News WD bringt Neuauflage der schnellen VelociRaptor-Festplatten

F

FormatC

Gast
Im Büro steht ein PC mit 300er Velo, welcher im 24/7 arbeitet. Die Platte ist mittlerweile 3 Jahre alt und läuft und läuft... Im gleichen PC habe ich mittlerweile 2 Samsung Spinpoint 1 TB entsorgen müssen - eine fraß sich fest und Nummer zwei hatte immer mehr Fehler. Seitdem nur noch Caviar Blue verbaut, die tun es besser (bis jetzt zumindest). Leise ist die Velo nicht, aber so laut, wie hier oft kolportiert, ist sie dann auch nicht. Das Case ist gedämmt, das wars :)

Das Plattenimage wird täglich nachts einmal automatisch gesichert (ca. 190 GB) und ich warte eigentlich schon seit einem Jahr darauf, mal eine 256er SSD einzubauen. Aber der Vogel will einfach nicht kaputt gehen. Glück gehabt, oder Pech - Ansichtssache ;)
 

Vato3001

Banned
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
894
also ich bin mit meiner Western Digital VelociRaptor 300GB, SATA II (WD3000HLFS) total zufrieden.

http://geizhals.de/358271
 
D

DunklerRabe

Gast
4x Samungs 2 TB: ca. 400 €
Fantec 4er Gehäuse mit eSATA und USB 3: ca. 160 €

Zusammen 560 € und auch um die 220 MB/s mit einem Raid 5 und das mir 4 HDDs mit 3 wäre es wohl noch schneller...

Und ja das sind Green HDDs mit 5400 RPM :lol:
Glückwunsch, aber viel zu langsam!
Ich rede von performant und nicht von "ein bisschen schneller als eine einzelne Platte". Außerdem ist die Schreibperformance in dem Setup natürlich komplett fürn Popo und die Zugriffszeit ebenso.
 

EnLaiten

Ensign
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
211
Die eigenen Bedürfnisse sind nunmal nicht ausschlaggebend für einen ganzen Markt.
.
Da gebe ich dir vollkommen Recht, nur wenn die Bedürfnisse des Einzelnen einen großen, wenn gar den größten Teil auszumachen scheinen dann wird sich ein solches Produkt nicht lange am Markt halten.

Vor allem durch die SSD's, die immer erschwinglicher werden geht die Nachfrage nach solchen Platten wie der Velo zurück.

Vielleicht mag ich mich auch irren...
 

PiPaPa

Banned
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
5.663
Tja, PiPaPa, die sind nur laut, wenn man sie falsch oder gar nicht entkoppelt.
Wohl kaum. Wie du vielleicht gelesen hast, Kupferblöcke, 2 Kilo zusammen schwer, schluckten jede Vibration, denn um das zu schlucken braucht man Masse. Dazu eine Dual Dämmbox, entkoppelt auf Gummidämpfern
Daran ist rein gar nichts leise, wenn die Lüfter bei ~ 350U/min laufen dank Wakü.
Das Brummen jeder Festplatte ist massiv nervig, auch entkoppelt.

Wenn natürlich der Rest des PCs lauter ist als die HDDs, so ist es kein Wunder wenn man diese nicht hört.
 
E

exuser0815

Gast
klingt für mich eher nach
"Wir sind zu doof SSds zu bauen, deswegen bringen wir eine neuauflage unserer nicht mehr Zeitgemäßen Festplatten"

