von 4GB DDR2 auf 8GB DDR3 upgraden?

katasen

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
44
Moin,

ich habe heute 4 Stück GEIL 2 GB PC3-10660, 1333 DDR3 RAM geschenkt bekommen.

Mein bisheriges System sieht so aus:

AMD Phenom II X3 720 Black Edition
Gigabyte GA-MA780G-UD3H, AMD 780G
4GB-Kit A-DATA PC6400/800
Sapphire HD 4830 512MB GDDR3 PCI-Express
Seagate Barracuda 7200.12 500GB, 16MB, ST3500418AS
Samsung 840 SSD 120GB als Systemplatte
Corsair CX400W 400 Watt


Ich überlege mir eine neue Graphikkarte zuzulegen. Bisher wird die GeForce GTX 650 Ti Boost Windforce 2X OC bevorzugt. Thread.

Nun zu meiner Frage:
Lohnt es sich für mich von den aktuellen 4GB DDR2 auf 8GB DDR3 umzusteigen?

Ich müsste dafür ein "neues", eher gebrauchtes, Mainboard anschaffen.
Ich wünsche mir die Möglichkeit den vierten Prozessorkern freizuschalten. Dies soll nur mit einer SB710 oder SB750 funktionieren (ACC). Liege ich da richtig?
Gebrauchtes Mainboard weil ich ein IDE Anschluss benötige für mein Datengrab.
Ich hatte an sowas gedacht: Gigabyte GA-770T-USB3, Gigabyte GA-MA770T-UD3P.


Lohnt der wechsel 4GB DDR2 auf 8GB DDR3 auch falls sich der vierte Kern nicht freischalten lässt?


Welch ein wirrer Text :freak::D
 

Ramschladen

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
325
Hmm spare lieber auf etwas neues :) Ansonsten ist dein System gut aufeinander abgestimmt!
 

PITA.COM

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2012
Beiträge
985
Es lohnt sich wenn du dir ein Mainboard kaufst mit dem du übertakten kannst (*90, *80 Chipsatz). Aus der CPU kannst du noch einiges rausholen, dann bringt auch der RAM was. Aber investier nicht zu viel Geld, in 2 Jahren sollte dann nämlich doch was neues her ;)
 
1

1668mib

Gast
Die Antwort, ob es sich lohnt, hast du indirekt selbst gegeben... du hast nicht einen einzigen Grund genannt, warum es sich lohnen könnte...
 

RiseAgainstx

Vice Admiral
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
6.318
Kommt mir so vor als bräuchtest du mental dringend einfach eine Neuerung in deiner Kiste :)
Würde eigentlich kein Geld mehr in den Phenom investieren
Klar, ne neue Grafikkarte ist immer nett, aber du musst bedenken dass die auch nur in Verbindung mit ner performanteren CPU ihr volles Potential ausspielen kann.
Die 8 GB kannste natürlich verbauen, Mehrleistung wirst du damit aber in 90% der Szenarien keine bekommen.

Ein neues gebrauchtes Board und den vierten Kern freischalten kannste natürlich auch machen, allerdings würde ich keine Rücksicht auf IDE nehmen, dafür gibts Adapter. Würde sowieso dann lieber aktualisieren und mir ne aktuelle SATA HDD zulegen.
Und eine Garantie dass das mit dem 4. Kern hinhaut gibts auch nicht. Und darüber hinaus wird die Mehrleistung auch recht bescheiden ausfallen, waren ja zu Testzeiten nur wenige % Unterschied je nach Spiel

also zusammengefasst würd ich das alles als recht sinnbefreite Spielerei mit veralteten Komponenten nennen. Insgesamt wäre jeder cent besser in einer neuen CPU aufgehoben
wobei man aber auch sagen muss dass der x3 720 in Verbindung mit ner zB gtx660/ti garnicht mal sooo schwach auf der Brust wäre
 
Zuletzt bearbeitet:

katasen

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
44
Es lohnt sich wenn du dir ein Mainboard kaufst mit dem du übertakten kannst (*90, *80 Chipsatz). Aus der CPU kannst du noch einiges rausholen, dann bringt auch der RAM was. Aber investier nicht zu viel Geld, in 2 Jahren sollte dann nämlich doch was neues her ;)
An welche Boards denkst du denn da konkret? Gigabyte GA-MA790FXT-UD5P?
Ich wollte für ein Board bei Ebay nicht mehr als 25 Euro ausgeben.


Die Antwort, ob es sich lohnt, hast du indirekt selbst gegeben... du hast nicht einen einzigen Grund genannt, warum es sich lohnen könnte...
Weil ich keine Ahnung habe ob es sich lohnt frage ich hier ;)

Anwendungen die ich benutze sind:
ESRI ARC GIS
Quantum GIS
ein wenig Photoshop
und die im anderen Thread genannten Spiele (deswegen bin ich überhaupt auf den Gedanken umzurüsten gekommen)

Speziell bei der GIS Software könnte ich mir vorstellen, dass mehr RAM mehr bringt.
Ergänzung ()

Kommt mir so vor als bräuchtest du mental dringend einfach eine Neuerung in deiner Kiste :)
Würde eigentlich kein Geld mehr in den Phenom investieren
Klar, ne neue Grafikkarte ist immer nett, aber du musst bedenken dass die auch nur in Verbindung mit ner performanteren CPU ihr volles Potential ausspielen kann.
Die 8 GB kannste natürlich verbauen, Mehrleistung wirst du damit aber in 90% der Szenarien keine bekommen.

Ein neues gebrauchtes Board und den vierten Kern freischalten kannste natürlich auch machen, allerdings würde ich keine Rücksicht auf IDE nehmen, dafür gibts Adapter. Würde sowieso dann lieber aktualisieren und mir ne aktuelle SATA HDD zulegen.
Und eine Garantie dass das mit dem 4. Kern hinhaut gibts auch nicht. Und darüber hinaus wird die Mehrleistung auch recht bescheiden ausfallen, waren ja zu Testzeiten nur wenige % Unterschied je nach Spiel

also zusammengefasst würd ich das alles als recht sinnbefreite Spielerei mit veralteten Komponenten nennen. Insgesamt wäre jeder cent besser in einer neuen CPU aufgehoben
wobei man aber auch sagen muss dass der x3 720 in Verbindung mit ner zB gtx660/ti garnicht mal sooo schwach auf der Brust wäre
Danke!
Also lass ich den Quatsch, verkaufe die Riegel tu das Geld in die Graka und gut ist.
Wenn ich dann mal groß bin kaufe ich mir nen neues Setup ;)
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
55.013
Es gibt auch Board mit 800er Chipsätzen die das Freischalten der Kerne erlauben und wenn Du mal eine SSD kaufen wirst, dann bist Du mit einer 800er Southbridge besser bedient, da die einen SATA 6Gb/s Controller enthält. Ob sich das ganze Vorhaben aber lohnt, kannst Du nur selbst entscheiden, wenn Du mal auf die RAM Auslastung achtest und diese wirklich sehr hoch ist.
 
Top