Wie konfiguriere ich einen Acess Point richtig?

Thukydides

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2016
Beiträge
1.033
Hallo,

ich habe folgenden Acess Point zwei mal und muss diese neu einrichten: https://geizhals.eu/linksys-wap200-a243629.html

Ich habe sie jetzt resetet, aber ich weiß nicht genau was ich bei den IP Adresse einstellen soll. Soll ich eine statische IP nehmen oder DHCP? Der Acess Point bekommt das Internet per LAN Kabel vom Router und soll dieses dann als WLAN ausgeben.

Auf den Acess Point kam ich jetzt auch nur, indem ich mir eine statische IPv4 Adresse gesetzt habe. Dies sollte natürlich nicht so sein, wenn man per WLAN verbindet. Außerdem würde ich auch gerne auf den Acess Point zugreifen können, ohne jedesmal die IP anzupassen, wenn er im Netzwerk eingebunden ist. Ist das möglich?

Hier mal ein Bild der Konfigurationsseite:
 

Anhänge

Coca_Cola

Admiral
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
8.755
Was steht den so in der Gebrauchsanweisung?
 

t-6

Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
8.035
Ist prinzipiell egal. Ein Access Point funktioniert auch korrekt, wenn er gar keine "richtige" IP-Adresse hat.
Bei einer statischen IP-Adresse "weißt" du am besten welcher AP unter welcher IP-Adresse einzustellen ist.

Hättest du einen Haufen an APs, würde ich diese auf DHCP lassen. Das Management erfolgt dann ohnehin über andere Tools.
 

Smily

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
21.880
Oftmals kann man im Router, Fritzbox oder so auch IPs fest vergeben. Also DHCP ist an für alle, aber man kann einstellen, dass dieses Gerät bitte immer diese IP bekommt.
 

Titanrelod

Ensign
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
213
Statische IP ist schon richtig. Nur sie muss so eingestellt werden das sie auch in dein Netzwerk passt.
Wichtig ist dabei IPs zu vergeben die nicht schon von DHCP zugewiesen wurden.
Das Gateway und der DNS müssen auf dein Gerät zeigen, das das Internet bereitstellt, in den meisten fällen ist das die IP des Routers.
Bei DNS auch IP des DNS Servers in deinem Netzwerk, in den meisten fällen auch der Router
 

Thukydides

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2016
Beiträge
1.033
Ich habe jetzt DHCP gemacht und es funktioniert alles.

Sollte ich es doch noch umstellen auf Statische IP?
 

Darknesss

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
577
Statische IP ist schon richtig. ...
Wichtig ist dabei IPs zu vergeben die nicht schon von DHCP zugewiesen wurden.
Wieso nicht einfach DHCP einstellen und am DCHP-Server (dürfte vmtl eine Fritzbox sein, wenn er eine hat) einstellen, dass das Gerät immer die gleiche IP zugewiesen bekommt. (Sowie bereits von @Smily erwähnt.
Erspart einigen Ärger, wenn er mal seinen Router tauscht und dieser dann einen anderen Adressbereich vergibt.

Ich habe jetzt DHCP gemacht und es funktioniert alles.

Sollte ich es doch noch umstellen auf Statische IP?
DHCP passt.
Geh jetzt auf deinen Hauptrouter (Fritzbox? Speedport?) und setz den Haken bei "Diesem Netzwerkgerät immer die gleiche IPv4-Adresse zuweisen."
 

Raijin

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
10.444
Erspart einigen Ärger, wenn er mal seinen Router tauscht und dieser dann einen anderen Adressbereich vergibt.
Jein. Die APs bekommen dann wie alle anderen Geräte auch aufsteigend eine IP aus dem Adresspool zugewiesen. Man muss also erstmal nach dem AP suchen, um ihm dann eine passende IP zu reservieren.

Wie @t-6 aber schon schrieb braucht ein AP streng genommen gar keine IP und ein Gateway nebst DNS braucht er schon gar nicht - zumindest nicht für seine Hauptaufgabe als Access Point. IP+Gateway+DNS sind dann erforderlich, wenn man n der Konfigrationsoberfläche zB nach Updates suchen lässt - dann guckt der AP nämlich selbst ins Internet. Abgesehen davon kann ein AP auch munter AP sein ohne auch nur einen blassen Schimmer vom verbundenen L3-Subnetz zu haben.

@Thukydides : Du kannst die APs auf DHCP belassen. Ich empfehle dir aber, ihnen eine IP zu reservieren (im Router), die leicht zu merken ist. Wenn der DHCP-Bereich zB .100 - .199 ist und AP1 hat die .117, während AP2 und AP3 die .132 bzw. die .178 haben, ist das denkbar unpraktisch, wenn man sich eben doch mal in die GUI des AP einloggen möchte. Am Ende wirst du dann nämlich jedes Mal im Router nochmal checken müssen welche IP das nu war, .178 oder doch .187? Pack sie also zusammen und reserviere für sie zB .190, .191, .192

Ich persönlich vergebe für Geräte der Infrastruktur (Router, Switches, APs, Drucker) stets feste IPs, manuell. Gerade im Falle eines Routertauschs ist das von Vorteil, weil es deutlich schneller geht, im neuen Router einfach einmalig die IP und damit automatisch den DHCP-Bereich neu einzustellen als für 3 APs, Drucker, etc. einzeln die Reservierungen neu einzupflegen...
 

Thukydides

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2016
Beiträge
1.033
Ich habe die Acess Points einfach AP1, AP2 etc. genannt und so erkenne ich das Gerät direkt. Nutze auch KeePass und habe mir da die IP Adressen mit Log-In gespeichert. Denke so sollte es gut laufen.
 
Top