Wasserkühlung & Gehäuse (vorerst GPU später aber inkl. CPU)

Diepess

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
33
#1
Absegnung - Wasserkühlung (vorerst nur GPU)

Hallo liebe Community, ich spekuliere schon lange wegen einer Wasserkühlung und bin mir nun sicher den Schritt zu wagen. Dafür bräuchte ich aber ein paar Tipps von euch. Beim Gehäuse möchte ich mir was neues anschaffen mit mehr Platz und Möglichkeiten für Radiatoren (mind. 2x360mm). Optik ist mir nicht allzu wichtig, Funktionalität und Qualität stehen im Vordergrund.

Bis jetzt habe ich die erweiterbaren Systeme mit Schnellverschlüssen von Alphacool ins Auge gefasst: Eiswolf (GPU), Eisbaer (CPU), usw. was haltet ihr davon?

Meine vorhandene Hardware:

Gehäuse: Thermaltake A71
Mainboard: Asus Prime X370 Pro
CPU: Ryzen 1700 @3,9Ghz
RAM: G.Skill Flare X 16GB, 3200, CL14
CPU-Kühler: Arctic Liquid Freezer AIO 360
Gehäuselüfter: 200mm vorne und danach der Radiator der AIO mit pull konfiguration, 120mm hinten, 2x120mm oben
Grafikkarte: Palit 1080 ti Jetstream (mit GameRock Premium Bios)
Netzteil: 650W

_______________________________________________________________________________


1. Welche Bauteile möchte ich mit Wasser kühlen?

Kühlen möchte ich vorerst die GPU, später aber zusätzlich die CPU (erweitern).

2. Was möchte ich erreichen?

Möglichst leiser Betrieb (Gaming) bei möglichst hohem OC.

3. Wie hoch ist mein Budget?

500-600€ für die Wakü

4. Habe ich die diversen FAQs gelesen?

Hab ich gelesen.

5. Welche praktischen Erfahrungen habe ich mit dem Einbau?

Bis jetzt nur normale Komponenten, also Einzelteile bestellen und einbauen, kein Problem. Tja was Wakü betrifft hatte ich bis jetzt nur mit einer AIO zu tun.

IMG_20170614_101745.jpg

IMG_20170614_101750.jpg

Danke :)
 
Zuletzt bearbeitet:

DayMoe

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
379
#2
Betreibe ein sehr ähnliches System und bin damit sehr zufrieden:

- R7 1700
- Eisbaer mit 140er Radiator (30mm Stärke)
- Vega 56
- Eiswolf mit 280er Radiator (30mm Stärke)
- 4 mal 140mm Noctua NF-A14 Lüfter

Das ganze ist ULTRA leise und hat sowohl Ryzen (3,9 GHz) als auch Vega 56 (Vega 64 BIOS und Overclock) spielend im Griff. Ist etwas ähnlich wie bei dir, sind meine ersten Schritte im Bereich Wasserkühlung. Nachdem was ich so gelesen habe ist das auch die einfachste und am wenigsten wartungsabhänge Lösung.

Bezgl Gehäuse, habe ich vom Fractal Design Define R6 bisher nur positives gehört und da würden auch 2x 360er Radiatoren rein passen.

Wäre dann in etwa so wie DAS, fehlt halt noch der passende Kühler für deine 1080ti aber um ehrlich zu sein wollte ich mich nicht durch den Haufen an nVidia GPU Kühlern wühlen :)

Wobei ich nicht weiß, was du mit 2x 360er und einmal 140er kühlen möchtest, scheint mir etwas übertrieben :)
 
Zuletzt bearbeitet:

griswoolds

Cadet 1st Year
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
14
#3
Ich hab mir kürzlich ein neues Gehäuse für meine Wasserkühlung gekauft und zwar das Thermaltake Core X9. Das hat wirklich viel Platz für Radiatoren und sieht recht cool aus.

Leise und viel OC da würde vielleicht auch ein mora420 mit 4x200mm Lüfter Sinn machen.
 
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
832
#4
Kann das Fractal Design R6 nur wärmstens empfehlen. Ich habe das (und den Vorgänger) hier und es ist, wenn man von ein paar selbst behebbaren Kleinigkeiten absieht, ein nahezu perfektes Gehäuse.

Bzgl. der WaKü: Schau mal in diesen Thread rein und lies Posting #33. Schnitzel hat da eine sehr gute Empfehlung gegeben. Ich kann ebenfalls die Sachen von Watercool nur sehr empfehlen, allerdings bevorzuge ich, und nur da weiche ich von Schnitzel ab, eine D5 als Pumpe.
 
Zuletzt bearbeitet:

Diepess

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
33
#5
Danke für die Antworten :)

Also ich hab mich jetzt Core X71 Case von Thermaltake entschieden, was mittlerweile schon auf dem Weg zu mir ist.
Inzwischen habe ich mir die Einzelteile für die Wasserkühlung zusammengestellt.
Wäre toll, wenn ihr meine Liste mal durchschauen und gegeben falls absegnen könntet:
https://geizhals.eu/?cat=WL-911018
Fehlt noch was wichtiges? Steuerung? PWM Hub? Überwachung?

Werde vorerst nur die GPU einbinden und erst später die CPU, da der AIO Kühler noch seinen Dienst tut und so kein Loch im Börserl entsteht :p
 
Zuletzt bearbeitet:

0-8-15 User

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
2.000
#6
Schlauch und Anschlüsse hat man potenziell ewig. Da würde ich nicht sparen und gleich was optisch Ansprechendes nehmen.

Zum Beispiel EK-Tube ZMT 16/10 + EK-ACF 16/10 Anschlüsse in einer farbe deiner Wahl.

In Sachen Radiator eventuell mal nach Nemesis GTS auf highflow.nl suchen.

Den Alphacool NexXxoS GPX find ich extrem hässlich, aber das musst du selbst entscheiden.

Steuerung kannst du fürs Erste weglassen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Diepess

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
33
#7
Optik ist mir bei den Fittings nicht so wichtig und da ich später sowieso mal Hardtubes ausprobieren möchte könnte ich die 13/10 weiter verwenden oder?

Naja da hab ich leider keine Wahl, mir gefällt der GPX auch nicht besonders, aber für das PCB meiner 1080 ti (Palit Jetstream) gibts sonst keine Alternative.
 
Top