Für System tuts ne kleine SSD und für den Rest reciht ne leise, sparsame, und langsame Festplatte
Aehm. Ich hab seit zirka 18 Monaten eine 256gb WD SSD drin.
http://geizhals.at/eu/512928 (nein ich hab keine 800€ bezahlt, hab die damals gebraucht fuer 350€ bekommen)
WD SSDs sind extrem gut durchgetestet. Da gibt es absolut keine Kinderkrankheiten oder Probleme. Solltest mal deine Augen oeffnen. Nur weil auf 0815 Seiten nur 0815 Gamer SSD Graffl getestet wird, heisst das nicht, dass es nicht auch richtig gute SSDs gibt. Ueber die allerersten MTRON SSDs hat auch niemand berichtet, in einschlaegigen Kreisen waren sie aber weit verbreitet. Dannach kam eine 0815 Overclocking-Kiddiegetune-Firma wie OCZ und warf SSDs auf den Markt. Alle haben nur noch von diesen "Gamer"-SSDs berichtet, und wie toll die OCZ Vertex doch seien ... Wie toll die waren wissen wir mittlerweile ja alle. :kotz:

Aber im Punkt "Velociraptor" stimme ich dir vollkommen zu. Braucht keine Sau! Wenn ich wirklich viel Plattenplatz und nur hohe sequentielle Transferrate will, dann nehm ich lieber SAS Platten.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Qyxes

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2002
Beiträge
313
Meine 3 Velociraptoren ala BLFS liegen jeweils auf 3mm schaumstofflagen fixiert mittig nur mit einem Kabelband frei im Gehäuse. Die Laufgeräusche höre nicht heraus, jedoch angenehme Zugriffsgeräusche, die nicht stören. Zum Vergleich zu meiner Raptor, die genau so fixiert wurde wie die Velos, ist die Raptor deutlich hörbar.
 

[n]ARC

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
781
Sehr schöne News, bin damals mit der 36GB mit eingestiegen. Gelandet inzwischen bei 300GB und würde dieses Produkt jeder mechanischen Festplatte vorziehen. Nie Probleme gehabt, Geschwindigkeit 1A und der Support auch super. Hmm, mal schauen...vielleicht 4x WDs in mein QNAP rein knallen - etwas weniger Speicherplatz, dafür jedoch ein Produkt bei dem man auf der sicheren Seite ist.
 

[F]L4SH

Commodore
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
5.048
Als ich habe auf einer älteren Velociraptor Steam drauf. Und zwar ausschließlich Steam! Das bringt eine ordentliche Performance. Im Vergleich haben sich einige über die extrem niedrigen Ladezeiten in Fallout gewundert. Und da Steam die Platte ganz für sich allein hat, ist die entsprechend sauber.
Finde meine Kombi ideal - 80GB Intel SSD (OS, Anwendungen), 140GB Velociraptor mit Spielen (mir reicht der Platz) und ein nahezu leeres 1TB Datengrab.
 

Burner87

Commander
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
2.118
Wenn man hohe Datenraten für gleichzeitig sehr große Dateien braucht ist die Raptor sicherlich eine gute Wahl.
 

G00fY

Commander
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
2.988
Ihr solltet euch im Klaren darüber sein, dass es Menschen gibt, die große Mengen an Daten performant ablegen wollen.
Du bringst in jedem Post den gleich Satz. Andere Leute haben ihre Aussagen auch etwas konkreter gefasst und beispielsweise geschrieben, dass man das OS und Programme auf seine SSD und allgemeine Daten (ich fasse das mal als Downloads, Musik und Bilder usw. auf) auf einen HDD packen kann. Das ist insofern nachvollziehbar und schlüssig.

Unter deiner schwammige Aussage "Daten performant ablegen" kann sich, wie ich finde, keiner was vorstellen. Mir fällt da spontan nur das Rendern von Videomaterial ein, aber da reichen flotte sequentielle Schreib- und Leseraten. Und da würden sich auch deutlich günstigere 7200er Platten im RAID anbieten. Du selbst tust ja so, als ob es vergleichbares wie die VelociRaptor nicht geben würde und alle hier ignorant sind für ein solches Nischenprodukt. Bei dem Preis lohnt sich die HDD jedoch wie ich finde mittlerweile, in den wenigsten Fällen für die "Heimanwendung". Und im professionellen Bereich gibt es schon seit langem HDDs mit 15K RPM und an die 200MB/s Durchsatz.
 
