Welche CPU für mein System?

Schoelli

Cadet 4th Year
Dabei seit
Okt. 2018
Beiträge
94
Servus,

ich habe folgende Hardware momentan:

Intel i7-2700k
Gainward GTX 970 Phantom OC
ASRock H77 Pro4/MVP
2x8GB DDR3
Be Quiet Pure Power 11 (600W)

Ich habe mir Battlefield V geholt und kann es zwar eigentlich recht flüssig spielen, bin mit der FPS Zahl aber nicht wirklich glücklich. Ich habe mir mit MSI Afterburner auch mal die Auslastung von GPU und CPU anzeigen lassen.
Bei einer ruhigeren Map habe ich 60 FPS, allerdings nicht konstant. Oft geht es auch etwas runter auf knapp unter 50. Die Auslastung liegt da bei 65-95 % (GPU) und 70-93 % (CPU).

Auf einer actionreicheren Map habe ich in Kampfsituationen meist nur 35-45 FPS. 50 erreiche ich nur, wenn grad nix los ist. Die Auslastung liegt da bei 82-97 % (GPU) und 90-95 % (CPU). Ab und zu ist mir aufgefallen, dass die CPU Auslastung mal kurz bei 100% war.

Grafikeinstellung waren bei dem Test die Empfehlung von GeForce Experience:

Antialiasing-Nachbearbeitung: TAA hoch
Auflösung: 1920x1080
Beleuchtungsqualität: Hoch
Effektqualität: Ultra
Gelände-Qualität: Hoch
Nachbearbeitungsqualität: Mittel
Netzqualität: Ultra
Qualität Unterholz: Ultra
Texturfilterung: Ultra
Texturqualität: Hoch

Der Witz ist: Wenn ich die Grafikeinstellungen auf Minimum stelle, wird zwar die Auslastung von Gpu und Cpu geringer, aber meine FPS verbessert sich nicht wirklich.

Meine Frage: Bremst mein i7-2700k meine GraKa aus? Weil ich hab auf Youtube andere Leute mit ner GTX 970 gesehen, die mit konstanten 80 Fps auf guten Einstellungen spielen können.
Falls ja, würde ich mir so langsam mal einen neuen kaufen, meiner ist ja auch schließlich alt genug. :D

Deshalb zunächst mal: Welcher Prozessor ist empfehlenswert?
Wichtig: Zunächst möchte ich noch die Gtx 970 behalten. Später irgendwann möchte ich aber auch da was stärkeres einbauen und dachte da jetzt so als ersten Gedanken an rtx 2070 oder vega 64. Was genau für eine und wann weiß ich noch nicht, aber der Prozessor sollte natürlich auch dann stark genug sein, um solche GraKas nicht auszubremsen. Mit den Preisen kenne ich mich da jetzt nicht so aus, deshalb habe ich mir kein Limit gesetzt. Allgemein kann ich sagen, ich brauche jetzt nicht das absolute High-End Produkt, wofür ich mich dumm und dämlich zahle, allerdings möchte ich schon sicher gehen, dass ich später mit der neuen GraKa dann nicht wieder vor dem selben Problem wie jetzt stehe. Ich würde mich über Vorschläge sowohl von Intel als auch AMD freuen. (Gerne mit Vergleich zwischen den beiden CPUS/Hersteller)

Ein neuer Prozessor stellt mich dann natürlich auch vor das Problem, dass ich ein neues Mainboard brauche. Und da kenne ich mich wirklich absolut 0 aus.
Ich möchte ein schickes und flottes Mainboard, was alles kann, was heute so die Mainboards halt können. Auf jeden Fall soll es Asus Aura Sync unterstützen und auch genügend Anschlüsse dafür haben, dass ich meinen ganzen Beleuchtung Klim Bim anschließen kann. Momentan muss ich dafür 3 externe RGB Controller nutzen.
Dann soll es genügend Platz zwischen den Anschlüssen haben, dass nichts gequetscht werden muss, aber es muss auch in meinen Kolink Observatory Midi-Tower reinpassen. Auch hier weiß ich nicht die Preise, aber wenn ich so Mainboard für 500 Euro im Internet sehe falle ich fast vom Stuhl. So viel möchte ich nicht ansatzweise ausgeben müssen für ein Mainboard.
Die Frage ist dann aber auch, ob heutige Mainboards DDR3 Arbeitsspeicher überhaupt noch unterstützen, oder ob ich da dann auch upgraden muss?
Falls ja würde ich gerne wieder 16GB nehmen mit der Möglichkeit später mal auf 32 upgraden zu können. Außerdem würde ich dann gerne RGB beleuchteten Ram nehmen.

