oc bedacht bin, von daher kann ich keinen konkreten tip für dich geben.
 

CSO

Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
2.462
#39
Für leichtes OC (wie es der TE ja möchte) einer 320 Euro CPU bedarf es doch aber keinem 200 Euro oder mehr Brett.
Die Boards aus dem Video die der Roman getestet hat reichen dafür völlig aus.
Kommt doch immer noch auf den Chip an.
Und die meisten Leute gehen doch nicht über 5 Ghz mit so einem Brett.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
25.509
#40
@ CSO:
muss ja kein 200€-MB sein, aber zu nem ASRock Z370 Extreme4 oder so für ~140€ würde ich schon greifen. da hat man dann auch grundsätzlich bessere ausstattung als bei nem 100€-MB (USB3.1, sound etc).
 
Top