Welche CPU und welches Mainboard ?

Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Royal_GamingHD

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
88
Hi ,

Ich wollte frage was ich mir für ein Prozessor hollen sollte für dieses system ich hab schon 2 gefunden welches findet ihr zum zocken besser der hier http://geizhals.de/intel-xeon-e3-1230-v3-bx80646e31230v3-a954057.html oder der hier http://geizhals.de/intel-core-i5-4670k-bx80646i54670k-a930960.html und ich brauche auch ein gutes Mainboard bis 90 euro für den Prozessor . Hier ist meine Wunschliste http://geizhals.de/?cat=WL-398314


EEs ist alles geklärt brauche nur noch ein gutes gaming Mainboard für den Intel Xeon . Bis jz hab ich denn http://geizhals.de/gigabyte-ga-h87-hd3-a948180.html und denn http://geizhals.de/asrock-fatal1ty-b85-killer-90-mxgsz0-a0uayz-a1046449.html
Schlagt mir auch andere vor :)
 
Zuletzt bearbeitet:

master_0815

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
740
Hi,

Mainboard: AsROCK B85 (und dann je nach größe) - find ich wirklich gut und ist bei mir im Einsatz
CPU: 1230v3 - habe den Xeon auch selbst und bin begeistert. Ohne Übertakten Leistung satt!

VG

Markus
 

Biggunkief

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
10.248
Gehts nur ums zocken?

Deine Konfig braucht noch einiges an Feintuning, lies dir am besten mal die Gaming PC FAQ hier im Forum durch
 

master_0815

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
740
16 GB Ram braucht man meiner Meinung nach nicht - habe selber 16 GB und sie weder mit Games noch mit Photoshop ausreizen können.
 

Royal_GamingHD

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
88
Gehts nur ums zocken?

Deine Konfig braucht noch einiges an Feintuning, lies dir am besten mal die Gaming PC FAQ hier im Forum durch
Was braucht sie denn an Feintunning ?
Ergänzung ()

16 GB Ram braucht man meiner Meinung nach nicht - habe selber 16 GB und sie weder mit Games noch mit Photoshop ausreizen können.

Ich möchte auch Lets playen :)
 

master_0815

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
740
Und selbst dafür brauchst keine 16 Gig - ich recorde auch mit Loilo und schneide das ganze - ich brauche wirklich "fast" nie mehr als 8 Gig - mehr als 10 sind es nie.

Eine größere SSD würde dir bestimmt mehr spaß machen.
 

Pennerschwert

Commodore
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
4.128
Deutscher Satz :freak:

Ich würde lieber in eine Crucial m500 240 GB investieren, da hast du wesentlich mehr davon, auch wenns ums aufnehmen geht.
 

SoDaTierchen

Captain
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
3.253
Zu deiner CPU-Frage: Da du Videos während des Spielens aufnehmen willst dürfte sich (je nach Spiel) der Xeon für dich rentieren. Auch wenn der i5 Leistung genug für alles denkbare hat, in Titeln wie BF4 kommt der bei gleichzeitigem Aufnehmen schon an die Kotzgrenze. Dazu ein B85-Brett deiner Wahl, achte bloß darauf, dass es genügend Anschlüsse hat (B85 bietet genug - Hersteller müssen aber nicht alle Anschlüsse verbauen).

Zum restlichen "Feintuning":

- Satzzeichen retten Leben! Und führen oftmals dazu, dass man solche Beiträge mit weniger negativen Gefühlen lesen kann. Satzzeichen sind auch die einzigen Tiere, die dir keine Szene machen wenn du sie benutzt.

