Wie Strom sparen?

raphi1995

Commodore
Registriert
Juli 2010
Beiträge
4.409
Hallo alle zusammen,

ich wusste nicht, wo ich diesen Thread rein stecken sollte. Daher habe ich es hier rein getan.

Ich habe eine kleine Frage bezüglich des Stromverbrauchs eines PC's.

Der Computer frisst mir zu viel Saft. Verbaut ist ein AMD Phenom X3 8650 welcher auf 1,5ghz runter getaktet ist. Die Spannung wurde auf 1,125V reduziert. Zudem läuft noch eine Festplatte und 6GB DDR2 Ram. Das Board ist irgend ein Acer-Fertig-PC board. Als Netzteil kommt ein Enermax 82+ 525W zum einsatzt. Ja ich weiss, total überdimensioniert für das, aber ich wollte kein neues kaufen und hatte es hier noch rumliegen. Die Grafik wird über den On-BoardChip geregelt.

Nun stellt sich meine Frage, wie kann ich den Stromverbauch senken? Dieser liegt momentan im Idle bei 55 und unter Internen/Musik/Arbeitslast( max 30% CPU und 2Gb RAM) bei gut 75-85 Watt. Hat wer eine Idee, wie ich den Verbrauch noch weiter senken kann?

Beste Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:
sind das die maximal möglichen undervolting-werte oder wurden diese einfach mal grob eingestellt. falls nicht, würde ich mit k10stat einfach mal das minimum ausloten und dann so noch weiter undervolten. ich kann dir nicht genau sagen, ob der wert für einen phenom I mit 1500mhz hoch ist, empfinde ihn aber als recht hoch. zum vergleich: mein athlon II x3 440 läuft auf 1800mhz heruntergetaktet mit 0,8875V.

ansonsten könntest du evtl. noch die cpu gegen einen athlon II oder phenom II austauschen (sofern dein board diese unterstützt), aber ob du die kosten dafür durch den gesparten strom wieder reinholst, wage ich zu bezweifeln.
 
Zuletzt bearbeitet:
Berechtigte Frage, allerdings wie lange läuft der denn so?

Damit sich der ganze Aufwand für die paar Watt die du noch sparen kannst überhaupt lohnt und mehr als nur 0,05 Euro am Jahresende dabei rumkommen. Sonst würde ich da gar nix machen.
 
Schau mal ob der folgende Prozessor auf dein Mainboard passt:

http://geizhals.at/deutschland/473514
Das ist dann schon die Stromsparvariante.

Allgemein sind die ersten Phenoms echte Stromschlücker.
Mit dem neuen Prozessor sollte sich schon etwas sparen lassen und mehr Speed bei bestimmten Anwendungen bekommst du dann auch. (Durch den höheren Takt)
 
Ausschalten. Die Kiste bekommst Du nicht stromsparender. Sind sowieso schon gute Werte.

Theoretisch kannst noch die Platte tauschen gegen ne SSD, das bringt wahrscheinlich nochmal ca. 8 W. aber messbar bringt das nix.
 
Der Rechner ist fast immer 24/7 an, da er als Media_server sovie "Musikspender" im ganzen haus genutzt wird. Ab und zu wird auch mal ein kleines spielchen gehostet.
 
Mei, viel ist da nicht mehr drin. Am effektivsten ist es, ihn nur anzuschalten wenn du ihn wirklich brauchst.
Und wenn du die Lampe im Zimmer ausmachst, sparst dir wahrscheinlich mehr.

Um ordentlich Strom zu sparen, solltest dir ein Netbook kaufen.
Ausserdem sind doch 80W ordentlich...
 
Das was de an dem Rechner sparst, bläßt du doppelt und dreifach wieder mit dem in deiner Signatur durch :D

Wie lange läuft denn der Rechner und zu was?

edit: zu spät
 
Verkauf die Kiste und steck das Geld in ein aktuelles Notebook.
Ist auf jeden Fall stromsparender und reicht für deine Ansprüche.
 
Nur ein RamModul nutzen.

Edit: Aber derbaya hat Recht. Dein Hauptsystem verbraucht wahrscheinlich das doppelte im idle, bei Last um die 500W. Da nochmal 5W bei dem anderen rauszuhoolen ist da irgendwie schräg.

Daher, wenn du wirklich noch mehr sparen möchtest, halt dich an pascha und verkauf dein System. Ein Netbook muss es ja nicht sein, aber ein e350 System verbraucht nur um die 20W-30W.
http://geizhals.at/deutschland/?cat=WL-172697
Bei 24/7 Betrieb wären das bestimmt um die 50€ Ersparnis im Jahr.
 
