Was kann man aus diesem Pc noch rausholen?

Flagitium

Ensign
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
187
Guten Abend,

habe heute von einem Freund erfahren, dass die Firma seiner Eltern alte PCs raushaut und ich einen kostenlos haben könnte.
So also ich hab natürlich gleich mal zugesagt.
Jetzt ist die Frage was ich aus dem PC rausholen kann.
Ich kriege ihn wahrscheinlich erst morgen und habe daher nur Fotos.

1

2

3

Er hat behauptet auf dem Rechner soll zuletzt Windows Xp gelaufens ein.

Taugen die in dem Rechner verbauten Komponenten um aus ihm eine Hardwarefirewall (natürlich in einem praktischeren Gehäuse) zu machen?
 
S

Sven

Gast
Warte einfach noch den einen Tag ab. Denn auf diesen schlechten Fotos ist nicht wirklich was Aussagekräftiges zu erkennen.
 

Stefan-

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
1.073
Die Bilder sind zwar mies, aber ein bisschen was kann man erkennen. Das sieht aus wie ein P3 Slot 1. Scheinbar ist auch kein SDRAM drin, der müsste noch rein. Für eine Hardware-FW bräuchtest du für einen vernünftigen Betrieb mindestens 256MB.

Ansonsten ist der Restwert nahezu null..
 

Nobsen

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
402
Was man zumindest erkennen kann ist das es sich um ein Slot 1 Cpu handelt.
Dürfte sich in der Pentium 3 500 Mhz Ära befinden. Ausserdem ist kein Ram mehr verbaut.

Das Laufwerk rate ich jetzt nur mal, aber sollte noch ein CD-Rom sein.

Also total veraltet. Kannst vielleicht noch ein kleinen Homeserver daraus machen.

Edit, ah mein Vorredner war schneller ;)
 

hayden

Commander
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
2.832
Ich weiss nur wohin der gehört, Elektromüll...

Das einzig was du weiter verwenden kannst, ist das Gehäuse.
Slot1 CPU gibs nimmer, selbst Adapterkarten für Sockel 370 bringen auch nichts, weil die es auch nicht mehr gibt. SD-Ram gibs zwar noch zukaufen, aber der wird in so alten VIA Boards wahrscheinlich nicht gehen.
 

Smith-erc

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
122
Wenn ich mal mutmaßen darf. Das sieht aus wie ein Slot A Athlon mit 500-1000Mhz oder ein Slot 1 Pentium 2 oder 3 mit 350 - 1000 Mhz. Da ist jedenfalls nicht viel mit spielen. Glaube ich.

so far Smitty
 

Flagitium

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
187
Also es ist schon einmal sicher ein Pentium 2.
Auf dem Mainboard steht Legend QDI.
Ram fehlt irgendwie aber was für einen würde man denn dafür brauchen?

Kann man mit den Teilen noch etwas machen ansonsten würde ich Sie wegwerfen?

Pic mainboard

Wäre euch dankbar wenn ihr mir helfen könntet.
 

ThomasSilent

Captain
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
3.447
p2 oder p3 würde ich sagen. auf jedenfall was in der 166-500mhz ecke. das nt sieht aus als hätte es bereits nen weltkrieg hinter sich.

ich würde sagen elektrotschrott oder einfach bei ebay sein glück versuchen ;)
 

Flagitium

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
187
Würde der Pc für ne Hardwarefirewall taugen oder nicht?

Netzteil ist eigl noch gut, hat 230W
 

hayden

Commander
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
2.832
Nur wenn du den Strom nicht bezahlst :)
 

theblade

Commodore
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
4.189

Stefan-

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
1.073
Wer erzählt denn da was von Slot A? Schonmal nen Socket A gesehen?

Scheinbar ist es das hier:

http://www.qdigrp.com/qdisite/eng/Products/A5-133.htm

Herzlichen Glückwunsch. Du kannst mit deinem Board einen Multi von 2 bis 8 fahren. Damit solltest du den P2 oder P3 gut übertakten können. ;-) Die Festplatten springen übrigens mit ATAPI-5 an, d.h. du schaffst sagenhafte 66MB/S auf dem Band. Für eine HW-Firewall reicht das schon noch. Pack das Ding mit RAM voll (bis zu 768MB SDRAM @ 133Mhz) und versuch etwas anderes als Windows zu betreiben. IPCop wäre eine Maßnahme.

Nachtrag: Gerade gesehen. Mit dem aktuellen Bios kannst du Festplatten bis 34GB (?) betreiben, das solltest du beachten. Eine alte Platte muss also auch her.

Nachtrag 2: Ich beneide dich, umso länger ich darüber nachdenke, um die 2 IDE-Anschlüsse. Das sollte mit dem nächsten Intel-Chipsatz wieder eingeführt werden..
 
Zuletzt bearbeitet:

Stefan-

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
1.073
Naja, bei HW-Firewalls kommt es auch auf das Einsatzgebiet an. Wenn du sensible Daten / Applikationen mit ein paar Dutzend Clients zur Verbindung stellst, dann wirst du irgendwann die Router-FW als lächerlich ansehen. Andererseits kenne ich so gut wie niemanden, der im Heimbereich eine HW-Firewall einsetzt. Wobei das eh so eine Sache ist. Wer nicht weiß, wie eine FW funktioniert und wie man so ein Ding ordentlich einsetzt, der kann keinen wirklichen Nutzen daraus ziehen.

Stromrechnung vs. Geek sein.. ;-)
 
Top