Wenn das Netzteil brummt: Andere Kabel als mögliche Ursache

ElDuderinoXY

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
34
Habe nach dem Einbau eines Gehäuselüfters hinten ein sonores, nerviges Brummen aus meinem Netzteil (be quiet 500W E9 straight power) vernommen.

Ursache war wohl ein zu nah am Netzteil verlegtes Stromkabel des Lüfters. Nachdem ich dieses Kabel weit weg vom Lüfter verlegte, war das Brummen verschwunden.

Evtl. kann dies anderen usern helfen, die Ursache für das Brummen ihres Netzteils zu finden. Diese reagieren offenbar oft etwas empfindlich auf andere Gerätschaften im Gehäuse.

MfG

ElDuderinoXY
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
K

Kausalat

Gast
Jeder zusätzliche Gegenstand in unmittelbarer Nähe eines beliebigen Lüfters verursacht Luftumschlaggeräusche, die je nach Lüfterdrehgeschwindigkeit und Schaufelblattform zu zusätzlichen Störgeräuschen führen. Das gilt gleichsam für Kabel, Lüfterschutzgitter (z. B. am Netzteil) oder zu engmaschige Gitter an Gehäusen.
 

eUncle

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
67
Richtig. Würde auch eher sagen, dass in diesem Fall das "Brummen" vom Lüfter kam, nicht vom Netzteil selbst (bzw. dessen Elektronik).
Ich hatte mal ein beQuiet, welches gekluckert/geblubbert hat - da sind wohl die Kondensatoren und/oder die Spulen angeschlagen^^ läuft aber immer noch tapfer!
 
Top