Notiz VR GO 3.0: Zotac aktualisiert den 5-kg-Rucksack-PC

Jan

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
12.821

jo89

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
1.964
Wer ist denn die Zielgruppe für sowas? Mobile VR-Anwendungen.
 

Herdware

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
16.492
@jo89

Offensichtlich. Das steckt ja auch schon im Namen.

Es ist wohl eine Lösung für "kabelfreies" VR. Da die Verbindung von PC zum Headset über Funk scheinbar noch nicht ohne weiteres möglich ist (und selbst wenn braucht man noch Strom für das Headset), schnallt man sich den PC samt Akku halt auf den Rücken.
 

Kraeuterbutter

Captain
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
3.857
puh.. nur 1 Stunde Laufzeit ist schon arg mager...
2 Akkus -> können die on-the-fly getauscht werden, ohne den runter fahren zu müssen
(erhöht halt den Preis nochmals von dem Teil)

wie würde sich ein gaming-Laptop hier im Vergleich schlagen (?)
GeForce RTX 2070 gibts doch auch in Gaming-Laptops, nicht ?
 

Jan

Chefredakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
12.821

Palomino

Commander
Dabei seit
März 2005
Beiträge
2.431

usernamehere

Ensign
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
244

xexex

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
15.284
Ich könnte mir jetzt Einsatzgebiete vorstellen, bei denen ich zusätzliche virtuelle Egänzungen benötige zudem was ich sehe. So im Bereich Landschaftsbau, für Archäologie oder ähnliches.

Man kann sowas ja durchaus im professionellen Sektor einsetzen und tut es anscheinend auch. Allerdings gibt es Geräte die dafür noch etwas stärker aufgebaut sind und entsprechend teurer sind.
https://store.hp.com/GermanyStore/Merch/Offer.aspx?p=b-vr-backpack
 

Balikon

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
1.738
Eigentlich ist das doch nur ein Laptop ohne Bildschirm, Tastatur etc.
Warum wiegt das Ding 5kg? Selbst mit 2. Batterie dürfte es nicht so schwer sein.
Welche Spannung haben die Batterien? Nur mAh anzugeben ist so sinnlos, wenn man keine Rückschlüsse auf die Wattstunden hat.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sweepi

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
1.732

Kraeuterbutter

Captain
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
3.857
Eigentlich ist das doch nur ein Laptop ohne Bildschirm, Tastatur etc.
Warum wiegt das Ding 5kg? Selbst mit 2. Batterie dürfte es nicht so schwer sein.
Welche Spannung haben die Batterien? Nur mAh anzugeben ist so sinnlos, wenn man keine Rückschlüsse auf die Wattstunden hat.
naja.. offensichtlich dann doch nicht "nur" ein Laptop...

wenn da ne "echte", vollwertige Graka verbaut ist, keine mobile Version..

allein ne RTX 2070 Super wiegt - für meinen PC - 1,6kg
 

new Account()

Banned
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
7.199
@jo89

Offensichtlich. Das steckt ja auch schon im Namen.

Es ist wohl eine Lösung für "kabelfreies" VR
die Zielgruppe...
wobei: bei der Grafik hätte die Quest wohl auch schon fast gereicht ;-)


Ich glaube mit Augmented Reality wäre das noch viel besser und praxistauglicher.

Ich könnte mir jetzt Einsatzgebiete vorstellen, bei denen ich zusätzliche virtuelle Egänzungen benötige zudem was ich sehe. So im Bereich Landschaftsbau, für Archäologie oder ähnliches.
Das wäre Augmented Reality :)
 

dero.O

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2019
Beiträge
304
Mal sehen, wann hier die ersten Leute antanzen, die bei 5 Kg auf dem Rücken zusammenbrechen und ein Sauerstoffzelt brauchen
 

xdave78

Captain
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
3.326
Abgesehen von "VR Arcades" fällt mir hier auch nicht wirklich eine Anwendung ein, für die man sowas entwickeln müsste. Professionelle User werden sich nicht so ein Bling-Bling holen und für Privat....keine Ahnung ...nee.
 

SavageSkull

Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
8.446
Wenn man einen dicken Gaming Notebook den Monitor abschraubt und an einen Rucksack anheftet, kommt man doch aufs Gleiche?
Nur die Frage wie die Kühlung umgesetzt ist, dass man keinen warmen Rücken bekommt und die Hardware nicht drosselt.

Wenn man für schmales Geld mal die erste Version abgreifen könnte, wäre ich ja nicht abgeneigt, nur ist meine Rift dafür Blöd, da der Rechner eine Verbindung zu den Kameras braucht.
 
Top