Was Haltet ihr von diesem Gaming-Pc

Jow ist ein SpielePC
Die Teile passen zusammen.
Das Case ist groß genug.
Das Netzteil auch...

Joa was war die Frage?
 
das kann man so machen , mir wäre aber die ssd deutlich zu klein
 
der rechner wird so funktionieren und ist auch recht schnell.

hast du irgendwelche besonderen anforderungen? (zb. leise, sparsam, klein)
brauchst du irgendwelche besonderen schnittstellen?
willst du übertakten, bzw. kommt es für dich überhaupt in frage?
soll die hdd nur als datengrab dienen oder sollen da auch programme drauf?
wie viel gb belegt deine spielesammlung aktuell in etwa?
 
sieht gut aus, hausaufgaben gemacht ;)
 
Hallo,

ehrlich gesagt, ich würde bei diesem Budget gleich eine größere SSD nehmen.
Ansonsten kann man gut mit ihm leben. :p
 
DDR4-3000 Vengeance LPX nehmen
Billigeres Mainboard, auch wenn ein Asus Z170 Pro Gaming nur wenige Euro weniger sind. Oder ein Z170 Extreme4, etc.
HR-02 Kühler statt des Dark Rock.
 
Wirkliche Kritik gibt es keine, aber Anregungen:

Board geht etwas günstiger, zB von ASRock oder Asus, aber das wären 10-20€.

Den Dark Rock 3 empfinde ich persönlich als optisch sehr ansprechend, aber für die Leistung etwas zu teuer, Mugen 4 oder Macho HR-02 wären da etwas günstiger.

SSD würde ich eher 500GB oder größer nehmen und dafür auf HDD verzichten.

Optisches Laufwerk nur, wenn du es wirklich brauchst.

GraKa wäre mir der Aufpreis von 1070 zu 1080 nicht wert, da würde ich persönlich eher die kleinere Karte nehmen und früher upgraden, aber das ist Ansichtssache.
 
Erstmal danke für die ganzen antworten.
Ich glaub ich werde ein 500gb ssd nehmen.
Monitor: 1440p und 4k hab beides zuhause stehen.
Beim mainboard ,und cpu kühler guck ich nochmal ob ich das wechsel
 
Die GPU ist für Arma3 auch gut ausgewählt denn das Spiel verschluckt haufenweise GPU Leistung. SSD nimm wirklich eine größere, denn nur so profitierst du wirklich von einer SSD. Eine HDD nur noch als Dategrab. Alles in Allem ist alles sehr gute Teile.
 
Gamer-PC: Was ist mit dem Sound ?

Falls wirklich gute Köpfhörer verwendet werden, lohnt sich eine extra Soundkarte auf jeden Fall.
Selbst die günstigste Soundkarte ist Onboardsound deutlich überlegen.
 
Zurück
Oben