VORSICHT: Windows 10 Anniversary Update mit reduzierten Gruppenrichtlinen

nebulus

Banned
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
2.012
Das große Anniversary Update, welches morgen ausgerollt wird, enthällt nur noch reduzierte Gruppenrichtlinen.

- So lässt sich jetzt etwa nicht mehr die Microsoft Consumer Experience abklemmen. Will man mit Registry-Änderungen entgegenwirken, wird das nicht akzeptiert.

- Betroffen sind die Punkte Sperrbildschirm, Windows Tipps, Microsoft Benutzererfahrung und Deaktivierung der Apps aus dem Store.

Warum Microsoft das gemacht hat, ist bisher nicht bekannt.

Dies bedeutet mit anderen Worten, der Windows Store lässt sich nicht mehr deinstallieren. Ebenfalls unnütze Apps auch nicht mehr.

Dazu passt sehr gut ins Schema: https://www.computerbase.de/forum/threads/windows-10-macht-steam-kaputt-schwere-vorwuerfe-gegen-microsoft.1604913/

Quelle:
http://www.pcgameshardware.de/Windows-10-Software-259581/News/Anniversary-Update-mit-reduzierten-Gruppenrichtlinen-1203141/
 

cvzone

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
6.146
Man will wohl mehr (Enterprise) verkaufen und damit überhaupt mal Geld mit Windows 10 machen. :D
 

nebulus

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
2.012
Ich denke, Microsoft zeigt hiermit was sie einfach könenn, durch updates, die Regeln ändern und das ganze System umkrempeln... Wenn ich mir Windoes 10 Pro gekauft habe, weil es bisher möglich war den Store zu deaktivieren und das jetzt nach dem Update nicht mehr möglich ist, dann zeigt das nur, MS hat die Macht!
Die Macht uns unterzujubeln was sie wollen.
 

Pitt_G.

Vice Admiral
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
7.098
mein Gott na, Probleme habt Ihr, ich will den Store und wünschte es sind mehr Apps drin...
Beim Smartphone ist doch auch jeder forh, dass die Apps im Store schön regelmässig von selbst aktualisiert werden...
ausser die die Angst vor allem haben, weil das Smartphone doch so teuer war und da könnte jetzt was nicht mehr gehen

früher hast Service Packs und Addons eie die Esssentials gebraucht um Windows auf den Stand der Zeit zu halten.
 

KnolleJupp

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
15.114
Langsam kommt es einem voll zum Hals raus!!

Wenn dir Windows 10 nicht gefällt, steht es dir absolut frei eines der zahlreichen anderen Betriebssysteme zu nutzen oder selber eines zu entwickeln.
So was gibt es sogar kostenlos. Aber selbst dort wird gebashed und gehated ohne Ende.

Ich vermute du nutzt sogar die kostenlose Upgrade-Variante von Windows 10.

Windows nennt sich ein Produkt der Firma Microsoft. Und weißt du was? Das ist deren Produkt, deren Entwicklung, deren Patente. Und weißt du noch was?
Die können damit machen was sie wollen! Und wenn sie Funktion X entfernen, dafür Möglichkeit Y hinzufügen und an Unterstützung von Z was ändern, ist das alleine ihr Bier!

Du nutzt es nur. Aber dazu zwingt dich ja zum Glück niemand.
Nichtmal der ach so zionistische Weltverschwörungs-Konzern Microsoft, der nur Schlechtes und Schlimmes, der nur Plagen über die Menschheit bringen will.

Wenn dir irgendwas daran nicht passt: Format C: und das Problem ist gelöst! Junge, Junge...
 
Zuletzt bearbeitet:

Dasun

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
734
Oje, ist der Aluhut verglüht oder haben die heute wieder bei dir Chemtails gesprüht?

Klar hat MS was dagegen, dass man den Store deaktivieren kann. Aber das ist bei allen anderen Abieter auch so. In Google kann man den Appsore nicht entfernen (mit Boardmitteln) und auch nicht bei Apple.

Aber das Theater, was du versuchst deswegen zu vernstalten wirkt dann doch etwas lächerlich.
 

KnolleJupp

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
15.114
Es ist ja wohl nachvollziehbar das sie ihren eigenen App-Store pushen wollen, genau wie Google das mit seinem App-Store macht oder Apple oder...

Ach so, dass ist ja was anderes. Das zählt nicht. :rolleyes: :rolleyes:
 

benzley

Commander
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
2.387
Es ist doch im Grunde immer das selbe.

zB hat Apple mit OS X Lion (2011) einen Vollbild-Applauncher (Launchpad) im Design des mobil-OS von sich eingebaut. Alle haben sich gefreut. Microsoft macht das gleiche in Windows 8 (2012) im Design des eigenen mobil-OS und alle hassen es (und es war alles andere als schlecht, wenn man sich darauf eingelassen hat).

Wenn Apple einen App Store im Desktop OS hat, ist es ok. Nur bei Microsoft ist es unverständlich, dass man den nicht mehr deaktivieren kann.

Und die Windows Tipps kann man in den Einstellungen nach wie vor deaktivieren. ;)
 

Weedlord

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
13.411
Ich finde das gut. Hab mir ein lumina 950 xl gestern bestellt und freue mich wenn es mehr Apps in Zukunft unter win 10 Mobile dadurch gibt, auch wenn ich kaum zusätzliche Apps benötigen werde.
 

cvzone

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
6.146
Microsoft hat ja Windows 10 nicht umsonst verschenkt, nach dem Free2Play Prinzip hat man sich Einnahmen auf anderem Wege versprochen. Und das geht halt nur mit Appstore.