Zuletzt bearbeitet:
E

exuser0815

Gast
Und im professionellen Einsatz gibt es schon seit langem Platten mit 15K RPM und an die 200MB/s Durchsatz.
Was heisst im professionellen Einsatz? Ich hab hier 2 "alte" 15krpm SAS Platten rumliegen. Die warn damals nur unwesentlich teuer wie Velociraptoren, nur schneller. Laufgeraeusch unhoerbar, Zugriffsgeraeusch titanisch :)
Aber selbst fuer Videoschnitt nehm ich mittlerweile lieber 2 getrennte SSDs.
 

time-machine

Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
2.375
Hatte 2 davon gehabt datenzugriff recht flott aber die dinger sind so laut wie ne flex ausm baumarkt.
hab sie dann verkauft und meine erste 64gb vertex damals noch für 200€ geholt.
Da gabs endlich ruhe.

alternative zu einer ssd ist kaum vorhanden die 256 crucial bekommt man schon für 250 und das geht völlig in ordnung.
 
D

DunklerRabe

Gast
@EnLaiten:
Die Raptoren gibt es schon seit einiger Zeit und WD scheint es ja nach wie vor für lohnenswert zu halten. Grundsätzlich stimme ich dir aber zu, ich sehe auch das Potenzial, dass in Zukunft durch SSDs alles anders wird. Ob das so sein wird, who knows...

@Ulukai:
Wenn ich wirklich viel Plattenplatz und nur hohe sequentielle Transferrate will, dann nehm ich lieber SAS Platten.
Echt? Welche nimmst du denn da? :D

@G00fY:
Performant ist für mich z.B. Datentransfer mit mehreren hundert MB/s. Wenn du konkrete Zahlen haben willst: 1000 MB/s, weil das ist so roundabout die Grenze von 10 GBit Ethernet. Zugriffszeit am besten so gering wie möglich, ist ja klar.
Ob sich die Platten "lohnen" oder nicht steht auf einem ganz anderen Blatt. Ich hab doch nie bezweifelt, dass der Markt unter Umständen sehr klein ist. Da soll jeder für sich entscheiden, ob er da investieren will oder nicht.
Du selbst tust ja gerade so, als ob es vergleichbares wie die VelociRaptor nicht geben würde.
Wie genau bzw. woran machst du das fest?
Im Consumer Segment ist es allerdings durchaus so, dass es da nichts Vergleichbares gibt. Zeig mir andere Consumer Platten mit 10k U/min.
Und erzähl mir bitte nichts vom "professionellen Bereich", ich bin bestens informiert.
 

SavageSkull

Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
7.217
Du hast noch nie eine Velociraptor gehört oder? Die Dinger sind echt leise. Ich habe aktuell eine 300er und eine 600er in Betrieb.
Ich hatte 2 36GB, 2 74GB und 3 150GB im Einsatz und bin froh von dieser Lärmquelle weg zu sein.
Gerade der Schreibkopf ist unerträglich.
Ausfälle hatte ich bei den 7 Platten eine, bei der die Elektronik ne Macke hatte. Die 36 laufen auch jetzt noch und sind dabei schon wirklich einige Jahre alt.
Stromverbrauch ist zwar allgemein bei Festplatten nicht der Rede wert, aber die Dinger brauchen im direkten Vergleich auch viel zu viel.
 
S

Smulpa2k

Gast
Ich will weg von mechanisches HDDs, sobald irgend möglich, werde ich die letzten 2 1TB HDDs durch SSD Pendanten austauschen, sofern diese mal in bezahlbare Regionen kommen versteht sich.
 

