WaKü für SLI System inkl. neuem Tower

DJMadMax

Captain
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
3.308
EDIT:
Hier gibts erste Bilder!

Heyho Kollegen,

es wurmt mich, ich bastel nunmal einfach zu gern an meinem System herum ^^

Geplant ist, seit Jahren mal wieder, eine Wasserkühlung, denn das Übertakten macht mit dem neuen System riesen Spaß, jedoch auch eine enorme Abwärme und entsprechenden Geräuschpegel bei Luftkühlung.

Auf folgendem Bild ist das geplante Layout abgebildet. Gerade rote Abgänge bedeuten übrigens auch gerade Anschluss-Stücke, gewinkelte rote Abgänge sind entsprechend um 90° gewinkelte Schlauchanschlüsse. Sofern ich keinen Denkfehler im Kopf habe, sollten die Schläuche so wie auf dem Bild eingezeichnet eine möglichst sinnvolle und knickfreie Laufbahn haben. Die Komponentenanordnung würde übrigens auch der im Gehäuse entsprechen, die Pumpe ganz unten, recht weit oben im Tower ein AGB (bevorzugt 5,25") und auf dem Tower mit Distanz-Gewindestangen der Triple Radi als höchster Punkt im System.




Hardwarekomponenten im Kühlkreislauf

Mainboard: XFX nForce 780i SLI
Prozessor: Intel C2D E8400
Grafikkarte: 2x XFX 9800 GTX+ 765MHz


Kernkomponenten der Wasserkühlung


Sharkoon Rebel 12

69,90 €


Laing DDC 12V Pro

67,99 €
Vorgesehen ist der Einbau in deinen der unteren 3,5" Käfige im Sharkoon Rebel 12, daher direkt folgend das Entkopplungsset für die Laing DDC im 3,5" Schacht.


Entkopplungsset

3,99 €


AlphaCool NexXxos HP Pro

23,99 €


AlphaCool NexXxos GP-N9800

29,75 € x 2 = 59,50 €


MIPS nVidia 780i SLI Freezer Set POM

134,90 €
Leider keine Direktverlinkung möglich -> Navigation auf der linken Seite -> Watercooling -> MIPS -> Mainboard Sets POM
Auch die Spannungswandler besitzen übliche 1/4" Gewinde (entgegen z.b. dem viel teureren Innovatek-Set, das zudem nur einen Teil der Spannungswandler kühlt)


AlphaCool NexXxos Xtreme III 360 Radiator Rev.2 (mit Alurahmen)

44,99 €
120mm Lüfter sind noch mehr als genug vorhanden, daher hier keine nötig.


XSPC 5,25" Bay Reservoir Black

28,50 €



10/8mm (8x1mm) Anschraubtülle G1/4
1,25 € x 5 = 6,25 €


10/8mm (8x1mm) Anschraubtülle G1/4 90° drehbar
2,29 € x 15 = 34,35 €


Schlauch PVC 10/8mm klar
1,19 € x 4 = 4,96 €

344,22 € zzgl. Versandkosten bei AquaTuning
134,90 € zzgl. Versandkosten bei MIPS Computer

Eventuell, nur wenn ihr meint, es wäre tierisch nötig (damals bei meinem P4 ging es eigentlich auch immer ohne) würde ich für ein paar Euro noch ein T-Stück, sowie nen Kugelhahn und Endstopfen dazu bestellen, damit vielleicht ein Wasserwechsel leichter fällt.

Das wären soweit die Bestandteile meiner bevorstehenden Wasserkühlung. Die Teile sind mit Bedacht und Hinblick auf ihr Preis/Leistungs-Verhältnis gewählt. So ist mir z.B. bewusst, dass ein EK Waterblocks Supreme CPU Kühler vielleicht 2°C mehr kühlen kann - in Anbetracht eines mehr als doppelt so hohen Preises kann ich das jedoch vernachlässigen.

