Wärmeleitpaste

m4xmue

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
634
Hey Leute,

da ich mir demnächst einen neuen PC zusammestellen möchte, benötige ich natürlich auch WLP.
Da ich noch nie einen PC selbst zusammengebaut habe, ist das mit der Wärmeleitpaste der Part, bei dem ich mir am unsichersten bin, ob ich alles richtig mache.
Welche Wärmeleitpaste könnt ihr mir empfehlen, die nicht allzu teuer ist und v.a. leicht aufzutragen ist.
Leider bin ich mir auch nicht so ganz im klaren WIE und WIEVIEL man am besten aufträgt.
Am besten fände ich es, wenn jemand ein Video o.ä. hätte, wo genau beschrieben ist, wie man das richtig macht.
Oder Fotos...da ich mir eine Intel CPU kaufen möchte: gibt es bei Intel CPU's besonderheiten beim auftragen?

Danke für eure Hilfe
greeez,
-Ixam
 

soulpain

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
16.045
Also die "Soße" sollte dezent aufgetragen und verteilt werden,am Besten mit einer alten Kreditkarte,Telefonkarte oder ähnlichem.Die Oberfläche soll gerade so bedeckt sein.
Auch sollte aufgepasst werden,nicht danneben zu kleckern.
Mit Vorsicht kann man nichts Falsch machen.
 

Ptrk

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
1.492
Wie schon gesagt: Hauchdünn! So dass du noch die Schirft auf dem Spreader sehen kannst. Nicht zu sehr am Rand verteilen, da die sonst über den Rand auslaufen könnte.
Hab die Collaboratory Liquid Pro und sehr zufrieden, ist aber nicht ganz billig.
 

m4xmue

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
634
Kann dir da noch jemand helfen? Denn das blöde ist halt, wenn man's selber noch nie gemacht/gesehen hat, kann man's sich auch schlecht vorstellen. Und da ich gelesen habe, dass man mit dem falschen auftragen auch viel kaputtmachen kann hätte ich, bevor ich mich an meine cpu wage, gerne ein paar foto's oder videos gesehen.

Der Core2Duo E6600 sieht ja so aus: http://commons.wikimedia.org/wiki/File:IntelCore2DuoE6600.jpg

Dann muss ich also die WLP auf der "oberen Stufe von der silbernen abdeckung" verteilen oder?

N viedeo wäre aber dennoch genial

DANKE
greez,
-Ixam
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: (Lexikon-Bild korrigiert)

Silverbuster

Banned
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
1.937
Richtig... aber wie schon erwähnt...... ganz fein.. blos nicht zu viel. Die WLP soll nichts anderes machen als zu verhindern das sich eine Luftschicht zwischen dem Kühler und der CPU bildet. Die meisten machen den Fehler das sie viel zu viel drauf klatschen. BEsser weniger als mehr!
 

X-TR4

Commander
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
2.288
Wie schon gesagt: Hauchdünn! So dass du noch die Schirft auf dem Spreader sehen kannst.
nehme ma an du hast ne flüssigmetall paste? also ich würde für wenig geld nd dennoch akzeptable leistung actic silver V nehmen. Aber so dünn krieg ich das nich verteilt, dass ich da noch die schrift lesen kan XD.
lässt sich aber auch ganz gut verteilen etc
 

Ptrk

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
1.492
Jo genau. Zur Not nochmal mit ner Rasierklinge drüberstreichen.
Ein Freund hat den Fehler, dass er zuviel aufgetragen hat. Er hat nur für die CPU 3/4 der Collaboratory Spritze verwendet. Naja nach 30min. ging der PC aus.
Als ich dann bei ihm war um das Board zu checken, war nicht grad wenig von der Flüssigkeit zwischen den CPU Kontakten. Naja Board war hin.
 

