W10Pro 64bit Bluescreen nach Neuinstallation

Ficus

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2009
Beiträge
345
Guten Tag,
ich habe am Wochenende meinen Office-PC aufgerüstet und Windows 10 Pro in 64bit installiert.

Am Tag der Installation lief der PC ohne Probleme. Nun aber stürzt dieser in regelmäßigen Abständen ab und es erscheint ein Bluescreen.

Der Bluescreen hat auch diverse Fehlermeldungen angezeigt, möglicherweise könnt ihr damit etwas anfangen:

20200630_094715.jpg20200630_095535.jpg20200630_100928.jpg20200630_101942.jpg

Vielen Dank.
 

chrigu

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
24.137
Warum stellst du nicht die endgültige Konfiguration als Liste hin?
wurde ein cmos-reset gemacht? Hast du nur Windows inkl. Updates drauf oder noch weitere Tools installiert? Welche?
 

tollertyp

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2020
Beiträge
753
Bei solch vielfältigen Fehlern scheinbar unterschiedlicher Herkunft würde ich den Arbeitsspeicher testen.
Sämtliche produktive Arbeit an dem System würde ich unterlassen, bis ich mir sicher wäre, dass der Arbeitsspeicher problemlos funktioniert.
 

Ficus

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2009
Beiträge
345
Wie stelle ich die endgültige Konfiguration als Liste hin?

Nein ein CMOS-Reset habe ich noch nicht gemacht.

Ja Windows 10 komplett, habe alle Updates installieren lassen. Weitere spezielle Tools sind nicht drauf.
 

Makso

Commander
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
2.450
So wie ich das sehe gibt es für mich 2 möglichen Ursachen.

1.) Dein Win10 Installation hat was
oder eher denke ich das deine SSD/HSS defekt ist.
Aber wie schon @chrigu beschrieben hat ohne Konfiguration und was alles du gemacht hast ist es bissi schwer.
Ergänzung ()

Wir meinen deine Hardware, CPU, MB, RAM usw. Was hast im Bios gemacht usw.
 

Ost-Ösi

Captain
Dabei seit
März 2012
Beiträge
3.846
Ich bin eher der Meinung, dass das UEFI/BIOS zu Tode frisiert worden ist und/oder das ganze Win damit vielleicht schon in die ewigen Jagdgründe geschickt wurde.
 

duskstalker

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
5.178
instabiler ram kann ein OS zerlegen. hast du das system mal mit memtest geprüft? (ryzen dram calc bspw)

aegis war früher immer hynix AFR / MFR und das sind speicher ICs, die man vermeiden will. dann kommt da noch das asrock board dazu, für das man lieber ein msi hätte kaufen sollen... imo fehlgeschlagene beratung.

ein weiterer schwachpunkt ist die APU, denn die hatten bisher immer einen auffällig schlechten memory controller, d.h. selbst wenn der ram an sich unproblematisch ist, kann der memory controller immer noch instabilitäten in das speichersystem bringen.

mach mal mit dem ryzen dram calc einen memtest - wenn der innerhalb von sekunden oder minuten fehler ausspuckt, ist das der grund für die bluescreens.

du musst dann erst einmal den ram auf stabile einstellungen bekommen (Dram und memory controller der cpu) und dann windows neu installieren - die aktuelle installation ist futsch.
 

Ficus

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2009
Beiträge
345
Sorry. Hier die Auflistung:
Aktuell schreibe ich euch auch von meinem Laptop. Der Office-PC stürtzt jetzt jede paar Minuten ab sobald ich arbeiten möchte, ich schaffe es nichtmal einen Beitrag hier im Forum zu formulieren.

Bei Memtest kommt folgende Meldung wenn ich den Test mit "all unsued RAM" testen möchte:

20200630_140350.jpg20200630_140359.jpg

Habe dann Memtest.Exe kopiert und ein paar mal mit verschienen Werten laufen lassen, hier der aktuelle Test:

20200630_142520.jpg

Was mache ich wenn Memtest keinen Fehler findet? Werde heute auf jeden Fall noch Windows neu aufsetzten.
Ergänzung ()

Ich bin eher der Meinung, dass das UEFI/BIOS zu Tode frisiert worden ist und/oder das ganze Win damit vielleicht schon in die ewigen Jagdgründe geschickt wurde.
Das heißt BIOS neu installieren? Ich habe auf jeden Falls nichts "frisiert".
Ergänzung ()

So wie ich das sehe gibt es für mich 2 möglichen Ursachen.

1.) Dein Win10 Installation hat was
oder eher denke ich das deine SSD/HSS defekt ist.
Die SSD war in vorheringen System auch verbaut, da hatte ich nie diese Probleme, erst seit der Neuinstallation und Umrüstung der Hardware. Wobei es natürlich nicht komplett ausgeschlossen werden kann.

Kann ich die SSD irgendwie testen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Makso

Commander
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
2.450
@Ficus das ist egal. SSD gehen sowie HDD heute auf morgen ein.
Bau diese aus und wenn es geht in einen zweit Rechner wenn du hast.
Dann Hard disk Sentinel installieren und die Werte hier posten.
 

Ficus

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2009
Beiträge
345
@Makso Ich habe noch eine HDD im Gehäuse montiert, ich könnte die SSD auf die HDD klonen und ausprobieren ob das OS läuft, werde ich ja recht schnell merken. Oder besteht die Möglichkeit dass ich den "Defekt" der SSD mit auf die HDD kopiere?
 

Makso

Commander
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
2.450
Es hängt von vielen Faktoren ab. Kann sein das es geht muss aber nicht. Probier mal auf die HDD neu zu installieren.
 

Ficus

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2009
Beiträge
345
Das ist eine gute Idee. Werde jetzt gleich neu auf HDD intallieren, da könnten wir die SSD ausschließen.

Der Memtest hat bisher keine Fehler gefunden ...

20200630_150058.jpg
 

Ficus

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2009
Beiträge
345
Bei der Installation von Windows auf die HDD war soeben dieser Bluescreen da ...

20200630_163220.jpg

Die SDD ist komplett entfernt, an dieser liegt es also nicht. Das muss dann wohl an der Hardware liegen.
Vielleicht montiere ich gleich einfach den alten RAM vom alten PC.

Hat noch einer eine Idee?
 

thompson004

Admiral
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
8.660
Gib einen Ram-Riegel raus und teste noch Mal.
dieser eine Riegel kommt dann in den 2. Slot.

Wenn's noch Mal abstürzt, Gib den anderen in den 2. Slot.

Vergiss den Memtest unter Windows.
 

Ficus

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2009
Beiträge
345
@thompson004 das mache ich tatsächlich schon seit einer halben Stunde.
Habe einen Riegel aus Slot 4 entfernt. Ein Riegel steckt noch in Slot 2.
Bisher läuft alles gut. Hoffentlich war es das.

20200630_172630.jpg
 

thompson004

Admiral
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
8.660
Super. Wäre aber schon Glück, wenn du schon den richtigen erwischt hast.

Nach einiger Zeit ohne Fehler kannst du auch testweise den anderen in den 2. Slot einbauen und auf Fehler hoffen.
 

Ficus

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2009
Beiträge
345
Guten Abend,
ich mache jetzt gleich Feierabend, bisher lief der PC ohne Probleme.
Werde noch die Woche weiterhin nur mit einem Riegel arbeiten und dann am Wochenende testen.
Danke nochmal an alle :D
 

thompson004

Admiral
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
8.660
Viel Glück!
 
Top