News Western Digital: Erste HDDs mit 18 und 20 TB werden bemustert

MichaG

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
8.888

jabba.

Ensign
Dabei seit
Dez. 2019
Beiträge
184
Da bin ich mal gespannt, preislich wahrscheinlich jenseits von Gut und Böse.
Hab aus der Serie erst die 10 TB gekauft, bekommt man zum Normalpreis kaum unter 300€.
 

Nulight

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
427
Schön das es auch da weiter geht Fähnchen :)
 

AthlonXP

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2003
Beiträge
919

Knut Grimsrud

Ensign
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
199
Habt ihr keine Angst wegen Verlust der Heliumfüllung?
Nein, wieso sollten wir?! Die Dinger sind schließlich ordentlich verschweißt (mit einem Laserschweißverfahren).

Das preisliche Optimum (Euro/GiByte) liegt noch immer weeeeiiiiit unter den vorpreschenden Kapazitäten. Irgendwo zwischen 3 und 4, je nach Anwendung auch bei 8 TB, aber dann ist Schluß.

Bei NAS-Festplatten sind es jedenfalls die 4 TB, die das beste Euro-/GiByte-Verhältnis bieten.
Aber wenn du z.B. 12 TB brauchst, kaufst du dir dann lieber zwei, drei kleinere Laufwerke oder ein größeres? Nicht nur, dass jede Platte mehr Verbrauch nach sich zieht und auch eine zusätzliche Lärmquelle darstellt, heliumgefüllte HDDs sind (mind.) im Idle wohl auch nen Stück leiser. Das ist mir persönlich den vglw. geringen Aufpreis definitiv wert.

BSP: Eine Ultrastar DC mit 12 TB gibt es für 360 €, ne Red mit 4 TB für 110 €. Das sind gerade einmal 30 € mehr, dafür hast du aber auch 5 statt 3 Jahre Garantie und ne MTBF von 2,5 statt 1 Millionen Stunden. Eine weise Entscheidung war noch nie so einfach. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

mibbio

Ensign
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
172
Nein, wieso sollten wir?! Die Dinger sind schließlich ordentlich verschweißt (mit einem Laserschweißverfahren).
Naja, einfach nur "luftdicht" reicht bei Helium halt nicht. Das kann aufgrund der geringen Atomgröße auch durch viele Materialien (wenn auch sehr langsam) durch diffundieren. Aber ich gehe auch davon aus, dass die Hersteller den Umstand ausreichend berücksichtigt haben.
 

Botcruscher

Commander
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
2.455

pseudopseudonym

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
2.038
Hervorragend, der familiäre haushaltsübergreifende TV-Server hat schon wieder ne volle Aufnahmeplatte und niemand hat Bock auszumisten.
 

|SoulReaver|

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
6.908
Was macht man wenn so eine abraucht? Muss für einen dann wie eine Scheidung sein :D
 

mibbio

Ensign
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
172
Im Falle eines Ausfalles macht man nichts anderes als sonst auch: man nimm sein Backup her. Wenn man keins hat, waren die Daten scheinbar eh unwichtig. :)
 

Irrlicht_01

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
353
Wenn die Platte Luftdicht ist, entweicht doch nur geringfügig Helium. Es würde ja ein Unterdruck entstehen, was weiterem Entweichen entgegenwirkt.

Das Helium entweicht ist ansich nicht schlimm, wenn nicht zeitgleich Luft eindringt.

Oder spricht etwas gegen diese Annahme?
 

ProximaCentauri

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2019
Beiträge
127
Da ich kein Datenmessie bin habe ich mich schon vor vielen Jahren von HDDs getrennt, aber mich würde dennoch interessieren wie weit es mit den HDDs noch gehen kann, gibt es eine grenze bei 3,5zoll wovon man ausgeht?
 

jabba.

Ensign
Dabei seit
Dez. 2019
Beiträge
184
Was macht man wenn so eine abraucht? Muss für einen dann wie eine Scheidung sein
Ich nutze nur RAID1 + externes Backup. Ganz wichtige Daten sogar dreifach oder vierfach gesichert.
Ist natürlich recht teuer, aber wer mal Datenverlust hatte weiß wie kacke das ist.
Man sollte halt auch schauen was wirklich wichtig ist und was nicht... 12 TB "wichtige" Daten werden die wenigsten haben...



Puhhh.. Datenmiessie ist mal echt total derb!
Hab alleine an Games locker 1 TB von Steam drauf. Warum? Hab kein schnelles Internet und möchte jederzeit freie Auswahl haben was ich jetzt zocke und wer weiß, der ein oder andere Anbieter geht irgendwann hops und man merkt wie schnell man dann in die Röhre guckt, wenn der Server off ist... von daher halte ich tatsächlich meine Daten vor und ich habe in der Vergangenheit so einiges gekauft, was ich heute rein digital sichere und das sind schon enorme Datenmengen.
Großartig mit hochauflösenden Bildern oder gar Videos wirst wohl auch nicht zu tun haben... alleine unkonvertiertes Material geht in die TB.....
 

MarcoMichel

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2019
Beiträge
323
Seagate diese Versager... :D ... habe mir letzte Woche erst eine Seagate Exos 8 TB Festplatte für sensationelle 165,- Euro inklusive Versand gekauft und schaffe es nicht ein Firmware-Update durchzuführen :heul:.

Die 8 TB Modelle haben noch keine Heliumfüllung.
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
55.494
Habt ihr keine Angst wegen Verlust der Heliumfüllung?
Nein, man kann bei den WD HDDs mit Heliumfüllung auch am S.M.A.R.T. Attribut 0x16 erkennen ob Helium entwichen ist und alle meine HDDs mit Helium zeigen dort noch 100 als Aktuellen Wert an, also alles bestens.
Naja, einfach nur "luftdicht" reicht bei Helium halt nicht.
Deshalb werden die Hersteller sie auch besser als nur Luftdicht abdichten. Es würde sich auch kein Hersteller trauen Platten mit Heliumfüllung und 5 Jahren Garantie zu verkaufen, wenn zu viele davon wegen Verlust der Heliumfüllung ausfallen würden. Auf mehr als 5 Jahre Nutzungsdauer werden HDDs sowieso nicht ausgelegt.
P/L ist seit der Sturmflut 2011 quasi unverändert. Damals gab es 2TB für 50€
Das entscheidende Ereignis 2011 war der Höhepunkt des Verdrängungswettbewerbs der damals zu sehr günstigen Preisen geführt hat, aber dann auch dazu das Samsung und Hitachi jeweils ihre Festplattensparten verkauft haben.
Was macht man wenn so eine abraucht? Muss für einen dann wie eine Scheidung sein :D
Dann macht man was man immer macht: Man ersetzt sie, ggf. ist noch Garantie drauf und macht ein Rebuild des RAID oder spielt das Backup wieder ein.
Bekannt ist bisher nur, dass die 3,5-Zoll-HDDs mit Heliumfüllung neun Magnetscheiben (Platter) nutzen.

Bei der Ultrastar DC HC550 mit 18 TB kommt Conventional Magnetic Recording (CMR) zum Einsatz
Damit hat man also erstmal die 2TB pro Platter ohne SMR erreicht!
 
Top