MacroWelle

Commander
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
2.225
@ixam
Hier empfehlen dir ein oder zwei Leute die Liquid Pro (ist Flüssigmetall und hat die beste Kühlleistung zur Zeit).
Ich würde dir davon abraten, wenn du das zum ersten mal machst, denn die Liquid Pro ist
- elektrisch leitend (wenn die auf das Mainboard tropft ist ende)
- kann (so weit ich weiß) nicht mit Alu verwendet werden
- ist "anders" beim Auftragen, weils nun mal keine normale Paste ist

Würde dich als Anfänger alles nur verunsichern. Als Referenz unter den normalen WLP gelten die Produkte von Arctic Cooling (Silver 5). Nimm die, falls du eine extra kaufen wirst.

Zitat von Ralf B.:
Hier im Forum wurde schon berichtet, daß ein Kühler aus Alu förmlich zu Staub zerfallen ist, wegen dieser Collaboratory Liquid Pro
Hallo? Der Herstller sagt, man soll das Zeug nicht mit Alu verwenden, es steht in der Anleitung und auf der Page. Wer seinen Alu-Kühlkörper mit der Liquid Pro kaputt macht, ist selbst schuld (RTFM) !!
 
Zuletzt bearbeitet:

Ralf B.

Admiral
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
9.091

m4xmue

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
634
Was haltet ihr von diesen Bildern?





Ist das so ok?
Also am besten mit ner Telefonkarte?

Danke schon mal
greez,
-Ixam
 

Silverbuster

Banned
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
1.937
Ja da sieht gut aus... , fast Perfekt. Tupf nochmal mit einem Taschentuch drauf, dann sollte das genau richtig sein.
 

soulpain

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
16.045
Ja am Besten (nach am wird großgeschrieben) mit ner Telefonkarte.
Schön verteilt!
 

X-TR4

Commander
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
2.288
ja so sieht das vernüntig aus...
(was das für ne paste? is so... blau.. ^^)
 

andi9780

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
1.045
Kennt irgendjemand ein deutsches Tutorial wie man Wärmeleitpaste am besten aufträgt ?
 

NVIDIAfan

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2007
Beiträge
321
Kennt irgendjemand ein deutsches Tutorial wie man Wärmeleitpaste am besten aufträgt ?
Ein Tutorial wäre vielleicht ein bißchen übertrieben.
Die meisten tragen einen Tropfen in die Mitte der CPU (genauer gesagt in die Mitte des Heatspreaders, der auf dem Die angebracht ist) auf, und der Druck des Aufpressens des Kühlers verteilt diesen Tropfen dann optimal auf dem Heatspreader.
Die Meister habe ich gelesen, die verteilen die WLP mithilfe einer kleinen Spachtel auf dem Heatspreader.
 

fritz°

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2002
Beiträge
1.601
@ MacroWelle

arctic cooling macht vornehmlich kühler


ich weiß auch ehrlich gesagt nicht was daran so schwer sein soll. auch ein anfänger der wenig gefühl dafür hat, sollte keine probleme haben die paste hauchdünn zu verteilen.

wenn ein sägewerkmitarbeiter (3 finger joe mit wurstfingern) daran geht kanns natürlich anders aussehen.




wlp arctic céramique
cpu a64
werkzeug 2 finger und ein daumen (nein, ich arbeite nicht im sägewerk und habe auch keine wurstfinger)
eine handelsübliche kontokarte (die golden mastercard vom papa tuts auch und zur not kann man damit gleich neue sachen bestellen, falls was schief geht.
dauer knapp 30 sekunden
hochladen der bilder knapp 2 minuten

die schicht sieht naturgemäss dicker aus als sie in wirklichkeit ist.
 

Jace

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
5.387
wenns so wie auf dem Bild oben aussieht, passts doch :).

oder du kaufst dir so ein Pad, zB: https://www.computerbase.de/2006-12/test-coollaboratory-liquid-metalpad/
Versteh ich das richtig? Das Blättchen hat nen Schmelzpunkt bei ungefähr 58°.. schön und gut.. es verflüssigt sich bei dem Burn-In und passt sich an.. wie normale WLP..

Und dann? O_o Abkühlen.. fest werden.. warum wirds nicht wieder flüssig, wenn Temps steigen?
 

MartyK

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
450
Top