Was bewirkt diese Einstellung?

eddietwo

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
2.046
Hey

was bewirkt denn dieses Kästchen dass man nicht ankreuzen kann.
Wieso gibt es das wenn man es nicht anklicken kann.
Habe auf mehreren Systemen geschaut.
Das habe ich mich schon immer gefragt
Unbenannt.PNG
 
steht eigentlich drunter was das hackerl bewirkt.
es zeigt auflösungen an die für den monitor ungeeignet sind bzw nicht angezeigt werden können.
da du scheinbar wenig plan hiervon hast, ist es besser den haken drin zu lassen.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: piepenkorn
{8C9BD170-89F5-4FA1-B0AE-F082EEBA282B}.png.jpg
Je nach Monitor und Einstellungen ist es klickbar.
Vermutlich, um eine selbst erstellte Auflösung, z.B. beim "Übertakten" des Monitors nutzbar zu machen.
Einfach so lassen ;)
 
Ganz genau bin ich mir nicht sicher, aber ich meine mich erinnern zu können, dass ich das mal bei ner alten Röhre gebraucht habe. Für die gab es keinen Treiber, nur den standard-VGA-Monitor Treiber. Und der zeigte mit nicht die Frequenz, die ich wollte, von der ich aber wusste, dass der Monitor diese dennoch darstellen konnte.

Habe dann einen anderen Bildschirmtreiber von irgendeinem Miro-Monitor verwendet. Und da konnte ich auch allerhand schwindelige Auflösungen einstellen, die meine Röhre aber nicht darstellen konnte. Wenn ich das Kästchen angeklickt hab, dann wurden die im Treiber angegebenen Auflösungen nicht mehr zur Wahl gestellt. Vermutlich sah man dann nur die vom Monitor (jedoch falsch bzw. unvollständig) übermittelten Auflösungen oder einfach den default VGA-Treiber Standard, der bei jedem Monitor laufen sollte.

Das "ausgegraut sein" kann ich nicht beantworten. Vllt hängts am Porttyp oder eben am Treiber. Vllt. gehts ja nur bei VGA, soweit ich weiß wurde die Pin-Belegung des VGA-Steckers mal irgendwann etwas abgewandelt. Hatte was mit Einführung der EDID zu tun glaube ich. Ggf. ist das eine daher rührende Altlast. Aber nichts genaues weiß ich nicht, das ist nur Spekulation. Finde das aber jetzt gerade wieder interessant und werd, wenn ich Zeit hab, mal etwas recherchieren. ;)
 
Wenn man über den Treiber der Grafikkarte benutzerdefinierte Auflösungen & Frequenzen (also z.B. vom Standard abweichende) einstellt und entsprechend abspeichert, dann kann man genau die mittels dieser Option ausblenden.

btw - warum wird eigentlich der Haaaaaken so oft falsch geschrieben? Eine Hacke ist ein Erdbearbeitungsgerät oder die Ferse oder hat man auch, wenn zuviel gsoffe...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dideldei, Chillaholic und fcn4ever
Diese Einstellung war früher mit analogen Röhrenmonitoren relativ wichtig. Windows konnte nur über Treiber des Monitors (man hatte selten die richtigen) erkennen was unterstütze Modi sind. Falls die List unvollständig war konnte man mit dem Häkchen auf eigene Gefahr den richtigen Modus wählen (hatte man aus dem Handbuch).

Röhrenmonitore waren auch flexibler was Auflösung betraf: Man konnte eine höhere wählen als der Monitor "unterstützt".
 
Zitat von DarkInterceptor:
:rolleyes:

Am besten nix verstellen, das Kästchen ist eigentlich standardmäßig aktiv und verhindert, dass der Monitor außerhalb seiner Herstellerspezifikation genutzt wird und übertaktet wird. Mit deaktiviertem Kästchen kann man dann z.B. 75Hz wählen, obwohl der Hersteller sagt, du hast nen 60Hz Monitor. Das ist natürlich Übertakten und so eigentlich nicht vorgesehen.
 
Zurück
Top