Wie Aus Pc ein Nas machen?

A

Apeescape

Gast
Hallo meine Freunde

Ich hab meinen HTPC jetzt endlich umgebaut (windows XP)
Jetzt will ich meine Daten im Netzwerkfreigeben (wie bei einem Nas) das jeder drauf zugreifen kann und zb Filme angucken kann

Ich hab zwei Fragen.

Wie geb ich meine Externe Film Festplatte frei (läuft via ESata)?

und wie schnell wird das Netzwerk ca sein?bekomm ich dann wie bei Hd Tune 80 MB/s hin?
 
G

Guru1989

Gast
Zur ersten Frage:
Die externe Platte gibst du genau so frei wie eine normale interne(Rechter Mausklick und dann dort auf Freigabe).

Zur zweiten:
Wie schnell das Netzwerk sein wird hängt von vielen unterschiedlichen Faktoren ab, wie verwendete Hardware(Router bzw Switch,Kabel, Netzwerkkarten) und auch das verwendete Netzwerkprotokoll.
Die einfache Windowsfreigabe ist häufig langsamer als eine Übertragung via FTP.
 

Humptidumpti

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
23.389
Wenn man XP als OS nutzt kann man schonmal sagen das selbst Gigabit Netzwerk ziemlich lahm wird gegenüber Vista bzw. Server 2008 und Win7. Für einen Film zu gucken wird es aber allemal reichen.

Selbst 100MBit Netzwerk schafft mit XP so um die 9-10MB/s. Mehr als genaug sogar für HD-Datenübertragungen.

Die Freigabe unterscheidet sich für externe Laufwerke nicht gegenüber den internen wenn ich das jetzt noch richtig im Kopf habe.
 
J

Jason-B

Gast
Hi
Wieso spielst du auf den Server nicht Linux und installierst dann Apache um Auf die ganzen Daten zugreifen zu können.
Des ist dann im Prinzip wie eine Website, nur dass man von Außen (Internet) nicht drauf zugreifen kann. WEnn man will kann man dass alles auch noch schön mit Datenbank etc. verbessern.
Ich hab ein ähnliches Projekt zusammen mit einem Kumpel als Webserver laufen.

Die Vorteile von Linux sind:
- geringer Verbrauch wegen weniger Ressourcen
- Höhere Leistung des NAS wegen den geringen Ressourcen

Hilfe und Anleitungen könntest du von mir kriegen, oder auf http://www.ubuntuusers.de

Jason-B
 
A

Apeescape

Gast
mit welchem Os bekomm ich die beste Leistung im Netzwerk ?
10mb sind mir zu wenig da hab ich erst mein nas verkaudt weils nur mit 10 mb gelaufen ist und jetzt hab ich meinen ganzen pc umgebaut und es ist auch nicht schneller-(
 

Humptidumpti

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
23.389
Wenn du uns mal verraten würdest was für ein Netzwerk du denn hast würden wir schon etwas weiter sein. Wenn es nur ein 100Mbit Netz ist nützt auch das beste OS nix.

Bei Gbit Netz ist alles nach VXP sehr fix. Vista und Win 7. Server 2008 ebenso.

@Jason-B
Das Linux signifikante Stromsparmöglichkeiten bietet halte ich für ein gerücht. Immerhin ändert das OS ja nichts an der Hardware. Höhere Leistung im Netzwerk als Vista/Win 7 wird auch schwer zu realisieren sein.
 
J

Jason-B

Gast
@ Humptidumpti
Hast du schon mal was von Verbrauch im Idle und unter Volllast gehört???
Es ist nämlich so, dass wenn die Sachen nicht so stark ausgelastet sind, dann verbrauchen die Teile auch nicht so viel Strom. (Also ich find das logisch, deswegen wunderts mich, dass das nicht klar ist)
Aber natürlich würd ich für den NAS auch wenig Anspruchsvolle/Stromhungrige Teile verwenden. Man will damit ja nicht irgendwelche Sachen zocken, sondern Daten übertragen.

Und das mit den Schwer realisierbaren besseren Netzwerkverbindungen find ich auch nicht so. Wieso verwenden eigentlich die meisten Server-Betreiber LInux??? sicherlich nicht wegen der schönen Grafik. ;-)

@Apeescape
Das du ein G-Bit Netzwerk hast ist schön. Ich hab auch eins ;-)). Was hat der zukünftige NAS für einen Netzwerkanschluss???
Manchmal liegt es nämlich garnicht am Netzwerk, sodern am PC wegen den langsamen Übertragungsraten.

Jason-B
 
Zuletzt bearbeitet: (so la la)

The Zapper

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
550
Sowas hab ich auch gerade am Wickel, ich glaube ich mache mal einen eigenen Thread auf, bei mir wird das ein wenig unübersichtlicher (5 Personen und ca 12 Rechner, dazu noch Extrawünsche).
Ich werde heute als allererstes mal Ubuntu auf meinem Server installieren ;)
 

mveltre

Newbie
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
7
Wenn Du eine schnelle "eigenbau"-NAS willst dann solltest Du darauf achten:
* Der Rechner sollte eine "echte" Netzwerk-CPU haben. Also verzichte bitte auf Realtek-RTL* Chips. Schöner sind Intel- oder 3com Karten. PCI reicht, PCIe gibt es auch.
* Verwende ein Betriebssystem. (kein Windows)
* Betriebssystem auf extra Platte (=Von den Datenplatten getrennt). Schön (aber teuer) sind da SSDs
* SMB ist zwar sicherer, aber auch wesentlich langsamer als NFS. Verwende NFS, wenn Du kannst (ich bekomme so in meinem Gbit-Netzwerk ~60mb/sec hin, mit SMB nur 20!)
* Raid0 macht schnell und unsicher, Raid1 sicher und langsamer. Radi5 tut beides, Vorschlag: 3x 1,5TB Platten in einem LVM-Raid5 --> ~200mb/sec schreiben/lesen
* Versuche Strom-Effeziente CPU, MB, Netzteil etc zu verwenden. Z.b. diese AMD-CPUs mit 45w TDP...

Viel Spass!

Markus
 
Top