Bericht Vorschau: BFG PhysX Accelerator card

Parwez

Redakteur
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
7.471
#1
Ursprünglich sollten erste PhysX-Karten bereits Ende 2005 erhältlich sein. Nach monatelanger Verspätung und den seit Ende März erhältlichen Komplettsystemen mit PhysX-Karte treffen nun eine Woche nach Ubisofts Tom Clancy's Ghost Recon Advanced Warfighter, dem ersten größeren Titel mit PhysX-Unterstützung, auch PhysX-Karten für den Retail-Markt ein.

Zum Artikel: Vorschau: BFG PhysX Accelerator card
 

flappes

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
5.181
#2
Was mich mal interessieren würde:

Es wurde auf "mehr" Partikel usw. getestet und dabei ging dann die Framerate runter.

Ist es möglich die gleichen Spiele mit den selben Effektmengen zu testen (wie ohne PhysX-Karte) und dann mal zu schauen ob die Frameraten hoch gehen?

Das wäre ja für Spieler interessanter, gleiche Effekte aber mehr Frames.
 
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
2
#3
Zitat von flappes:
Was mich mal interessieren würde:

Es wurde auf "mehr" Partikel usw. getestet und dabei ging dann die Framerate runter.

Ist es möglich die gleichen Spiele mit den selben Effektmengen zu testen (wie ohne PhysX-Karte) und dann mal zu schauen ob die Frameraten hoch gehen?

Das wäre ja für Spieler interessanter, gleiche Effekte aber mehr Frames.
Bisher leider nicht.
Alle getesteten Demos und Spiele bieten keine Option dafür an.
Die Menge der Physikeffekte kann nicht verstellt werden.

Das ist natürlich gerade in Hinsicht auf die schlechte Performance ein Problem.
Bleibt nur zu hoffen, dass zukünftige Spiele Rücksicht darauf nehmen.
 

Affe007

Lt. Commander
Dabei seit
März 2004
Beiträge
1.419
#4
Danke für den Test, ich bin mal gespannt was die Zukunft so bringt.
 

Depponator

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Dez. 2002
Beiträge
25
#5
Hmmm, die aktuelle Version von City of Heroes unterstützt mit dem neusten Patch die Karte. Würde gern mal wissen ob es da was bringt.
 

cyrezz

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
5.392
#6
Das zeigt doch einmal mehr, dass die ganzen Videos im Vorfeld geschönt wurden. Wenn ich mich da an Videos von CellFactor erinner, wo es mit der PhysX so toll laufen sollte und ohne nur am ruckeln war... echt enttäuschend diese "Performance". Danke für diesen Test CB!

Ich bleibe dennoch dabei, die PhysX wird Ende 2006 als die Hardwarekuriosität nur noch in Erinnerung bleiben. Ich denke nicht, dass sich das so etablieren wird, eher die Havok FX Geschichte.
 

Rag3

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
674
#9
soe hätten diese karten besser für pci-e rausbringen sollen. Jeder der sich so eine karte kauft, hat bestimmt schon eine pci-e graka. Aber 300€ für etwas auszugeben, was praktisch garnicht unterstützt wird, ist irgendwie sinnlos. Ich kaufe mir ja auch kein Surroundsoundsystem, wenn ich nur ne 2-Kanal Soundkarte hab...
 

noxon

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
6.893
#11
Zitat von CandyMan10:
Das bestätigt meine Meinung dieser Karten nur::

SCHROTT:evillol: :evillol: :evillol: :evillol:
Schön, dass du dich drüber freust. So erstickt man Innovationen natürlich sofort im Keim, wenn man alles Neue sofort verteufelt.

Warten wir es erst einmal ab, was in ein, zwei Jahren ist. Ich denke, dann wird sich die PPU schon durchsetzen. Ob nun von Ageia oder sogar von anderen Herstellern und damit meine ich nicht diese Pseudo-Physik auf den Grafikkarten.

Eine wichtige Rolle wird dabei auch sicherlich DirectX Physics spielen. Wenn erst einmal diese einheitliche API vorhanden ist, dann werden sich die Spieleentwickler auch eher darauf einlassen.

Hinzu kommt, dass es sich dann um DirectX 10 handelt. Das ist ja ein von grundauf neu entwickeltes DirectX und ist um ein vielfaches performanter, weil jede Menge Overhead, ,den es heut zu Tage gibt, eleminiert wurde.

Bisher besteht nämlich noch das Problem, das mit DirectX 9 nur ca. 500 Objekte gleichzeitig auf dem Bildschirm dargestellt werden können, ohne das die CPU durch das Objektmanagement total ausgebremst wird. Da nützt es wenig, wenn die PPU 32000 Objekte berechnen kann.

Mit DirectX 10 wird sich das aber alles ändern und mit DirectX 10 Karten mit Unified Shadern werden wir dann auch einen recht großen Leistungssprung erleben und dann kommen auch die PPUs so langsam richtig zum Einsatz.

Wer weiß. Vielleicht ist es dann sogar mit den Grafikkarten möglich Informationen zurück an die CPU zu schicken. Dann könnte das mit der Physik auf den Grakas schon was werden.

Man wird sehen, was die Zukunft bringt.
 

RobinSword

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
612
#12
Für mich heißt das Kaufargument für die PhysX-Karte:
Gothic 3 !!

Da Gothic 3 mit Novodex entwickelt wurde, wird auch, nach Aussage von PiranhaBytes,
die PhysX-Karte unterstützt werden. Das allein reicht für mich!
Denn Gothic 3 wird genau so eine Killer-App! ;)
Schade, dass dieser heiße Kandidat nie in den Berichten erwähnt wird.
Denn nicht jeden interessieren Shooter wie Unreal Tournament...
 

