W-Lan-Verbindung schwankt sehr stark

Nizel

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
429
Hallo,

Vor knapp einem Monat, habe ich mir ein Lenovo Thinkpad E480 (20kn001qge) zugelegt, jedoch bin ich mit meinem Latein zum o.g. W-Lan Problem, am Ende.

Genaue Problembeschreibung:

Es verbindet sich ganz normal mit unserem W-Lan (Fritzbox 7330, 100k Kabel Deutschland DSL), bleibt auch dauerhaft verbunden, nur schwankt eben das Signal sehr stark. Es liegt definitiv nicht am Standort, denn Router und Modem sind direkt vor meiner Tür. Handy / Ipad / Ps4 etc. haben immer eine stabile und starke Verbindung, nur das Notebook eben nicht. Sehr oft reicht die Verbindung nicht einmal um eine Google-Suche durchzuführen, selbst ein 3 Minuten Youtube-Video kann ich nicht an einem Stück abspielen.

Das wurde bisher getan:

Moden + Router vom Netz getrennt und wieder neu verbunden.
Neueste Software auf Router + Notebook aufgespielt (bios update etc.)
Netzwerkadapter neu installiert
Und praktisch all diese Methoden probiert, jedoch hatte ich probleme bei der Methode 1
(TCP / IP-Stack zurücksetzen und automatisch abstimmen)

Dort kommt bei mir " Falscher Parameter"


Kann mir jemand von euch weiterhelfen?
 

Nizel

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
429
So Habe Ipv6 mal ausgeschaltet,

Falscher Parameter.PNG
 

leipziger1979

Commodore
Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
4.279
Machs mal wie auf der HP angezeigt ohne Leerzeichen, und ohne Übersetzung:

NETSH INT TCP SET GLOBAL RSS=ENABLED
 

Datax

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2017
Beiträge
295
@Nizel

1. Überprüf' doch im ersten Schritt mal,
welche Übertragungsrate der WLAN-Adapter deines Thinkpads mit deiner FritzBox ausgehandelt hat.

2. Tritt das Problem denn auch auf,
wenn ausschließlich dein Thinkpad im Internet unterwegs ist?

Gruß, Datax
 

Nizel

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
429
So..

Es scheint mal zu klappen, habe wie gesagt ipv6 ausgeschaltet und den Befehl in CMD halt ohne Übersetzung eingegeben. (Meldung war diesmal OK !)

Teste es jz mal ne Zeit lang und falls sich das Problem wieder zeigt, melde ich mich wieder.

Vielen Dank nochmals!
Ergänzung ()

@Datax

Wo kann ich die Übertragungsrate genau nachschauen?

Ja das Problem tritt ausschließlich mit dem Notebook auf.
Ergänzung ()

Anbei nochmal ein Screenshot von der Fritzbox Einstellung.

Oben ist der Laptop, unten mein Iphone.

Sollte der Laptop nicht eine 2x2 40mhz Verbindung haben?
 
Zuletzt bearbeitet:

Datax

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2017
Beiträge
295
Habe bei einem Bekannten auch mal so ein Problem lösen müssen.

Bei dem Bekannten betrieb der direkte Nachbar in der Nebenwohnung
direkt hinter der Wohnzimmerwand meines Bekannten eine FritzBox.

Die FritzBox sendete mit voller Sendeleistung auf dem gleichen WLAN-Kanal
wie die FritzBox meines Bekannten.

Nachdem wir den WLAN-Kanal der FritzBox meines Nachbarn auf einen festen,
anderen WLAN-Kanal umgestellt hatten, lief es zuverlässig und das bis heute meines Wissens nach.

Könnte ggf. bei dir auch der Fall sein.

Ich würde auf jeden Fall wie gesagt überprüfen,
ob WLAN-Netze in der Umgebung sind und wie stark deren Signale von deinem
Thinkpad empfangen werden und auf welchen Kanälen diese WLANs betrieben werden.

Das ist zumindest das erste, was ich überprüfen würde.

Gruß, Datax
 

Nizel

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
429
@Datax

Ich habe alles schon auf nen andren Kanal gestellt, um halt eben nicht von Nachbarn Störsignale zu empfangen.
 

Datax

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2017
Beiträge
295
Ja, okay.

Und mit "Das Signal schwankt stark" meinst du,
dass dein Internetzugang am Thinkpad zwischenzeitlich mal richtig langsam ist?

So langsam, dass selbst eine Google-Suche langsam ist?

Wie hoch ist denn in einem solchen Fall die Übertragungsrate deines WLAN-Adapters am Thinkpad?
Das kann man in der Systemsteuerung bei den Netzwerkverbindungen nachschauen.

Ist ggf. zu dem Zeitpunkt dein Thinkpad stark ausgelastet (aus welchen Gründen auch immer)!?

Wie ist denn deine IP-Konfiguration inkl. DNS-Einstellungen auf deinem Thinkpad? (cmd --> "ipconfig /all)

Gruß, Datax
 

Nizel

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
429
@Datax

Schwankung ging von 72 Mbps auf 11 Mbps runter. Das passiert auch recht oft, Intervall von c.a 30 - 60 sec.
 

Anhänge

chrigu

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
23.115
Also liegt es nicht am ipv6. Hast du in der Nähe oder zwischen Router-Pad ein elektronisches Gerät oder dect-Telefon oder bt-Lautsprecher, kabellostastatur/Maus, stromsparlampe, händy usw. Ist das Teil 5ghz oder nur 2,4 ghz oder gemischt?
 

Nizel

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
429
@chrigu

Direkt daneben befindet sich nichts, läuft nur mit 2,4 Ghz.
 

Datax

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2017
Beiträge
295
Der Hinweis von "chrigu" ist sehr gut.

Die von "chrigu" genannten Dinge sollten auch überprüft werden.
Die Geräte, die ggf. auf 2,4 GHz laufen, müssen ja nicht direkt neben deinem Thinkpad stehen;
in der Nähe würde ja auch ausreichen, um den WLAN-Empfang deines Thinkpads zu stören.

Du könntest, um Störungen durch elektronische Geräte auszuschließen wirklich mal ALLE
elektronischen Geräte in dem Zimmer ausstöpseln, die in dem Raum betrieben werden,
wo du dein Thinkpad nutzt.

Noch ein Hinweis, der mir gerade eingefallen ist:
Schon mal getestet, ob das Problem auch in einem anderen Raum auftritt?
Du könntest das mal in einem Raum testen, wo du zum Beispiel dein iPad nutzt.
Wenn dein Thinkpad an dem Standort, wo dein iPad in der Regel genutzt wird,
keinerlei Einbrüche beim WLAN-Empfang hat, dann liegt es doch am Standort!


Das würde ich auf jeden Fall als nächstes testen.

Gruß, Datax
 
Top