Nächste Überlegung: Wenn ich schon den Pc fast komplett zerlegen muss, dann könnte ich auch einen neuen CPU Kühler anschaffen. Das ist momentan bei mir das lauteste Teil im PC. Da hab ich dann an eine Wasserkühlung mit 240mm Radiator gedacht. Sie soll RGB beleuchtet sein (Sowohl die Lüfter, als auch das Teil, was auf dem Prozessor sitzt) und schön leise sein. Und sie soll jetzt nicht mehrere hunderte Euro kosten.

Könntet ihr mir da Empfehlungen geben zu CPU, Mainboard, Wasserkühlung und Arbeitsspeicher (falls nötig) ? Ich bin komplett überfordert vom Angebot, was der Markt hergibt.
Ich bedanke mich schonmal ganz herzlich im Voraus und wünsche einen schönen Restsonntag. :)
 

Dome87

Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
2.712
Nein, du brauchst dann DDR4. Wie hoch ist denn das Budget?

Falls du bei Intel bleiben möchtest, wäre der 9700K mit einem Z390 Mainboard die Wahl (Z390 Phantom Gaming 6 z.B.) und dazu 16 GB DDR4 3000 oder 3200MHz.

Ansonsten, Preis/Leistung besser sind die neuen Ryzen. Ein Ryzen 5 2600X mit einem B450 Mainboard deiner Wahl.

Bzgl des Kühlers: Mit RGB würde ich den CoolerMaster 240ML empfehlen. Die neuen Corsair Platinum sind natürlich eine Ecke teurer.
 

sr-71

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
1.728
Mainboards mit DDR3 und aktuellen CPU ist nicht, da muss es schon DDR 4 sein, also alles neu.
Für 500 Euro wird das nichts, für das alte System bekommt man ja auch nicht mehr viel.

Würde dann eher die Grafikkarte tauschen (GTX 1070/RTX 2070)
 

Schoelli

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2018
Beiträge
94
@Dome87
Vielen Dank für die flotte Antwort. Wie gesagt, ein Budget Limit gibt es nicht, da ich mich mit den Preisen nicht auskenne. Ich müsste die Kosten für die Teile zusammen addieren und dann für mich überlegen, ob es mir das wert ist, oder ob ich nicht doch eine Nummer kleiner wählen soll.

Ist der Ryzen 5 2600X quasi das Gegenstück zum i7 9700k ? Wie machen die beiden sich im direkten Vergleich? Weil preislich ist da ja schon ein guter Unterschied.

Wo liegt beim Arbeitsspeicher der Unterschied zwischen 3000 und 3200 MHz (kenne mich da gar nicht aus) ?
Ergänzung ()

@sr-71

Aber dann würde mein 2700K eine 1070 oder 2070 total ausbremsen, oder nicht?
 

Dome87

Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
2.712
Der 9700K ist flotter in Games, je nach Auflösung aber kaum der Rede wert. Er ist ein 8-Kerner ohne HT. Der 2600X ist ein 6-Kerner mit SMT (HT von AMD) Intel ist momentan halt einfach zu teuer, daher der enorme Preisunterschied.

Und natürlich kann ein 2700K nicht die volle Leistung einer 1070 oder 2070 ausreizen. Von "brutal" würde ich aber nicht sprechen. Hängt von deinen Games und der Auflösung und den Settings ab. Die Min-FPS haben sich aber seit Sandy schon ordentlich gebessert.
 
Zuletzt bearbeitet:

Schoelli

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2018
Beiträge
94
@Dome87 Was bedeutet HT ? (Sorry bin wirklich kein Experte :D )

Also würdest du mir eher zum Ryzen 2600x raten? Und der kommt auch easy mit z.b. ner 2070 oder vega 64 klar?
 

o2r_basti

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2016
Beiträge
567
Was bei der 970 auch interessant ist wieviel vram wird belegt?

Ansonsten haben momentan vielemit ihren 4 kernern bei BF 5 so ihre problemchen weil das spiel gerne mehr kerne hat.
 

Nixdorf

Commander
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
2.457

Dome87

Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
2.712
HT bzw. SMT kannst du mal googeln. Das bedeutet grob gesagt, dass zu den echten Kernen noch die doppelte Anzahl an virtuellen Kernen dazu kommt. Bringt in Anwedungen aber mehr als in Games.

