Wasserkühlung optimieren

HerrRossi

Admiral
Dabei seit
Apr. 2014
Beiträge
7.196
Wasserkühlung optimieren / Neu: Messen, steuern, regeln

Moin!

Ich kühle CPU (i7 3930k), GPU (GTX 1070) und den Chipsatz (X79, Asus RIVBE) mit Wasser, Blöcke sind von EKWB, Pumpe ist eine Laing DDC1. Ich habe keine Sensoren im Kreislauf. Es sind zwei Radis im System, einer mit 280mm und einer mit 240mm. Der Knackpunkt sind die Lüfter, den 240er kühle ich mit den 140mm Lüftern des Gehäuses (Fractal Design Define XL R2), auf den 280er habe ich zwei 140mm Bequiet SilentWings geschnallt.

Die Lüfte möchte ich jetzt in einem ersten Schritt tauschen, ich habe mit folgende Lüfter ausgeguckt:
120mm: Noctua NF-S12B redux-1200 PWM 120mm Preisvergleich Geizhals Deutschland
140mm: Noctua NF-P14s redux-1200 PWM 140mm Preisvergleich Geizhals Deutschland

Sind die brauchbar für die Radi-Montage?
 
Zuletzt bearbeitet:

Biggunkief

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
10.248
Die 120mm die du ausgesucht hast sind für Radi Montage sehr schlecht. Das sind Airflow optimierte Case Fans. Für Radiatoren brauchst du etwas mit mehr Druck so wie die 140er die du ausgesucht hast. Geizhals spackt grade rum, sonst hätte ich dir die rausgesucht
 

Chesterfield

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
7.039
was ist wichtiger , silent oder leistung ? wenn silent dann auf jedenfall ein eloop ( gibtes auch in 140 ), und je nachdem wie schnell sie drehen dürfen. denke <1000rpm müsste reichen bei 2 radis...

habe 240 & 360 er und laufen alle unter 800
 

duskstalker

Commodore
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
4.971
die eloops sind echt super, aber auch ziemlich teuer. sind sehr laufruhig und haben gute flow/static pressure werte. bei bestimmten niedrigen rpm kanns zu resonanzen kommen, da muss man dann entweder drüber oder drunter.
allerdings eignen die sich nur für einen push betrieb, in pull bekommt man extreme probleme mit resonanzen / luftverwirbelungen direkt am radiator.

der 140mm noctua geht absolut klar, bei dem anderen bin ich mir auch nicht sicher. hohen statischen luftdruck braucht man vorallem bei dicken radis, bei dünnen / weitmaschigen radis ist der druck relativ wurst. müsste man mal testen :D

die silverstone air penetrator lüfter sind für radiatoren auch nicht so übel, um mal einen exoten zu nennen :D
 
Zuletzt bearbeitet:

Chesterfield

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
7.039
stimmt, push taugen die nichts, aber push ist an sich sehr ineffektiv... kann ein pull verstärken aber alleine eine push bringt kaum kühlleistung auf den radiator
 

HerrRossi

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2014
Beiträge
7.196
Priorität liegt auf "so leise wie möglich". Ich werde nach Umbau dann die Wassertemperatur messen (leider nur mit Infrarotthermometer) und dann entscheiden, ob ich mehr Radifläche brauche.

Zum Verständnis: "push" bedeutet, der Lüfter sitzt vor/über dem Radi und drückt die Luft durch, "pull" bedeutet, der Lüfter sitzt hinter/unter dem Radi und zieht sie durch den Radi?

Mit eloops sind diese gemeint: https://geizhals.de/?cmp=820091&cmp=1313838 ?

Meinen Radis sind sehr dünn, beide 3cm dick. Die Kosten sind erstmal nicht so wichtig, ich brauche ja für den ersten Schritt nur 4 Lüfter, bis 100,- € geht das ok.
 

Faust2011

1+1=10
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
10.905
Ja, Dein Geizhals-Link meint genau die richtigen Lüfter. Ich habe in meinem Custom Loop ebenfalls 3 Stück der eLoop B12-PS, also der PWM-Variante. Diese kann ich guten Gewissens empfehlen, denn sie sind extrem leise und auch leistungsfähig. Vor allem sind jedoch so gut wie keine Störgeräusche vorhanden: kein PWM-Fiepen, kein Lagerschleifen, kein Klackern. Ich hatte der Vergangenheit schon diverse Lüfter und die eLoops sind die besten, die mir bisher untergekommen sind. Hier mein Review dazu.
 

HerrRossi

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2014
Beiträge
7.196
Danke! In deinem Review hast du die Lüfter unterhalb des Radiators montiert, blasen sie die Luft aus dem Case durch den Radi raus oder saugen sie Luft durch den Radi rein? Könnte man die Lüfter auch oberhalb vom Radi montieren oder geht das nicht?
 
Zuletzt bearbeitet:

PCTüftler

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
19.032

HerrRossi

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2014
Beiträge
7.196
Danke für die Tipps. Wie kann ich die Lüfter denn oberhalb vom Radi montieren und das alles auch noch am Case befestigen?
 
O

ORRYGINAL

Gast
Ich gehe mal davon aus, dass das M3-Gewindebohrungen im Deckel sind?

1. Aufbohren und Schrauben von außen durch das Gehäuse, dann durch den Lüfterrahmen führen und anschließend am Radiator festschrauben. Mit schwarzen Linsenkopfschrauben sollte das dann auch recht unauffällig sein.