Dennoch würde ich natürlich gern eure Meinung zur Zusammenstellung wissen. Ich hoffe, euch den Überblick mit dem ersten Bild, sowie der darauf folgenden Zusammenstellung möglichst einfach gemacht zu haben, sodass euch auch eine Beratung bzw. der Zuspruch leichter fällt :)

Ein neues Gehäuse in Form des Sharkoon Rebel 12 wäre eigentlich garnicht nötig, da ich zur Zeit noch ein etwas älteres Chieftec Dragon (Bigtower) besitze, das theoretisch wohl auch genug Platz für alles bieten sollte. Der Radiator mitsamt Lüftern soll sowieso nicht ins Gehäuse-Innere, sondern mittels Gewindeschrauben mit entsprechendem Abstand auf die Gehäuseoberseite.

Ich freue mich wie immer auf eure Antworten :)

Cya, Mäxl

EDIT:
Hier gibts erste Bilder!
 
Zuletzt bearbeitet: (Endpreise hinzugefügt)

MasterMost

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
1.353
Also ich denke du wirst da starken Strömungsverlust haben, da du alles kühlen willst, würde da vll. highflow kühler nehmen.
Und ich weiß nicht genau ob der tripple-Radi reicht um alles auf dauer zu kühlen (vor allem im sommer)

Und schau mal Hier, das ist ein Pumpen Kopller Modul, wenn du zu wenig Durchflüss hast.
 

Realitygamer

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
649
1 Radi wird bei dem Kreislauf bestimmt NICHT !!! reichen . Ich hatte auch mal fast alles gekühlt und hatte den Mo-Ra 2 an ner Gehäusewand . Auch Dein vorgeschlagener AGB ist nicht gerade zu empfehlen .
 

Penislebra

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2008
Beiträge
307
Ich habe die gleichen Komponenten (nur eine Graka) im Kühlkreislauf wie du, und habe die Innovatek HPPS 12V Spezialversion als Pumpe.
Diese schafft die Masse/den großen Kühlkreislauf an zu kühlenden Komponenten ohne Probleme und ist dabei unhörbar!!! Kann diese Pumpe uneingeschränkt empfehlen.
Habe allerdings auch einen Highflow CPU-Kühler und Innovatek Graka-Kühler, würde dir auf jeden Fall nen Highflow Kühler empfehlen!
Wenn du die Möglichkeit hast würde ich noch nen 120er Single Radi mit reinnehmen, z.B. hinten beim Lüfter neben dem I/O Shield, so habe ich es gemacht. Dieser kommt nach CPU und den beiden Mosfets und vor der Graka. Den Tempunterschied merkt man richtig, vor allem die Graka :)
 

DJMadMax

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
3.308
Also bevor ich irgendwelche HighFlow-Kühler nehme, die, wie bereits angesprochen, bis zum Dreifachen des NexXxos HP Pro kosten, würde ich lieber ne stärkere Pumpe nehmen. Die Laing DDC gilt ja schon als sehr kraftvoll - ich könnte sie jedoch auch tauschen gegen eine AquaComputer Aquastream, die liegt im Preis ja ähnlich (jedoch müsste man noch die Adapterstücke hinzurechnen).

Zwei Pumpen erachte ich doch für relativ übertrieben. Ich habe in meinem P4 damals eine Aquarienpumpe von Eheim (1048, 600l/min und 1,4m Förderhöhe) betrieben und die kam auch ohne Weiteres mit zwei Single-Radiatoren, einem CPU, GPU sowie Northbridge-Kühler aus. In der jetzigen Zusammenstellung wäre die Pumpe ja nicht schwächer.

Sollte ein Triple-Radiator nicht reichen, so wäre ein zweiter sicherlich keine große Hürde. Ich bezweifle jedoch, auch bei zwei Grafikkarten und der Kühlung des gesamten Mainboards, dass ein dicker, fast 2kg-schwerer Triple-Radiator aus Messing und Kupfer hier zu schwach wäre. Bedenkt, dass der von mir gewählte Triple-Radiator immerhin doppelt so dick ist, wie das dünne Gedöhns von vielen anderen Herstellern.