Hat dein 2700K auch schon. Schau mal im Taskmanager. Er ist ein 4 Kerner und dennoch stehen Windows 8 Threads zur Verfügung.
 

Schoelli

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2018
Beiträge
94
@o2r_basti

Müsste ich nochmal nachgucken. Auf jeden fall über 3gb.
Ergänzung ()

@Nixdorf

Nur ist das Problem, dass ich wie gesagt keine Ahnung von den Preisen habe. Z.b. hatte ich so an ca. 500 Euro gesagt, aber da sagte sr-71 ja schon, dass das damit nix wird. Also bin ich auch bereit mehr auszugeben. Und mit der Endsumme muss ich dann abwägen zwischen PC Teile oder Tuning Teile für´s Auto xD
Also zumindest kann ich schonmal sagen, dass ich raus bin, wenn es 4 stellig wird.
Ergänzung ()

@Dome87

Puh okay. Kann ich ehrlich gesagt nicht so viel mit anfangen :D
Also der i7-9700K wäre mir zu teuer, wenn er jetzt nicht wirklich deutlich besser ist.
Der AMD Ryzen 5 2600X sagt mir da preislich schon mehr zu. Ist der denn mit ner 2070 oder vega 64 dann gut aufstellt?
Gibt es noch Alternativen zu dem Ryzen, vielleicht eine Stufe besser oder so?
 

Nixdorf

Commander
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
2.457
Also zumindest kann ich schonmal sagen, dass ich raus bin, wenn es 4 stellig wird.
Das ist schon eine sehr wichtige Angabe. Wir befinden uns in Zeiten, wo die schnellste noch sinnvolle GPU schon alleine 1300€ kosten kann.

Das Budget ist der Schlüssel. Setzen wir mal 999€ als harte Grenze, dann bleiben bei Intel mit einem 9700K mit 16GB RAM, Towerkühler und Board nur noch etwa 330€ für die Grafikkarte übrig. Das halte ich dann für eine unausgewogene Kombination. Bei Intel sollte es dann preislich maximal der i5-9600K sein, um 480€ Restbudget zu haben. Das lässt dann zumindest eine 2070 als GPU so gerade eben zu.

Nimmt man hingegen AMD, so sind selbst bei einem 2700X mit 16GB und Board noch knapp 480€ übrig. Es darf da aber auch gerne ein 2600 mit besserem Towerkühler sein, dann bleiben knapp 600€ übrig. Dann passt die 2070 locker.
 

Dome87

Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
2.712
Eine Stufe besser wäre der große Ryzen, 2700X. Wäre auch vom Namen keine große Umgewöhnung für Dich :D

Ansonsten der genannte Intel 9600K. Er ist das Gegenstück zum 2600X aber ohne HT. Heißt, er hat jetzt mehr FPS, in Zukunft kann das anders aussehen. Also wenn nicht der 9700K, dann den 2600X oder 2700X. Fairerweise muss man anmerken, dass AMD demnächst aber schon die Nachfolger, also 3XXX vorstellen wird.
 

Nixdorf

Commander
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
2.457
Entscheidung zwischen Ryzen 2600 und 2600X: Die X-Variante taktet sich ab Werk automatisch optimal und hat einen besseren Kühler dabei. Beim 2600 empfehle ich hingegen, auf jeden Fall einen Towerkühler separat zu kaufen. Das landet preislich etwas niedriger, ist dann besser gekühlt und sollte manuell übertaktet werden.

Für Laien sind die X-Modelle ggf. die bessere Wahl.
 

Schoelli

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2018
Beiträge
94
@Nixdorf @Dome87

Bei dem Budget war jetzt GPU nicht mit einberechnet. Das wollte ich später erst machen.

Ist der Ryzen 2700X denn euch eine ganze Ecke besser dann? Weil den fände ich preislich auch noch in Ordnung, wäre dann aber so langsam die Grenze für das, was ich für den Prozessor ausgeben will.

Unterscheidet sich die Lautstärke zwischen dem Ryzen 2700x und dem i7-9700k bei gleichem Kühler? Oder ist die Auslastung und Temperaturentwicklung relativ gleich?


