Wasserkühlung Reihenfolge 3 Radiatoren

Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
929
#1
Hi,

mein Custom-Loop-Projekt nimmt langsam Form an.

Habe mir günstig ein Thermaltake Core X5 geholt, um endlich von meiner Freezer 360 auf meinem Node 202 wegzukommen.

Meine Frage ist in welcher Reihenfolge der Kreislauf laufen sollte. Ich verbaue 3 Radiatoren; dicker 420er unten, 360 oben und 240 vorne. Dazu AGB und Pumpe.

Ich dachte an: 420er Radiator unten > (GPU) > CPU > 360er Radiator oben > 240er Radiator vorne > AGB > Pumpe und wieder 420er Radiator.



Teile sind folgende:

Intel 7700K @ Phobya UC-2 LT
Asus Strix 1080 Ti (erst nächsten/übernächsten Monat im Kreislauf)
Laing DDC 310
Bitspower Z-Multi 150
Radiatoren

ASUS ROG Maximus VIII Hero
 

Nilson

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
14.958
#2
Ist egal. Der kälteste und der wärmste Punkt im Kreislauf liegen vielleicht 2-4 °C auseinander.
 

icetea_19xx

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2007
Beiträge
299
#3
Der Kreislauf an sich ist egal, da die Wassertemperatur im Kreislauf nahezu identisch ist.
Achte nur darauf, dass die Pumpe nach dem Ausgleichsbehälter kommt.
Versuche, so zu Verschlauchen, dass du kurze Wege hast.
:)
 

oelchenpoelchen

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
929
#4
und vom Druck gibt es auch keinen Unterschied? Z.B. alle Radiatoren neben einandern o.Ä. ? Und gibt es nötige Höhenunterschiede? Muss also ein Teil höher sein als das andere? Meine Pumpe und AGB wären unterhalb des Mainboards.
 

Mojo1987

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
5.746
#5
Plan einen Auslass mit ein, falls du mal die Flüssigkeit wechseln musst. Die Höhenunterschiede sind praktisch egal, das sollte die Pumpe schaffen.
 

Skyphane

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
27
#6
Die Reihenfolge ist im Prinzip egal. Temperaturdifferenzen im Kreislauf bleiben wie weiter oben schon geschrieben klein.

Der AGB sollte etwas über der Pumpe liegen, das vereinfacht die Befüllung ungemein.
Wenn der Schlauch zwischen AGB und Pumpe im Betrieb komplett geflutet ist und keine Luft mehr drin hat, dann kann das auch anders aussehen, aber die Befüllung sollte halt einigermaßen einfach sein.


Ansonsten helfen Einfüllstellen und ein Wasserhahn oder Stopfen zum Wasser auslassen. Gegebenenfalls beim befüllen weitere Stopfen aufmachen um Luft raus zu lassen, wenn Wasser rein kommt.
 

oelchenpoelchen

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
929
#8
Ablasshahn hört sich sehr gut an! Hatte ich vergessen.

Gibt es eine Möglichkeit im Nachhinein die Grafikkarte einzusetzen ohne das ganze Wasser rauszulassen?
 

Skyphane

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
27
#9
Es gibt Schnelltrennkupplungen - z.B. von Alphacool, Koolance oder EKWB. Aber die sind den meisten zu sperrig und zu teuer, um die an die eher selten zu wechselnde Grafikkarte zu bauen.

Ansonsten hilft nur Wasser ablassen. Da die Karte aber einen Kühlblock braucht, geht alles in allem meist ein Abend ins Land, um eine Grafikkarte zu tauschen oder zu erweitern.
 
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
226
#10
Wie meinst du das?

Wenn deine Schläuche lang genug sind, dann könntest du die Karte auch ein Stück weit aus dem Slot nehmen, je nachdem wie flexibel/lang deine Schläuche sind. Aber richtig viel Sinn macht das nicht, außer man will mal die Nullmethode durchturnen.
Einfacher ist es aber, das Wasser abzulassen. Sehr einfach geht das, wenn man den Ablasshahn im Zulauf der Graka platziert (was auch sehr häufig die tiefste Stelle ist). Zudem sind die Anschlüsse an den Graka Kühlkörper sehr einfach zugänglich, so dass meiner Meinung nach innerhalb eines Loops die Grafikkarte mit am einfachsten ein/auszubauen ist.
 
Top