EDIT:
@>SX<Killerstute:
Na das klingt doch schonmal recht bestärkend, vielen Dank :) Ich möchte jedoch nochmals darauf hinweisen, dass ein HighFlow-Kühler nur Sinn bei einer schwachen Pumpe macht. Einer starken Pumpe mit ordentlicher Förderleistung ist es egal, ob ein HighFlow-CPU/GPU-Kühler zum Einsatz kommt oder nicht. Die Idee mit dem zweiten (Single)Radiator im Inneren des Sharkoon Rebel 12 ist eigentlich garkeine schlechte Idee, denn oben beim 140mm Lüfterausschnitt sollte hier tatsächlich mehr als genug Platz vorhanden sein - so muss das Wasser nicht von Station zu Station und sich permanent aufheizen, bis es letzten Endes zum einzigen Radiator kommt.
PS: Ich glaub, deine Signatur ist was zu lang, check das lieber mal - ich glaube, maximal 5 Zeilen sind erlaubt.

@Realitygamer:
Na jetzt musst du mir aber mal erklären, warum zum Geier der AGB nicht "der Beste" sein soll? Am Besten wäre sicher ein auf ca. 2°C gekühlter, mehrere Tonnen umfassender und luftdichter Tank, den wird aber keiner von uns haben oder nutzen wollen ;) Das Reservoir hat über 500ml Platz (im Gegensatz zu dem ganzen 40 Euro-Minizeugs, die gerade einmal 100ml bieten) und lässt sich zudem noch super einfach und optisch ansprechend verbauen - für mich für unter 30 Euro der perfekte AGB.

Cya, Mäxl
 
Zuletzt bearbeitet:

olle-wolle

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
1.014
Radiator würde ich größer wählen..

Der XSPC 5,25" Bay Reservoir Black ist kein AGB sondern Schrott, nimm nen anständigen AGB oder einen der auf die Pumpe aufgesetzt ist.

Schlauch würde ich was namenhafteres nehmen aber das musst du wissen

Der OCZ highflow bietet mehr Leistung für 20€ mehr, musst du wissen, aber Wakü macht man entweder 2mal oder einmal richtig. (http://www.aquatuning.de/product_info.php/info/p5010_OCZ-Hydroflow-HF-MK1-CPU-Block.html)
 

DJMadMax

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
3.308
@olle-wolle:
Dein Towelie ist auch Schrott ;) Diese Art Hilfe bringt niemandem etwas. Verrate mir doch, "wieso" das Bay Reservoir deiner Ansicht nach Schrott ist, das wäre viel hilfreicher. Den in der Zusammenstellung auszutauschen wäre kein großer Akt.

Aber ich sehe es weiterhin nicht ein, wegen eines nicht spürbaren Temperaturunterschiedes von ein oder zwei Grad Temperaturunterschied einen teureren CPU-Block zu kaufen.

Sofern man diesen Charts Glauben schenken darf, steht der NexXxos HP Pro von seiner Kühlleistung her ganz vorn dabei.

Cya, Mäxl
 

olle-wolle

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
1.014
weil das Ziel eines AGB nicht ist schön auszusehen sondern die Luft zu entfernen, was sich mit einem flachen AGB wesentlich schlechter macht als mit einem länglichen, daher entweder eher richtung Magicool oder Ek oder einen der auf die Laing drauf kommt.

deine Kühlercharts sind schon ziemlich alt, aber der Nexxos wird sicherlich auch reichen. Letztendlich reicht aber auch der BOX-kühler von daher muss jeder für sich selbst entscheiden wo die Grenzer ist

PS: Towlie ist mindestens auf EK-AGB-niveau :D
 

Turbostaat

Banned
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
6.240
Der XSPC Bay Reservoir Black ist einfach nur ein Wassertank und kein AGB. Der AGB soll entlüften und kein Wasser Reservoir sein. Zudem ist die Befüllung über den Ministutzen an der Oberseite eine Qual.

