Was ist mit "Atemberaubende integrierte Grafikfunktionen" gemeint?

3GIGRAM

Ensign
Registriert
Okt. 2011
Beiträge
131
Ich glaube die Überschrift sagt alles....
Was meint intel damit, wenn sie über die i3,i5 und i7 sprechen...
ich kann da keine Programme finden...oder Funktionen....
Wisst ihr was damit gemeint ist?
 
da müsstest du wohl den kompletten text verlinken
es wird aber wohl einfach die leistung der eben "integrierten" HD2000/3000 IGP gemeint sein
 
Ich glaube "atemberaubend" trifft dann zu, wenn man vorher nicht gewusst hat, dass da eine integrierte Grafikeinheit verbaut ist ;)
 
...
 

Anhänge

  • grafik.gif
    grafik.gif
    118,6 KB · Aufrufe: 366
Naja, für einen Office-PC sollte es reichen. - Vielleicht auch um eine DVD abzuspielen, aber ob es für Full-HD und Blue-Ray Wiedergabe reicht, muss sich zeigen...

Dass Intel nicht so potent ist, wie AMD und Nvidia im Grafiksektor ist ja bekannt. - Wobei auch Intel für die "Kleinen Aufgaben" mittlerweile genügen Saft mitbringen sollte....

Zum zocken wird es meistens allerdings nicht reichen, oder nur mit großen Einschränkungen.
 
Atemberaubend wohl eher in dem Sinne, daß dir spätestens beim Zocken von einigermaßen anspruchsvollen Spielen die Kinnlade runterklappt, und dich das Gefühl beschleicht, besser doch ne richtige Grafikkarte gekauft zu haben.
 
"Atemberaubende integrierte Grafikfunktionen" ist eher nen Maketing-Gag als wirklich atemberaubend, denn wir alles wissen doch, das die IGP´s nicht wirklich viel Dampf haben um aktuelle Spiele ordentlich darstellen zu können. Aber irgendwie muss das Marketing da ja was draus machen...
 
Atemberaubend haben sie da einfach nur da zugeschrieben damit Leute denken es sei was voll tolles das sie unbedingt brauchen
Einfach nur Werbung und sogar noch erlaubt
 
@ alex_k

Wenn man keine Ahnung hat ... --> du weißt schon. ;)

Selbstverständlich reicht die HD2000/3000 aus, um BDs wiederzugeben, wird schließlich von der iGPU unterstützt. Und selbst ohne GPU-Unterstützung wären die CPUs allein leistungsfähig genug dafür.

Auch Zocken ist damit möglich, aber eben nicht die anspruchsvollsten Spiele auf den höchsten Einstellungen. Da muss dann ne ordentliche dedizierte Graka her, aber vor diesem Problem steht man mit ner AMD-iGPU ja genauso.
 
elleks schrieb:
Ich glaube "atemberaubend" trifft dann zu, wenn man vorher nicht gewusst hat, dass da eine integrierte Grafikeinheit verbaut ist ;)

Der war echt gut, Humor ist alles!:D

bossbeelze schrieb:
Atemberaubend wohl eher in dem Sinne, daß dir spätestens beim Zocken von einigermaßen anspruchsvollen Spielen die Kinnlade runterklappt, und dich das Gefühl beschleicht, besser doch ne richtige Grafikkarte gekauft zu haben.

Der ist ja noch ein Hauch härter und sprüht vor Humor!
 
Zuletzt bearbeitet:
alex_k schrieb:
Naja, für einen Office-PC sollte es reichen. - Vielleicht auch um eine DVD abzuspielen, aber ob es für Full-HD und Blue-Ray Wiedergabe reicht, muss sich zeigen...

Dass Intel nicht so potent ist, wie AMD und Nvidia im Grafiksektor ist ja bekannt

klar reicht die IGP für Blu-ray (nicht Blue-Ray) Wiedergabe
und was soll das heissen Intel ist im Grafiksektor nicht so potent wie AMD und Nvidia?
kannst ja schlecht ne IGP mit ner separaten Karte vergleichen,...
 
RiseAgainstx schrieb:
klar reicht die IGP für Blu-ray (nicht Blue-Ray) Wiedergabe
und was soll das heissen Intel ist im Grafiksektor nicht so potent wie AMD und Nvidia?
kannst ja schlecht ne IGP mit ner separaten Karte vergleichen,...

Aber sehr wohl AMD vs. Intel IGP, oder nicht?
 
alex_k schrieb:
Naja, für einen Office-PC sollte es reichen. - Vielleicht auch um eine DVD abzuspielen, aber ob es für Full-HD und Blue-Ray Wiedergabe reicht, muss sich zeigen...

? Dafür genügts schon seit einigen Generationen, auch viel professionelle Software wie z.B. aus der Adobe Creative Suite, genügsamere CAD Programme etc. laufen mitlerweile vollkommen problemlos, performant und stabil auf Intels Grafiklösungen.

Nur zum Zocken sind die Treiber neben der begrenzten Geschwindigkeit manchmal (aber bei weitem nicht mehr so oft wie noch vor 2 Jahren) ein Problem. Dafür sind die Teile aber wiederrum auch nicht gedacht.
 
Peter_Shaw schrieb:
Selbstverständlich reicht die HD2000/3000 aus, um BDs wiederzugeben, wird schließlich von der iGPU unterstützt. Und selbst ohne GPU-Unterstützung wären die CPUs allein leistungsfähig genug dafür.
So ganz kann man das nicht stehen lassen. Für die Sandy Cores mag das stimmen, die Atom Prozessoren mit integrierter Grafik versagen bei 1080p.
http://www.youtube.com/watch?v=lXXOLnPnS7o

Und auch die Bildqualität soll beim AMD System besser sein. Aber beim Sandy Core mag das stimmen, auch wenn es dennoch geringe Qualitätsunterschiede gibt. AMD ist dort leicht im Vorteil.
Aber als 0815 Kunden wird einem das wohl nicht mal auffallen...
 
Suxxess schrieb:
So ganz kann man das nicht stehen lassen. Für die Sandy Cores mag das stimmen, die Atom Prozessoren mit integrierter Grafik versagen bei 1080p.

Zeig mir mal die Atom-CPU mit HD2000 oder HD3000...
 
Zurück
Oben