Zuletzt bearbeitet:
Stromspartip Nr. 1

Bau aus deinem Zockersystem eine Graka aus .... die ist sowieso total schwachsinnig. habe nur eine davon und kein Spiel ruckelt ... zocke alles auf Very High ...
 
Mal mit weniger RAM-Riegel versuchen. Lüfter drosseln oder gar entfernen. CPU mit k10stats noch weiter undervolten, wenn möglich. Einstellungen im Energiesparplan durchgehen ...
 
Ram bringt ausser ein paar Watt gar nix...lass den ruhig drin.
Mich würde seine Intention interessieren!
Willst du Stromsparen wegen Geld, der globalen Erwärmung oder weil in deinem Horoskop steht, dass du was Gutes tun sollst?
 
50-80 Watt lol ... Sagen wir mal effektiv im Durchschnitt also 65 Watt ...
mit dem Preis für eine KwH 22 Cent ...

24 * 65 = 1560 Watt / Tag -> ca 1,5 X 22 Cent / Tag = 33 Cent

Aufs Jahr gesehen: 33 x 365 = 12045 Cent ~ 120,50€

Nun sagen wir mal du sparst dir nochmals 10 Watt ein

24 * 55 = 1320 Watt / Tag -> 1,3 x 22 Cent / Tag = 28,6

28,6 x 365 = 10439 Cent ~ 104,40€

Ich finde 15 Euro im Jahr mehr nicht so schlimm ... wenn man daran denkt wofür man sein Geld alles ausgibt ... (bzw falls Material durch undervolting Schaden nimmt)

Oder 120€ für 6 Personen -> 20€ / JAHR jeder für nen 24/7 Standyby Server !!!
 
die 55 watt sind denke ich schon sehr gute werte...ansonsten alles im bios deaktiviren was nicht benötigt wird
 
Horoskop??? Wer glaubt denn an sowas?
Globale Erwärmung? XD Noch schlimmer! Der größte Schwindel sowas!

Ich möchte einfach etwas von den bunten Papierfetzten sparen. Warum viel ausgeben wenn es auch mit weniger geht.

Also mit dem Programm bin ich jetzt bei 1,05V. Der Idleverbauch liegt nun bei 50 und die Last bei ca. 70 Watt. etwas ist schonmal besser als garnichts.

Der Rechner in meiner Signatur ist auch nicht 24/7 an...

danke schonmal an alle ! Was meint ihr, bis wieviel mhz kann ich runter gehen ohne dass die karre anfäng zu stottern wenn ich was an Musik haben möchte?

Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:
Es geht doch hier um das Strom sparen. Und wenn es nur 10 Euro im Jahr sind, na und? Andere holen das letzte GHz aus ihrem Rechner oder versuchen mit supersonderluxus WLP ihre Temperaturen zu optimieren. Wenn er was sparen möchte, dann soll er doch auch können.

0,9V sollte realistisch sein. Test dann aber unbedingt die Einstellungen mit Prime.
 
Ich finde 15 Euro im Jahr mehr nicht so schlimm ... wenn man daran denkt wofür man sein Geld alles ausgibt ... (bzw falls Material durch undervolting Schaden nimmt)

ich kenne niemanden, der durch undervolting irgendwas kaputt gemacht hat. im gegensatz zum overclocking kann da eingentlich nichts passieren.

Was meint ihr, bis wieviel mhz kann ich runter gehen ohne dass die karre anfäng zu stottern wenn ich was an Musik haben möchte?

also unter 1200mhz wird es wohl kritisch. 1500mhz sind da schon ein guter wert. ausprobieren.

undervolte doch einfach mal weiter, bis er abstürzt und dann wieder 3 stufen bei k10stat hoch, also ca. 0,0375v über der spannung, bei der das system unter prime abschmiert. hat sich bei mir als optimale testmethode rausgestellt.
 
Zuletzt bearbeitet:
mehr als undervolting lohnt nicht; jede neuanschaffung rentiert sich nicht; ggf auch nicht in der ökobilanz von wegen produktion und logistik ;)
 
Also bin jetzt bei 1,4 GHZ mit 0,95V. Sieht toll aus. 47W Idle und 65 unter Musik. Gefällt mir!

Danke an euch. Ich bin jetzt mal flott Einkaufen. Wenn wem noch was einfällt, immer her damit! danke schonmal!!!
 
Zurück
Oben