Und jetzt kann man den nicht mehr deaktivieren, diese Teufel.... :D
 

Bisumaruku

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
1.816
Der AppStore ist dabei das kleinste Problem. Eher die anderen Anpassungen bzgl Startbildschirm etc sind doch etwas nervig.
 
1

123peter

Gast
Und genau wegen solchen Aktionen gefällt mir Windows 10 nicht.
Windows soll sich nicht einfach in den Funktionen ändern sondern so bleiben wie es ist. Alle Änderungen sollten optional sein aber so kann man sein zeug nicht pushen.
Ich bin absolut gegen Windows as a service.
 

benzley

Commander
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
2.387

T2xlc

Ensign
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
164
Ich denke die meisten Windows 10 Anhänger können sich einfach nicht vorstellen, dass man außer Zocken und Internet Browsen auch noch andere Sachen auf einem Windows PC machen kann. Bisher war es eben so, dass ein versierter Windows Admin mit seinem OS schalten und walten konnte wie er wollte. Die DAUs haben ihr OS eben so benutzt, wie es auf der Kiste vorintalliert war. Mit Windows 10 versucht nun Microsoft mit aller Gewalt diese Selbstbestimmung auszuhelbeln und alle Nutzer zu Usern zu degradieren. Einigen Nutzern stößt dies eben sauer auf. (Geht mir ebenso)

Siehe Zwangsupdates und unbemerkt durch Updates geänderte privacy Einstellungen.
Von zwangs Cortana und lokalen Suchen, die an Microsoft Servern weitergeleitet werden man ganz zu schweigen.

Es gibt für einige eben doch noch einen riesigen Unterschied zwischen einem Smartphone und einem privaten Arbeits Gerät (aka PC). Was die Windows 10 Gegner fürchten ist nichts anderes, als dass sie in absehbarer Zeit entmündigt und letztendlich gezwungen werden auf Windows 10 zu wechseln (Windows 7 support läuft auch irgendwann ab und Linux ist nicht immer eine brauchbare Alternative).

Dennoch gebe ich euch recht, wenn ihr argumentiert, dass dieser Thread sinnlos ist. Denn diejenigen, die durch solche Änderungen seitens Microsoft getroffen werden haben sich sowieso schon für W10 entschieden und diejenigen, die nicht gewechselt haben, die wussten warum sie dies nicht getan haben.

Von daher viel spaß mit eurem Trojanischen Pferd.
 

Bisumaruku

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
1.816
@Bisumaruku
Klar, ist nervig. Aber eine beliebige Taste zu drücken nach dem Standby ist eine Sache von 0,1 Sekunden und eigentlich auch vernachlässigbar.
Darum geht es nicht. Mir als SysAdmin ist das bumms, aber es gab bisher keinen Grund W10 Enterprise zu nutzen. Daher haben wir uns bisher auf W10 Pro konzentriert und wollten Anfang nächsten Jahres für die Benutzer ausrollen. Jetzt müssen wir wohl auf Enterprise umsteigen.
Und wenn sich MS da dann auch sowas erlaubt ist das extrem beschissen.
 

cc0dykid

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
489
Tee trinken und abwarten.
 

Banned

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
6.119
Windows nennt sich ein Produkt der Firma Microsoft. Und weißt du was? Das ist deren Produkt, deren Entwicklung, deren Patente. Und weißt du noch was?
Die können damit machen was sie wollen! Und wenn sie Funktion X entfernen, dafür Möglichkeit Y hinzufügen und an Unterstützung von Z was ändern, ist das alleine ihr Bier!

Schon lange nicht mehr so ne Grütze gelesen.

Wenn ich mir ein Produkt kaufe, in diesem Fall eine Software (wenn man nicht das kostenlose Update gemacht hat), kauf ich auch die Eigenschaften, die dieses Produkt besitzt. Wenn daran erhebliche Änderungen vorgenommen werden (das ist natürlich relativ), verliert das Produkt zumindest subjektiven und ,je nachdem auch, objektiven Wert für den Nutzer.

Mal ein etwas abstraktes und überspitztes Beispiel: Ich kaufe mir einen FullHD Fernseher und der Hersteller entschließt sich, dass über ein Update nur noch HDReady möglich ist. Wie würdest du das finden? Wenn man sich da nicht verarscht vorkommt, kann einem echt keiner mehr helfen.

Funktionen erweitern oder aus Sicherheitsgründen einschränken ist eine andere Sache, als nach freiem Belieben bzw. Marktstrategie zu ändern.


Wenn Windows ein Abo wäre, könnte man einfach kündigen, sobald einem was nicht gefällt. Wenn man die Software aber für einen Festpreis kauft, hat der Hersteller m.E. große Änderungen zu unterlassen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Janami25

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
1.727
Vielleicht entfernt Microsoft ja mal diverse Spielekompatibilitäten aus Windows 10, weil es nicht mehr zu Ihrer Strategie passt. Wie wäre das Geschrei denn dann?

Nein, immer zuerst über diejenigen hetzen, die betroffenen sind und denen es nicht egal ist, das etwas ständig beschnitten wird.
 

Pitt_G.

Vice Admiral
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
7.098
bei MS ists echt immer ein Gschrei, entfernt Apple Iphoto mit dem sich ohne Cloud bilder zwischen IPad und IPhone austauschen liessen da wird kurz gemosert, das wars und hier werden seit Windows XP Staatsaffären draus gemacht weil die Raubmordkopierfraktion sich gegängelt fühlt.
 
Top