Zum NexxoS HP Pro, ich habe diesen selber im Einsatz und das seit Jahren schon. Dieser ist eigentlich vollkommen ausreichend, selbst für meine Quad CPU.
Natürlicht gibt es bessere inzwischen, diese kosten aber halt auch 20€ mehr. Und diese Phrase "entweder 2mal oder einmal richtig" ist hier vollkommen fehl am Platz. Wir sprechen hier von einem Temperaturunterschied von 4-5°C unter optimalsten Bedingungen. Und ob nun eine CPU 32°C warm ist oder 36/37°C ist sowas von egal.
 

DJMadMax

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
3.308
Hmmmmmmm beim AGB ist mir die Funktion schon bewust, allerdings dachte ich schon, dass ein 5,25" Schacht zum Entlüften reicht. Das Befüllen macht man ja zum Glück nicht täglich, deswegen wäre das eher das kleinere Problem. Allerdings wäre es auch kein Beinbruch, sich nen länglichen zu kaufen. Was mich nur ärgert ist, dass die Dinger gleich so verflucht viel Geld kosten. Ich habe z.B. vor nem Jahr mal ne Plexiglasröhre in 60cm Länge gekauft (für nen anderen Einsatzzweck). OK, da waren keine Gewinde geschnitten, aber die hat 1. eine ordentliche Wandstärke und 2. wesentlich größer als die kleinen Mini-AGBs. Dennoch hatte mich die Röhre nur schlappe 12 Euro gekostet. Zwei Gewinde schneiden, passende Deckel mit Gummidichtring - das kann mir keiner erzählen, dass das plötzlich nen Preis von 40 oder 50 Euro für nen 250ml Mini-AGB rechtfertigt... Die verdienen da schon nen Haufen Geld dran und das bin ich von meiner Einstellung her einfach ungern bereit, dafür auszugeben.

Welche AGBs könntet ihr denn empfehlen, die ihr Geld auch tatsächlich wert sind und nicht allzu klein ausfallen?

EDIT:
Wenn ich in Turbostaat´s Signatur richtig lese, kühlt er zwar keine zwei Grafikkarten, dafür aber eine einzelne HighEnd-Singlecore Karte, dazu noch seine Festplatten und das auch "nur" mit einem Triple-Radiator. Selbst eine kleine Eheim 1046, die ab Werk nur 300l/min schaufelt, scheint das bewerkstelligen zu können. Also, HighFlow hin oder her, man kann´s auch einfach übertreiben wie ich finde, und 100 Euro mehr (im Gesamten auf die Wakü von mir gerechnet) für vielleicht 5% mehr erzielte Kühlleistung, das steht für mich einfach nicht in Relation.

EDIT 2: (ich liebe das :D )

Habe jetzt nochmal ein wenig gestöbert:


Magicool Plexiac 400 Ausgleichsbehälter

32,99 €

Das wäre ich tatsächlich auch noch bereit zu zahlen ^^ Sind ja nur 3 Euro mehr, der bietet immerhin auch 300-350ml (je nach Wandstärke, r² * pi * h oder so war das doch *dunkel erinner* :D ).

Den Radi würde ich noch weglassen und zur Not gegen nen Mora 2 ersetzen. Ich sehe gerade, dass dieser bombastische 9x120mm Radi gerade einmal 89 Euro kostet.


Watercool Mo-Ra 2

85,89 €

Jedoch habe ich leichte Bedenken wegen der Kühllamellen. Sieht das auf dem Foto nur so aus oder stehen die tatsächlich extrem eng zusammen? Schließlich sollen die Lüfter ja noch in der Lage sein, durchpusten zu können :)

Cya, Mäxl
 
Zuletzt bearbeitet:

burnout150

Hardwareklempner
Teammitglied
Dabei seit
März 2007
Beiträge
23.362
CPU-Kühler: Der Unterschied zu einem doppelt so teurem Modell wird wohl höher ausfallen als die 2 Grad, aber vor allem die Qualität wäre für mich der Faktor wieso ich mehr Geld ausgeben würde. Es gab schon den ein oder anderen negativen Bericht über diesen sehr günstiger Kühler.