- Dein RAM ist ne Fehlentscheidung. Die Kühlrippen sind Platzverschwendung und würden bei Luftkühlung (komme ich später zu!) gerne mal den Platz für den Kühler blockieren. Zweitens ist 16GB zu viel. Ich laste mit einem MC-Server, einem MC-Client, WoW, TeamSpeak, Opera & Chrome (je etwa 8 Tabs) und einer Teamviewer-Sitzung sagenhafte 6,1GB aus. Ich würde doch glatt behaupten, dass 8GB mehr als ausreichend sind, wenn es dir um Spiele geht. Das Streamen wird nicht mehr RAM fressen als der MC-Server ;)

- Der CPU-Kühler ist unnötig. Du kannst entweder zu einem kleineren Luftkühler-Modell greifen (z.B. Hyper-T4), weil auch der unhörbar leise ist, aber weniger kostet. Oder du nimmst direkt einen großen Kühler, was aber NUR in Verbindung mit einer K-CPU (z.B. i5-4670K) und einem Z-Board (z.B. ASRock Z87 Pro4) Sinn ergäbe. Außerdem hast du keine Mainboard-Kühlung mehr, was speziell im Sommer zu Systeminstabilität führen könnte. Hier müsstest du im Falle der WaKü anderweitig Abhilfe schaffen. Dass die WaKü lautlos ist, ist übrigens ein Gerücht, auch da ist ein Lüfter dran der sich bewegt. Das Wasser-Fließgeräusch kann aber beruhigend wirken^^

- Das Netzteil ist okay. Du könntest im Falle des Xeon-Prozessors auch zum 400W-Netzteil greifen, das ist 5 Euro günstiger. Aber das nur als Mini-Tip.

- Die 120GB-SSD ist ein wenig klein, wie ich finde. Mir reichen 120GB vollkommen, aber ich nehme auch keine Videos auf. Damit die Festplatte nicht zum Flaschenhals wird, würde ich die Videos schon auf die SSD schreiben - Da sollte dann aber genug Speicher vorhanden sein. Also hier die Empfehlung, entweder direkt eine 240GB-SSD nehmen, oder eine zweite nur für das Streamen. (Das Betriebssystem soll ja sicher auf die SSD drauf, oder?)


Du siehst also, es gibt durchaus einige Punkte, was man so an Feintuning beachten sollte ;) Speziell die WaKü sehe ich als kritischen Punkt, die anderen Anmerkungen sind eher die Frage, ob sich die Ausgabe lohnt oder man etwas Geld sparen kann ohne Nachteile in Kauf zu nehmen.
 

Pennerschwert

Commodore
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
4.128
Du kannst entweder zu einem kleineren Luftkühler-Modell greifen (z.B. Hyper-T4), weil auch der unhörbar leise ist, aber weniger kostet.
Hat er doch. Für den Xeon kann ich den Alpenföhn Sella nur empfehlen. Davon abgesehen wäre es nett, wenn du dir mal die Mühe machen könntest, einen verständlichen deutschen Satz zu verfassen.

Eine Crucial m500 240 GB ist für dich genau das richtige und nur 40 € teuerer als das 120 GB Modell. Den Rest von SoDaTierchen kann ich so unterschreiben. Jetzt bräuchten wir erst wieder ein paar Infos von dir, um weiter machen zu können.

Das günstigste, aber trotzdem gute, Mainboard für den Xeon wäre das Asrock B85 Pro 4.
 

SoDaTierchen

Captain
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
3.253
Meine Empfehlung für die Kühlung ist der Hyper-T4. Gibt noch zahlreiche andere, in der Preisklasse gehts nur um Lautstärke, nicht um Kühlleistung. Durch den Lüfter wird das Mainboard ausreichend gekühlt. Das muss nicht stark gekühlt werden, nur ohne gehts nicht (Kumpel hat ne WaKü und im Sommer muss er nen Ventilator neben den PC stellen).

Wie Da Depppp :p schon angedeutet hat, gibt es keine "Gaming-Mainboards". Die Zeiten sind schon seit Jahrzehnten vorbei, wo das Mainboard die Systemleistung bestimmt. Du kannst im Prinzip jedes B85-Board nehmen was nen Xeon unterstützt (Siehe jeweiliges Handbuch) und nen B85- oder H87-Chipsatz hat. Achte nur auf genügend Anschlüsse für deine Bedürfnisse. Ein Beispiel wäre das ASRock B85 Pro4 (ebenfalls von Da Depppp :p empfohlen).
 

Pennerschwert

Commodore
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
4.128
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top