Chris6885

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
54
#13
Zitat von noxon:
Schön, dass du dich drüber freust. So erstickt man Innovationen natürlich sofort im Keim, wenn man alles Neue sofort verteufelt.

Naja so würde ich die aussage nicht betrachten, da er hier nicht sagt das er alles neue scheisse findet, sondern nur diese Karte. Was sein gutes recht ist, und auch so akzeptiert werden muss. Evtl freut er sich ja über anderen inovationen.


Zum Thema :)

Also schade hatte eigentlich mehr erwartet von der karte, aber gut muss man wohl die zeit abwarten. Zu teuer ist sie trotzdem auch wenn sie mehr leistung gebracht hätte 300€ sind halt, sehr viel geld......
 

Hito

Banned
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
4.888
#14
betrachten wir das mal nüchtern:
Ein Beschleuniger sollte doch wohl FPS erhöhen und verschiedene Hardware entlasten.

Das ist im Moment aber nicht der Fall - im Gegenteil die FPS gehen sogar runter.
Sicherlich aufgrund von 1-2 Effekten mehr. Aber solange nicht bewiesen ist, daß ein nichtbeschleunigter PC nicht auch dazu in der Lage ist(und vor allem dann bei welcher FPSzahl) ist ein Kauf 100%ig sinnfrei.

Selbst wenn bei einem heißerwarteten Game AGEIA-Ünterstützung versprochen wird, finde ich nicht, daß 300€ es wert sind solange die FPS nicht wenigstens um 5% hochgehen, in meinem Fall sollten es gar 10% oder mehr sein.

Die 300€ sind im Moment besser in ne 79ooGT investiert als in nen Physikbeschleuniger, der keins seiner Versprechen halten konnte.

PS: hab irgendwo schon von erfolgreichen OC-Versuchen gelesen, die aber dann doch KEINE zusätzliche Performance rausgekitzelt haben
 
D

df7nw01

Gast
#15
Der Knackpunkt ist doch der:

Die PPU ermöglicht die Berechnung von Effekten, die ohne die PPU nicht möglich wären (wird behauptet). Da sich die Effekte in den Spielen ohne die PPU nicht aktivieren lassen, ist ein direktes Nachprüfen dieser Aussage nicht möglich.

betrachten wir das mal nüchtern:
Ein Beschleuniger sollte doch wohl FPS erhöhen und verschiedene Hardware entlasten.
Dass ein Beschleuniger von Spezialeffekten nicht die generellen fps erhöht, sollte aber klar sein, denn er macht nichts, außer dieser einen Aufgabe. Er rechnet ja keine Aufgaben für CPU und GPU ab, diese limitieren hier also.

Natürlich sollten die Frameraten auf der anderen Seite aber nicht einbrechen. Evtl. gibt es hier noch Treiberunstimmigleiten, evtl. bremst der PCI-Bus, oder sonst was, das muss sich zeigen.

Generell finde ich es eine gute Sache, um den Realismus in Spielen deutlich zu erhöhen (neben Pixelshadern für Gras denke man an realistische Wasserbewegungen etc.), die aber derzeit nicht marktreif und zudem überteuert ist...
 

Parwez

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
7.471
#16
Wenn ein Spiel vollends auf PhysX setzt nimmt die Karte der CPU sehr wohl Arbeit ab. ;)
 
D

df7nw01

Gast
#17
Das würde sie dann tun, wenn genau die Effekte, die sonst die CPU berechnen würde, jetzt die Karte berechnet, aber so ist es ja nicht. Die Karte berechnet ja zusätzliche (schönere) Effekte. Sicher sind auch vielleicht ein paar Effekte dabei, die die CPU berechnen würde, aber da die CPU normalerweise eh fast immer ausgelastet ist und limitiert, fällt das nicht so sehr ins gewicht...
 

the_scientist

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
96
#18
Also, erstmal THX für den Test CB. :)
Und desweiteren glaube ich nicht das bei weiter vorschreitender GPU-Entwicklung der PhysX eine Chance hat. Grade auch im Bezug auf G80 + Havok FX. Das ist einfacher zumindest für den Verbraucher und trotzdem geile Grafik.
Na ja, ich werd mir den PhysX net holen, es sei den er kostet nur noch ein Drittel des Preises. Ich mein Ageia hats bestimmt gut ($) gemeint, aber im Moment sehe ich dafür keinen Gebrauch.
CU ;)
 

Gonzo71

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
21.762
#19
Das BFG/PhysX solche schlecht laufenden Demos beilegen könnte tödlich sein.
Wer will schon durch eine Karte die Spiele eigentlich schneller laufen lassen soll Leistungeinbußen haben? :freak:

Aber warten wirs ab, bis wirklich auf die Karte optimierte Spiele kommen und ich denke das es auch Treiberseitig noch einiges rauszuholen gibt.

Also abwarten und Teetrinken.
Und nicht immer gleich alles schlechter machen als es vielleicht ist. ;)

Die Karte ist noch jung.
 

Parwez

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
7.471
#20
@df7nw01

GRAW lässt sich nicht verallgemeinern, da PhysX dort nur aufgesetzt ist. Bei einer komplett auf dem PhysX SDk basierenden Spielumgebung sollte sich jede physikalische Berechnung auf die PPU auslagern lassen. Die ist ja nicht nur für schöne Effekte da.
 
Top