Typ 2 Anschlüsse nehmen, da die "normalen" oft unsauber verarbeitet sind.

Der AGB verrichtet schon seinen Job, aber die doppelt so große Variante wäre besser.
http://www.aquatuning.de/product_info.php/info/p2619_XSPC-5-25--Dual-Bay-Reservoir--Ball-front-.html
oder http://www.aquatuning.de/product_info.php/info/p2547_DangerDen-5-25--Dual-Bay-Reservoir---2x-5-25--Sch-chte-.html

Ich würde 2 Triple Radiatoren für dein System nehmen oder einen Triple und einen Dual.

Die Pumpe reicht mehr als aus. Kühle mit einer HPPS+ auf standard auch, HDD, CPU, GPU, NB, SB, SW.

Beim Mora kommt noch die Lüfterblende hinzu.
 

DJMadMax

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
3.308
Bei den AGBs hätte ich jetzt jedenfalls Ausweichmöglichkeiten, das ist schonmal fein. Beim Radiator würde ich mich ein wenig nach dem Gehäuse richten. Ein Radiator mit dem Kaliber eines Mo-Ra muss natürlich an die Aussenwand (mit Lüftergitter versteht sich), ganz klar. Wie schaut´s jedoch mit den Triple-Radiatoren aus? Hat da jemand Erfahrungen mit dem Sharkoon Rebel 12 (oder nem anderen BigTower für unter 100 Euro).

Einen Triple würde ich dann auf jeden Fall auf die Oberseite schrauben. Ein Dual würde jedoch sicher ins Innere eines Sharkoon Rebel 12 passen, oben wo der 140mm Lüfterausschnitt sitzt vielleicht - oder unten rechts, wo so unzählige Laufwerkseinschübe sind ^^


Alphacool NexXxoS XP Sockel 775

39,99 €

Der scheint als CPU-Kühler ja auch sehr gut für´s Geld zu sein. Jedoch verstehe ich hier den Lieferumfang nicht so ganz, ist der nun für Sockel 775 montagefertig oder nicht? In der Artikelbeschreibung geht das ja nicht ganz hervor. Dass hier auch noch an den Federn gespart wird, finde ich eine ganz schöne Frechheit seitens Alphacool :(

Cya, Mäxl
 

burnout150

Hardwareklempner
Teammitglied
Dabei seit
März 2007
Beiträge
23.362
Der Kühler ist für mehrere Sockeln, aber die Halterung muss extra erworben werden.
Ich würde mir auch die anderen Kühler um 40€ anschauen siehe WAKÜ FAQ.

Unter dem Netzteil kannst die Festplattenkäfige rausnehmen und dem Rebel 12 kleine Füße verpassen und den Radi dann anstatt der HDD Käfige montieren.

Alternativ:
http://www.aquatuning.de/product_info.php/info/p4990_Watercool-HK-CPU-LGA775-Rev--3-0-LC.html
http://www.aquatuning.de/product_info.php/info/p5078_Watercool-HK-CPU-LGA775-Rev--3-0-LT.html
oder der von OCZ
 
Zuletzt bearbeitet:

DJMadMax

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
3.308
Deine Wasserkühlungszusammenstellung sowie die FAQ lese ich in letzter Zeit sehr gerne :) Die Wahl des CPU-Kühlers sollte auf keinen Fall primär nach der Optik gefällt werden, das ist mir eher zweitrangig.

Die HDD-Käfige (zumindest einen) wollte ich jedoch ganz gern beibehalten, um die Laing DDC gleich dort hineinzubasteln, die passt da ja prima rein (in der Variante, die ich oben gelinkt habe).

Mal ne ganz andere Frage, stimmt denn der Kreislauf, den ich auf meinem ersten Bild oben eingezeichnet habe, soweit?