G00fY

Commander
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
2.988
Performant ist für mich z.B. Datentransfer mit mehreren hundert MB/s. Wenn du konkrete Zahlen haben willst: 1000 MB/s, weil das ist so roundabout die Grenze von 10 GBit Ethernet. Zugriffszeit am besten so gering wie möglich, ist ja klar.
Naja, mein Vergleich hinkt jetzt vielleicht und ich gebe zu, dass ein RAID durchaus seine Nachteile hat, aber ein RAID 0 mit aktuellen 7200er Platten erzielt schon beachtliche Werte. War gerade selbst verwundert, als ich den Tests entdeckt habe: Seagate Barracuda 3TB in RAID 0

Die Zugriffsrate der neuen VelociRaptor Modelle müsste sich schon deutlich steigern, um den Vorsprung annähernd rentabel werden zu lassen. Denn von den Transferraten liegen auch die einzelnen 7200er Platten schon bei teils an die 170MB/s.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
4.476
Hallo @ all,

Ich finde die Engstirnigkeit und Ignoranz vieler hier unglaublich, obwohl es ja eigentlich nichts Neues ist.

Ich möchte mal anmerken, dass die einzige im Moment gelistete SSD mit 1 TB Kapazität rund 3300 Euro kostet. Wo ist das bitte akzeptabel im Vergleich zu den Raptoren?!
Im Prinzip gebe ich Dir recht, doch in gewißer Weise könnte man Dich ebenfalls als engstirnig bezeichnen. Du vergißt, daß es eine dritte Möglichkeit gibt. Den selbst die schnellsten SAS 15K Platten sind für meinen Gecschmack noch zu langsam. Auch wenn z.Z. nur Privatanwender warte ich auch nicht gerne. Die Lösung könnte jedoch sein eine schnelle 256/512 SSD + HDDs die wiederum von kleinen Cache-SSDs gecached werden. Da fällt mir z.B. die Adrenaline von Crucial ein. Ich denke eine 4TB HDD gecached von einer Adrenaline könnte es in vielen Anwendungsfällen mit einer 15K SAS Platte aufnehmen.

Natürlich gibt es noch weiterhin Anwendungsgebiete wo SAS-Platten z.B. im 10-fach RAID Verbund einfach alternativlos sind. Doch die Frage bleibt berechtigt, ob nicht eine bessere Alternative in Flash-Cache denn in immer aufwendigere Mechanik zu suchen ist.

Eine Enterprise SAS-Platte mit 4TB und 100GB Flash mit der richtigen professionellen Firmware würde mMn im Stande sein selbst mit 7200UPM jede 15K Platte zu schlagen.

Aus diesem Blickwinkel heraus finde ich die Frage nach der Daseinsberechtigung einer neuen Velociraptor, die zumal klar mehr auf den Pro-Gamer den auf den ernsthaften Profi-Anwender (der sowieso nur SAS benutzt), durchaus berechtigt.
 

TrixXor

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
481
Nimm es mir nicht übel, aber wer eine VelociRaptor als leise betitel, der hat entweder einen Ohrenschaden, lebt an einer vielbefahrenen Straße mit offenen Fenster oder belügt sich selber... :rolleyes:
Ich hatte selber eine VelociRaptor HDD, in einer wassergekühlten Box mit massiven Kupferkühlblock. Selbst dort fiel sie unangenehm auf.

Zum Thema
Die Platten dürften interessant sein für Hobbyfilmer die schnelle Platten brauchen mit Speicherplatz, aber nicht bereit sind ein kleines Vermögen in eine SSD ab 512GB zustecken.
Sorry - aber du bist der bestimmt mit einer der Erste der schreit "Kopfhörer und fetter Sound".
Sobald in in meinem Arbeitszimmer sitze und den Gaming-PC an habe, läuft Musik oder ich habe sogar Kopfhörer auf. Was stört mich das ein paar DB mehr???

Du findest bestimmt auch E-Autos total spannend, weil diese extrem leise sind...

---------------------------------------------------------------------------------------------------------

Speichergröße, Preis und Risiko bitte mal ins Verhältnis setzen...

VelociRaptor > SSD!!!!!!!
 
Top