2. Wenn dir der Anblick der abstehenden Schraubenköpfe gar nicht zusagt, dann könntest du auch mal schauen, ob du die Lüfter mit kurzen Schrauben über die Innenseite der Lüfterrahmen an den Radiator schrauben kannst. Auf der anderen Seite dann das gleiche, also mit kurzen Schrauben durch Lüfterrahmen und dann oben ins Gehäuse.
 
Zuletzt bearbeitet:

HerrRossi

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2014
Beiträge
7.196
Aufbohren und Schrauben von außen durch das Gehäuse, dann durch den Lüfterrahmen führen und anschließend am Radiator festschrauben.
Ja, so hatte ich mir das schon gedacht, dürfte eine ziemlich Fummelarbeit sein, oder? Und ich muss aufpassen, dass ich die Schrauben nicht zu weit reindrehe, man sieht dann ja nix. Oder haben die eine genormet Länge? Ich habe die Radis gebraucht gekauft, da waren keine Schrauben dabei, reichen die, die bei den Lüftern dabei sein? Bei den Noctua sehe ich im Zubehör nur diese Madenschrauben und diese Gumminippel, da müsste ich dann wohl welche nachkaufen.

...und anschließend als Paket mit gutem doppelseitigem Klebeband von innen unter den Gehäusedeckel kleben.
Das hält? Da habe ich wohl zu viel Schiss, dass mir das Paket runterkracht und den Rechner zerstört...

Auf jeden Fall danke für die Anregungen!
 
O

ORRYGINAL

Gast
Habe meinen Beitrag nochmal editiert und die Klebemethode durch eine andere Möglichkeit ersetzt. Die Lösung mit dem doppelseitigem Klebeband würde ich auch nur als letzten Ausweg sehen, wenn Methode 1 dir optisch nicht zusagt und nachgetragene Methode 2 auch nicht funktioniert.
Mit dem richtigen Klebeband hält so einiges, aber hängt dann auch davon ab, wie viel ebene Klebefläche die Lüfterrahmen bietet. Außerdem müsstest du die Bohrungen Rahmen der Lüfter senken. Also zu aufwändig, wenn es auch anders geht.
Wie lang die Schrauben sein dürfen, kannst du dir ja leicht anhand der Dicke der Lüfter und der Gewindelänge der Bohrungen an den Radiatoren ausmessen. Bei 25mm dicken Lüftern passen meistens 30mm Schrauben passen.

Edit: Das Bohren geht fix von der Hand. Alles abdecken und am besten mit einer Tupperdose oder so die Bohrungen von der Gehäuseinnenseite abdecken, sodass die Späne aufgefangen werden. Schraubenlänge so festlegen, dass die Schrauben nicht in die Kühlfinnen drücken und fertig (manche Radiatoren haben Sacklöcher mit Gewinde, um Letzteres zu verhindern)
 
Zuletzt bearbeitet:

HerrRossi

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2014
Beiträge
7.196
Danke für Tipps, mal sehen, wie ich das letztendlich mache. Welche Schrauben brauche ich da normalerweise? M3?
 

0-8-15 User

Commodore
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
4.686

Thomas B.

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
3.085
AW: Wasserkühlung optimieren / Neu: Messen, steuern, regeln

Die Pumpe kann viel, aber nicht ganz so viel wie ein Aquaero. Du kannst auch einen Durchflusssensor und einen externen Temperatursensor anschließen, aber hast zB nur einen Lüfterkanal. Bei diesem ist die Ausgangsleistung auch begrenzt - wenn du also ein Dutzend Lüfter daran regeln willst, sollten das PWM-Lüfter sein, die die Betriebsspannung separat vom Netzteil bekommen. Zur Erstellung einer temperaturabhängigen Lüfterkurve kommt außerdem noch ein Aufpreis zur Aquastream Ultimate dazu.

Beim Aquaero hängt es davon ab, was du brauchst. Sowohl das 5LT als auch das 6LT haben 8 Temperatursensor-Eingänge, einen Durchflusssensoreingang und vier Lüfterkanäle. Das 6er kann alle vier Kanäle mit PWM und Spannung regeln, das 5er beherrscht PWM nur auf einem der vier Kanäle und wird außerdem heißer (wenn viele Lüfter angeschlossen werden, empfiehlt sich ein Passivkühler dafür).
 

HerrRossi

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2014
Beiträge
7.196
Die Lüfter sollen die vorgeschlagenen Noctua NF-P12 PWM und Noctua NF-A14 PWM werden. Ich wollte den Osterrabatt bei Aquatuning nutzen und ordentlich aufrüsten.
 

SaltyCarrot

Cadet 1st Year
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
15
AW: Wasserkühlung optimieren / Neu: Messen, steuern, regeln

Ich würde zum aquaero 6LT tendieren da es mehr Leistung hat, kühler bleibt klar es ist teurer aber hat auf allen 4 Kanälen PWM
 

HerrRossi

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2014
Beiträge
7.196
AW: Wasserkühlung optimieren / Neu: Messen, steuern, regeln

Den hatte ich auch schon in der Auswahl. Was bräuchte ich denn noch zusätzlich, wenn ich 12 Lüfter damit steuern will? Dieses poweradjust?
 
Top