Welcher C2Quad is besser

DooM

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
397
Hi ich will mir ballt nen quad core kaufen aber weiß noch net welchen.
bin noch am rätseln:
q6600 mit 8mb cache ca 130€
q9300 mit 6mb cache ca 190€
q9450 mit 12mb cache ca 235€
nun wollt ich gern wissen welcher das bessere preis/listungs verhältnis hatt und ob es sich lohn nen q9xxx zu holen oder doch nur den q6600. besoders wegen den cache. übertackten will ich auch ein wenig so ca 3,0ghz.
mfg DooM
 
Zuletzt bearbeitet:

|MELVIN|

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
5.658
Bestes P/L - Verhältnis hat sicherlich der Q6600, und der sollte auch problemlos 3,0GHz mitmachen. Ob ein Quad generell Sinn macht hängt von deinem Anwendungsprofil ab.
 

DooM

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
397
ja das der 3,0ghz macht das weis ich, aber wieviel bringt der cache bei den quad cpus??
mfg DooM
 

Chriss1006

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
86
Bei Intel gilt doch glaub ich generell je mehr cache desto besser. So ist zumindest mein letzter Stand.

Gruß
 

Sniffels

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
281
Was der Cache bringt hängt von der Anwendung ab. Es gibt noch den Q9550 der seit neusten für 250€ zu haben ist.
 

[moses]

Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
2.846
der cache bringt was aber nicht so viel das es den aufpreis rechtfertigt...

gruß moses
 

Beanpole

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
68
Der Q6600 verbraucht jedoch auch mehr Strom und wird doch auch wärmer.
Finde den Q9550 sehr interessant...
 

FreeZer_

Captain
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
3.527
Naja, ein Q6600 verbraucht im G0 Stepping 95W maximal
 

Lord Sethur

Captain
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
3.941
Ein Quad hat in der Regel mehr als ausreichend Cache - zum Gamen, beziehungsweise für Anwendungen, bei denen so oder so nur 1-2 Kerne genutzt werden... Sind alle 4 Kerne @ max Load macht der Cache bei entpsprechenden Anwendungen oft recht viel aus. Ich würde mir, sofern das Geld und der Wille, es zu investieren da ist, einen Q9300 kaufen - der sollte ein paar hundert MHz mehr schaffen als ein Q6600.
 

|MELVIN|

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
5.658
....ein vernünftiges Mainboard und guten RAM vorausgesetzt. Man darf nicht vergessen, dass der Q9300 bei FSB 400 gerade mal bei 3,0GHz ist. Wenn es schon ein Quad sein muss und der Preis eine wichtige Rolle spielt kommt eigentlich nur der Q6600 in Frage.
 
Zuletzt bearbeitet:

Lord Sethur

Captain
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
3.941
@ Commander Alex

Behauptet ja auch niemand das Gegenteil. ;) Ob 6 oder 8 MB ist weniger tragisch... Mehr obs darum geht, ob es sich lohnt den nächst höheren Penryn mit 12 MB zu kaufen.

Nun, ich habe mir noch mal die Preise angesehen. 50 % Aufschlag für einen Penryn lohnt sich wohl doch eher nicht. Insbesondere, wenn so oder so nur "gemäßigtes OC" betrieben werden soll.
 

el dios

Ensign
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
155
Ich hätte da auch mal ne Frage, aber wollte jetzt nicht extra nen neuen Thread eröffnen. Es wird ja oft gesagt, dass ein höher getakteter C2D besser ist als ein C2Q. Nun wüsste ich gerne ob ein "normaler" Gamer der nicht wegen 3-4 FPS weniger Selbstmord begeht, auch einen Unterschied beachtet, oder merkt man dass nur wenn man mit den Zahlen angeben will.
Gruß el dios
 

Tumbleweed

Captain
Dabei seit
März 2008
Beiträge
3.550
Man kann Prozesse auf verschiedene Kerne verteilen (Multiprocessing - macht das OS) und man kann Threads (eine "Aufgabe" innerhalb eines Prozesses - das macht der Programmierer) auf mehrere Kerne verteilen.
Wenn die Software also so programmiert ist, dass sie ihre aufgaben parallel auf 4 Kernen durchführen kann, dann geht das wesentlich schneller, als wenn die gleiche Aufgabe auf 2 Kernen bei gleichem Takt geschehen würde.
Der Taktung selbst beeinflusst diesen Vorgang natürlich auch, denn davon hängt ab, wie viele einzelne Operationen im Prozessor in einem Moment durchgeführt werden können.

Jetzt der Unterschied zwischen Dual- und Quad-Core:
Da auf gleichem Raum 4 statt 2 Kerne und auch der große dazugehörige Cache arbeiten müssen, hat man eine wesentlich höhere Wärmeproduktion und die Kerne wollen natürlich alle ihren Strom haben. Dadurch erreicht man bei Erhöhung des Takts schneller die Grenzen, als mit einem Dual-Core.

Spiele sind schwierig zu parallelisieren und daher ist es nicht so ohne Weiteres möglich zu sagen, "die werden schon bald alle Quad-Core-Unterstützung haben". Daher macht es im Moment keinen Sinn, einen Quad-Core mit niedrigerem Takt einem Dual-Core mit höherem Takt vorzuziehen. Wenn du dir natürlich einen teuren Quad kaufst, der ebenfalls seine 4GHz erreicht, dann steht der dem Dual-Core mit gleichem Takt in nichts nach. Naja nichts ist nicht ganz Korrekt, da durch die Kommunikation zwischen den zusätzlichen Kernen weiterer overhead entsteht, der durch den engen FSB gedrückt werden muss.

Kurz gesagt: für den Otto-Normalverbraucher und besonders für Spieler ist es wirklich egal. Spiele hängen sich eher an mangelnder GPU-Leistung auf.
 

el dios

Ensign
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
155
OK Danke damit wäre meine Frage dann beantwortet und ich kann getrost zu E8400 greifen^^
 

Mr. Maison

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
104
Nen Pluspunkt für die Q9xxx ist das sie kühler sind und damit viel leiser zum Kühlen.
War bei mir nen riesen Unterschied beim Wechsel vom E4300 auf 8400.
 
Top