W10 noch zu retten? Samsung Data Migration Software hat versagt

Harsiesis

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2017
Beiträge
589
Ich habe gestern mein x570 Board in Betrieb genommen. Neu habe ich zwei m2. Wollte dann das Windows von der einen m2 auf die andere Kopieren. Dazu habe ich Samsung Data Migration Software verwendet. Aus irgendeinem Grund hat das nicht geklappt und Windows ist nicht mehr bootbar.

Komischerweise kann ich auch ein zuvor erstelltes Acronis Image nicht wiederherstellen - Daten Fehlerhaft. Hätte ich doch nur mit Acronis das LW geklont...

Nun ist es passiert. Was meint Ihr? Kann ich mein Windows noch irgendwie retten? Diskpart sieht offensichtlich noch die Partitionen auf der SSD. Partition 4 müsste die Windowsinstallation sein und Partition 5 war LW F:

IMG_20200630_070035.jpg
 

charmin

Admiral
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
8.636

cyberpirate

Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
7.762
Moin,

würde Ich auch sagen Da wärst Du mit einer Clean Install doch schon lange fertig gewesen. Wenn Du nicht wisst wie:

https://www.deskmodder.de/wiki/index.php?title=Windows_10_clean_neu_installieren

und das IMAGE am besten immer verifizieren lassen. Und die Original Win SSD ist nicht nochmal kopierbar oder IMAGE fähig? Aber wie schon erwähnt Ich wpürde sowieso neu installieren. Dauer für das WEin 10 Minuten mx. Der Rest ist doch auch schnell erledigt.

MfG
 

Harsiesis

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2017
Beiträge
589
Das Acronise Image nicht überprüfen lassen?
Immer. Ich habe verschiedene Acronis Images - zurück bis Nov 2018 - keines geht

Hast mal versucht mit der Windows CD reinzubooten und in der Reparaturkonsole eine Reparatur des Bootmanagers durchzuführen?
  • bootrec /fixmbr
  • bootrec /fixboot
  • bootrec /scanos
  • bootrec /rebuildbcd
https://www.heise.de/tipps-tricks/Windows-10-Bootmanager-reparieren-so-geht-s-4268553.html
https://www.deskmodder.de/wiki/index.php/Bootmenü_reparieren_wiederherstellen_Windows_10
Das war natürlich auch mein erster Gedankengang. Frasg mich nicht bei welchem Punkt, aber bei einem habe ich "Zugriff verweigert" erhalten.

Wenn man sehr viel Zeit und Muße hat, kann man sich schon so herum spielen. Meist ist es aber effizienter und ökonomischer, und vor allem zielführender, das WIN System neu zu erstellen.
Effizienter und Zielführender wage ich zu bezweifeln. Bis die ganze SW wieder drauf und konfiguriert ist dauert dies Tage

Bitte keine "installier Windows neu" o.ä. solches kann ich auch im Windows Forum lesen :evillol:
 

updater14

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
1.307

snaapsnaap

Captain
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
4.019
Wenn man sich einmal die Mühe macht, und die versteckten Ordner welche unter "Benutzer/All Users" und "Benutzer/DeinName/AppData/Local" bzw "Roaming", sowie in ProgramData sind einfach nur auf ne andere Platte zu kopieren (quasi als Backup) dann dauert es nur paar Minuten diese Ordner nach einer Neuinstallation + der Installation der Programme wieder einzufügen um ich würde schätzen 99% aller Einstellungen sind wieder so wie vorher, sofern das backup natürlich nicht 1 Jahr alt ist ;)

Ordner welche MS anlegt oder man selbst nicht genau weiß zu welchem Programm sie gehören, bzw von Programmen die eh schon deinstalliert wurden, hab ich schlicht weglassen.

Das letzte mal als ich dies gemacht hab, hat eine frische Installation von Windows mich effektiv ~1 Stunde gekostet und alles war wieder so wie vorher...

Außerdem kann man so auch immer mal seine Daten abspeichern, für den Fall das es doch mal ein Virus oder ähnliches auf den PC schafft und diesen sperrt whatever.
 

Harsiesis

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2017
Beiträge
589
@Harsiesis Wie bereits mehrfach erwähnt. Warum nicht von der originalen M.2 booten, wenn du von dieser nur eine Kopie gemacht hast?

Würde ich ja, wenn es gehen würde. Die "Originale" ist die oben vom Bild. Auf der "neuen" ist noch gar nichts drauf. Das Samsungtool hat gar keine Daten kopiert...

Und zudem würde das Quelllaufwerk nach erfolgreichem kopieren gelöscht.
 

holdes

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.479
Was passiert wenn du im UEFI statt dem Windows Bootloader direkt die m.2 SSD als Bootlaufwerk auswählst? Vielleicht hat er nur den Eintrag versaut und kann den nicht korrigieren.
 

cyberpirate

Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
7.762
Effizienter und Zielführender wage ich zu bezweifeln. Bis die ganze SW wieder drauf und konfiguriert ist dauert dies Tage

Dann bist Du ziemlich unorganisiert. Auch hat man doch verschd IMAGE parat wenn man Acronis benutzt. Und was ist mit der original SSD? Lässt sich diese nicht nochmals clonen?