Ein Freund hat mich außerdem darauf hingewiesen, dass ihm damals gesagt wurde, als er seinen PC konfiguriert hat, dass AMD Prozessor und Nvidia GraKa von der Kompatibilität her nicht so dolle ist. Ist das immernoch so, oder hat der Typ ihm da Scheiße erzählt?

Dann nochmal zur Kühlung: Was ist eigentlich besser? Towerkühlung oder Wasserkühlung. Für mich ist eigentlich nur wichtig, dass es schön leise ist und hübsch leuchtet. xD
 

Dome87

Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
2.712
Also der 2700X ist ein 8-Kern-Prozessor und lohnt sich im Vergleich zum 2600X vor Allem dann, wenn einem der Aufpreis egal ist, nicht ausschliesslich gespielt wird oder man darauf spekuliert, in Zukunft mehr Reserven zu haben.

Dass mit AMD CPU + nVidia Grafikkarte ist Blödsinn, genau so ginge auch Intel CPU + AMD Grafikkarte.

Bzgl. Kühler ist es so, dass beide Versionen Vor- und Nachteile haben. Nimmst du z.B. als Tower den Noctua NH-D15, kannst du den viele Jahre verwenden, er ist sehr performant und leise und auch besser als z.B. meine Eisbaer AIO. Mir fehlte leider der Platz. Müsstest dann nur die originalen Lüfter gegen RGB-Lüfter tauschen. Aber wie gesagt, der passt nicht in jedes Gehäuse :D
 

Nixdorf

Commander
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
2.457
Ist der Ryzen 2700X denn euch eine ganze Ecke besser dann?
Für Anwender, die zu mehr als 90% Games als Anwendung haben, bringt momentan der 2700X gegenüber dem 2600X nichts. Da würde ich das Geld eher für was anderes verwenden.

dass AMD Prozessor und Nvidia GraKa von der Kompatibilität her nicht so dolle ist.
Quatsch.

Dann nochmal zur Kühlung: Was ist eigentlich besser? Towerkühlung oder Wasserkühlung. Für mich ist eigentlich nur wichtig, dass es schön leise ist und hübsch leuchtet.
Ich persönlich bin kein Freund von Wasserkühlung. Wenn man keinen Aufwand will, kommt eh nur eine AIO in Frage. Die ist dann nicht notwenigerweise leiser als ein guter Towerkühler. Die höhere Kühlleistung braucht man bei AMD auch nicht, das ist eher was für einen i9-9900K oder HEDT-CPUs.
Ergänzung ()

oder man darauf spekuliert, in Zukunft mehr Reserven zu haben
Da bin ich momentan eher schon auf dem Standpunkt, dass man in Zukunft wahrscheinlich lieber seinen Ryzen 2000 gegen einen der Nachfolger tauschen will. Wer jetzt 120€ spart, kann diese schon dafür verplanen. Die Aussagen hinsichtlich Anwendern unterschriebe ich hingegen komplett.
 

o2r_basti

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2016
Beiträge
567
Kompatibilität nvidia amd ist käse... hab selber einen 2700x mit 1080...

Wenn der aufpreis dir das wert ist den 2700x wenn du noch bissel was mehr für die karte ausgeben willst dann nen 2600x ... xfr und pbo der amds ist einfach super da brauchst du nichts übertakten... willst du jetzt das letzte fps haben einen intel weil wie man bei bf 5 sieht die entwickler da teilweise auch schlampig optimieren oder inteleinfach über den takt noch mehr holt. Bei ryzen ist wichtig schnellen ram zu nehmen. 3200.. muss jetzt auch kein cl 14 unb3dingt sein.

Ich hab gskill rgb 16 18 18 38 der läuft bei mir mit 3400 auf einem prime x470 pro
Ergänzung ()

Nen guten aber nicht zu übertriebenen custom kühler hol ich mir noch... geringere temp besserer boost
 

dettweilertj

Ensign
Dabei seit
Okt. 2016
Beiträge
249
Unter FHD ist immer noch Intel zu empfehlen.
Was den Preis angeht, ist AMD nur auf den ersten Blick günstiger, der Wiederverkaufswert der Intel ist bei den K CPUs extrem gut.
Bei den Kleinanzeigen geht ein 3,5 Jahre alter 6700k immer noch fü knapp 250 Euro weg.
Ich hab ihn kurz nach Release für 349 gekauft, denk also mal drüber nach.
Wenn doch ein AMD gekauft werden soll, dann den 2600 ohne X, den bekommst du mit OC locker auf X Niveau.
 
Top