News Westeuropäischer Handy-Markt rückläufig

Patrick

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
5.267
In den vergangenen Quartalen kannte das Wachstum auf dem Markt für Mobiltelefone in Westeuropa nur eine Richtung – nach oben. Im zweiten Quartal 2011 sollen nun aber weniger Geräte als im gleichen Zeitraum 2010 von den Herstellern abgesetzt worden sein.

Zur News: Westeuropäischer Handy-Markt rückläufig
 
Also entweder versteh ich jetzt falsch, oder ihr habt euch in der Tabelle verrechnet. Wenn ich mal die zahlen zusammenzähle, ist der Markt gewachsen. Sieht man ja schon an den bloßen Zahlen in der Tabelle, wenn man Q2 2010 mit Q2 2011 vergleicht.
 
Die Gesamtzahl in Stück ist rückläufig. Da aber ein Smartphone das 5-10fache eines Featurephones kostet wäre ich nicht überrascht wenn der Umsatz deutlich gestiegen wäre, egal ob die Stückzahl gesunken ist (ein einziges SGS II ersetzt umsatzmäßig immerhin sechs Nokia 3720 - oder mal eben 20 Nokia 1616 :D). Auch zu daran zu erkennen, dass die Premium-Smartphonehersteller alle gewaltig zulegen und Nokia, das ja im Featurephone und Low-Cost-Smartphone-Bereich stark ist, extrem verliert.

Insgesamt hat sich einfach der Markt stark nach oben verschoben - von billigen Featurephones zu hochpreisigen Smartphones. Eine Meldung die entsprechend die Hersteller jubeln lassen wird (Featurephones kann man ja immer noch sehr gut in Afrika und Asien sowie großen Teilen von Südamerika verkaufen).
 
bei nokia stimmt was nicht in der tabelle ;)
 
Insgesamt finde ich den westeuropäischen Smartphone-Markt interessanter. Gerade hier spielt doch aktuell die Musik...

Wachstum (1.Quartal / 2.Quartal)
  • Samsung 744% / 700%
  • Apple 49% / 64%
  • Nokia -15% / -60%
  • HTC 271% / 121%
  • RIM 48% / 15%
  • Others 414% / 167%
http://www.idc.com/getdoc.jsp?containerId=prUK22816311
http://www.idc.com/getdoc.jsp?containerId=prUK23024911

Samsung wächst immer noch rasant und konnte Apple den Titel als hierzulande größter Smartphone-Hersteller abluchsen. Dabei hatte ihn Apple gerade erst im Quartal zuvor von Nokia abgeluchst. Bei Nokia sinkt der Absatz noch stärker als schon im letzten Quartal. Auch HTC enttäuscht etwas mit "nur" 121% Wachstum, zumindest wenn man die anfänglichen 271% bedenkt. Damit dürfte dann auch das Jahresziel verfehlt werden. Aber nicht nur HTC, auch die unter "Others" gebündelten Hersteller mussten einen deutlichen Dämpfer hinnehmen. Und was ist mit RIM? Ja irgendwie laufen die dem Gesamtmarkt hinterher ohne so richtig von ihm profitieren zu können.
Da Windows Phone im zweiten Quartal noch nicht stark vertreten war, dürfte somit Android mal wieder am meisten vom Wachstum profitiert haben. Wobei Samsungs Bada Plattform auch sehr erfolgreich sein soll, was wohl mit an den sehr günstigen Geräten liegt.
 
Die Tabelle ist jetzt korrekt.
 
In der News fehlt mir, wieviele Geräte insgesamt verkauft worden sind. Wenn der Handy-Markt rückläufig ist, so auch die News, so sollte die Info doch irgendwo stehen. Grob überschlagen kam ich auf -5.000.000 Geräte.
 
Nur wenige kaufen heute noch ein normales Handy. Der Trend zu Smartphones ist inzwischen sehr ausgeprägt, was auch daran liegt, dass es bereits für 100 € brauchbare Geräte gibt.
 
Zitat von Straputsky:
Insgesamt finde ich den westeuropäischen Smartphone-Markt interessanter. Gerade hier spielt doch aktuell die Musik...

Wachstum (1.Quartal / 2.Quartal)
  • Samsung 744% / 700%
  • Apple 49% / 64%
  • Nokia -15% / -60%
  • HTC 271% / 121%
  • RIM 48% / 15%
  • Others 414% / 167%
http://www.idc.com/getdoc.jsp?containerId=prUK22816311
http://www.idc.com/getdoc.jsp?containerId=prUK23024911
...
Man, Samsung scheint es aber verdammt schlecht zu gehen :evillol:
Es ist für mich noch immer unverständlich warum Apple sich hier zum Platzhirsch gemausert hat -.-
 
Ich finde Nokia verkauft noch ziemlich viel.
Ich kenne Persönlich niemanden der sich noch ein Nokia kauft.

Wo kommen diese Zahlen her ? Sind das schwellen Länder ? Alte Handys (nicht Smartphones) waren ja ganz OK von Nokia.
 
Zitat von Decius:
Die Gesamtzahl in Stück ist rückläufig. Da aber ein Smartphone das 5-10fache eines Featurephones kostet wäre ich nicht überrascht wenn der Umsatz deutlich gestiegen wäre, egal ob die Stückzahl gesunken ist (ein einziges SGS II ersetzt umsatzmäßig immerhin sechs Nokia 3720 - oder mal eben 20 Nokia 1616 :D). Auch zu daran zu erkennen, dass die Premium-Smartphonehersteller alle gewaltig zulegen und Nokia, das ja im Featurephone und Low-Cost-Smartphone-Bereich stark ist, extrem verliert.

Insgesamt hat sich einfach der Markt stark nach oben verschoben - von billigen Featurephones zu hochpreisigen Smartphones. Eine Meldung die entsprechend die Hersteller jubeln lassen wird (Featurephones kann man ja immer noch sehr gut in Afrika und Asien sowie großen Teilen von Südamerika verkaufen).
Volle Zustimmung, ich weiss auch nicht, warum die meisten Analysen und Prognosen im Mobilfunkbereich so stückzahlenfixiert sind. Natürlich sind auch die Stückzahlen wichtig (Nutzerbasis für Entwickler usw.), aber die Entwicklung der Gesamtumsätze in $/€ sollte man doch auch einbeziehen... und da dürften fast alle Hersteller noch sehr hohe Wachstumsraten haben.
 
@ popey..das N8 geht richtig gut, vorallem wegen der cam..und einige firmen setzen aus irgendwelchen gründen noch auf die E-Serie..
 
Schon erstaunlich, dass Motorola nichtmal mehr genannt wird in den Listen, sondern unter sonstige geführt wird.. das war früher mal anders.... ^^
 
Zurück
Top