Das letzte mal als ich dies gemacht hab, hat eine frische Installation von Windows mich effektiv ~1 Stunde gekostet und alles war wieder so wie vorher...
braucht man doch alles nicht. Wenn man schon Acronis hat macht man nach jedem Update ein IMAGE. Behält auch min 3 davon auf um gerüstet zu sein. Sei es ein UMZUG oder defekt oder Virusbefall. Sonst brauche Ich ja auch kein IMAGE Programm.
 

Harsiesis

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2017
Beiträge
589
Was passiert wenn du im UEFI statt dem Windows Bootloader direkt die m.2 SSD als Bootlaufwerk auswählst? Vielleicht hat er nur den Eintrag versaut und kann den nicht korrigieren.
"No boot device found - insert boot disk and press any key"

Dann bist Du ziemlich unorganisiert. Auch hat man doch verschd IMAGE parat wenn man Acronis benutzt. Und was ist mit der original SSD? Lässt sich diese nicht nochmals clonen?

braucht man doch alles nicht. Wenn man schon Acronis hat macht man nach jedem Update ein IMAGE. Behält auch min 3 davon auf um gerüstet zu sein. Sei es ein UMZUG oder defekt oder Virusbefall. Sonst brauche Ich ja auch kein IMAGE Programm.
Nochmals. Zwei m2. Die neue ist LEER. Die alte hat die Daten wie oben im Bild zu sehen noch drauf. Das Samsung Tool hat die Daten NICHT kopiert. Es existiert nur einmal eine Windows Installation. Ich kann kein Windows klonen welches nicht bootbar ist.

Ich habe 12 verschiedene Acronis Backups (jeweils Vollbackups - keine inkrementellen). Keines kann ich wiederherstellen. Habe das Arconis Tool auf zwei Sticks installiert sowohl 14er, 16er und 19er. Keines kann die Backups wiederherstellen.
 

ella_one

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
573
Mit Acronis TrueImage kann man auch Laufwerke klonen!
 

h00bi

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
14.188
Dann installier doch erstmal auf die leere, neue M.2 ein neues Windows. Da sollte Windows ja eh drauf und du bist erstmal wieder versorgt und kannst vom neuen System aus versuchen die alte M.2 samt Installation zu retten.

evtl. Partionen passend anlegen lassen und dann die Datenpartionen einzeln drüber klonen.
Ich empfehle Macrium Reflect Free per UEFI-boot fähigem Rescue Medium.

Kein seriöses Clone Tool löscht nach dem Klonen einfach so den Quelldatenträger.
 

cyberpirate

Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
7.762
Ich habe 12 verschiedene Acronis Backups (jeweils Vollbackups - keine inkrementellen). Keines kann ich wiederherstellen. Habe das Arconis Tool auf zwei Sticks installiert sowohl 14er, 16er und 19er. Keines kann die Backups wiederherstellen.
Nicht auf der alten und nicht auf der neuen SSD? Oder auf irgendeiner anderen SSD/HDD? Also Ich habe mit Acronis noch nie solche Probleme gehabt. Ich mache meine IMAGE ob privat, im PC Service oder dr Schule und die IMAGE kann ich auf jede Platte kopieren und Win startet.

Aber wie schon erwähnt der Aufwand den Du jetzt betreibst wäre in eine Clean Installation mit einer richtigen Backup Strategie sicher sinnvoller. Aber das ist natürlich nur meine Meinung.
 

NobodysFool

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
673
Nur mal so eine Kleinigkeit die mir auffällt. Dein Windows bootet also nicht. Hat es denn vorher mit dem alten Board gebootet?

Wenn ja: schau mal ins BIOS Deines X570 Board, Boot Mode oder so ähnlich. Steht da was von Legacy oder so. Anhand dem Screenshot oben denke ich nämlich, das ist Dein Problem. Du hast kein UEFI-Boot eingestellt (weswegen Diskpart sich oben weigert die GPT-Partition als aktiv zu setzen, da es nur von MBR booten könnte). Und M.2, zumindest wenn NVMe, kann eben nur als GPT in Verbindung mit UEFI booten, im Legacy Mode kann das nicht gehen. Der Boot Mode muss im BIOS auf UEFI stehen. Das könnte evtl. auch der Grund sein, warum die Migration nicht geklappt hat.

Kann mich auch irren, meine Einschätzung ist jetzt nur auf Deinen Screenshot bezogen.
 

Demon_666

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
1.653
Ich habe 12 verschiedene Acronis Backups (jeweils Vollbackups - keine inkrementellen). Keines kann ich wiederherstellen. Habe das Arconis Tool auf zwei Sticks installiert sowohl 14er, 16er und 19er. Keines kann die Backups wiederherstellen.
Ich würde es auch so wie von @h00bi beschrieben machen. Und in meinem Bekanntenkreis gab es auch mal das Problem, das Acronis ein verifiziertes backup nicht mehr wiederherstellen wollte. Backupplatte war ok. Half alles nix, windows musste neu installiert werden. Acronis flog raus und wurde durch Macrium Reflect ersetzt. Seitdem hat mein Bekannter keine Probleme mehr mit seinen backups gehabt.

Ich persönlich rate allen, die mich mich fragen zu Macrium Reflect. Kostet nix und arbeitet seit Jahren ohne Probleme auch mit alten images. Die Vollversionn habe ich trotzdem gekauft :)
 
Top