Wie sollte der Kreislauf abgeändert werden, wenn ein zweiter Radiator hinzu kommt, welche Komponenten sollten dann in welcher Reihenfolge entsprechend gekühlt werden?

EDIT:
Da dieser Test von EffizienzGurus etwas neueren Datums ist und dem EK Waterblocks Supreme ja tatsächlich enorme Werte beschwert, würde ich dann zum Preis von knapp 47 Euro wohl doch eher in diese Richtung tendieren. Jetzt geh ich erstmal was essen und dann schau ich mir nochmal die bisher gefällten Änderungen an und berechne neu :)

Cya, Mäxl
 
Zuletzt bearbeitet:

olle-wolle

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
1.014
der AGB von magicool passt besser, aber dein verlinkter ist schon recht groß, reichen würde auch ein kleinerer, wäre auch billiger, wenn du bei dem bleiben möchtest dann vorher gucken ob das wirklich passt.
 

DJMadMax

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
3.308
Also an die Rückseite des Gehäuses passt deutlich mehr als ein - ich sage mal - popeliger 40cm Ausgleichsbehälter ;) Zudem wird mir doch des Öfteren geraten, mich an die FAQ und Kaufberatung bezüglich Wasserkühlung zu halten - demnach ist jeder 25cm AGB untauglich, denn von denen hat keiner auch nur annähernd 250ml Fassungsvermögen.

Ich fasse nochmal kurz zusammen:

MIPS XFX nForce 780i Complete:
135 Euro

EK Waterblocks Supreme:
47 Euro

Laing DDC 12v Pro
68 Euro

4x Puffer
4 Euro

2x Alphacool NexXxos GP-N9800
60 Euro

Alphacool Xtreme NexXxos III 360 Rev.2
45 Euro

Magicool Plexiac 400 AGB
33 Euro

5x gerade Anschraubtüllen
6 Euro

15x gewinkelte Anschraubtüllen
35 Euro

4x PUR Schlauch 10/8mm
6 Euro

Sharkoon Rebel 12
69 Euro

Damit kämen wir auf ein Gesamt von:
473 Euro zzgl. Versandkosten.

Das würde ich mir so erst einmal ordern. Einen weiteren Radiator würde ich dann hinzukommen lassen, wenn ich das Gehäuse hier habe und genau ausmessen kann, wo und wie ich diesen unterbringen würde.

Ist PUR-Schlauch (also der Harte) auch für Schraubverbindungen geeignet? Maße sind 10/8mm.

Cya, Mäxl
 

olle-wolle

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
1.014
auch wenn in einen 25cm AGB nicht 250ml passen, was ist daran schlimm, es ist egal ob du nun 1L oder 5L in einem Kreislauf hast, die Temperaturen bleiben gleich, wenn du für den größeren aber Platz hast dann spricht auch nichts gegen ihn ;)
 

DJMadMax

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
3.308
Der AGB sollte ja groß genug sein, dass er auch seiner eigentlichen Funktion, nämlich die Luft aus dem Kreislauf heraus zu bekommen, nachkommen kann. Ein zu kleiner AGB kann schnell Verwirbelungen verursachen und diese erzeugen neue Luftblasen. Das steht sogar in Burnout´s FAQ :-P

Zu groß geht sicher nicht, aber es sollte im Rahmen bleiben. Ein 30-40cm hoher AGB mit 4-5cm Innendurchmesser ist, sofern der Platz vorhanden ist, sicher in Ordnung.

Öhm "Typ 2 Anschlüsse" ? :( Bitte um Aufklärung, wärend ich zeitgleich selbst suche :)

Ich hatte früher schonmal PUR-Schlauch, der war mir eigentlich lieber als der weiche PVC, vor allem, da ich die Wakü schon so geplant hatte (und auch wieder planen würde, deshalb auch die genau abgezählten Winkelanschlüsse und geraden Anschlüsse), dass der Schlauch möglichst nicht, bzw. nur minimal gebogen werden muss.

Cya, Mäxl
 
Top