Wie viel Speicher nutzt ihr auf eurem iPad?

askling

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
906
Würde mich einfach mal interessieren. Gerne auch mit Angaben was damit gemacht wird. Ich werde das öfters von Bekannten oder Familie gefragt und kann immer schwer was dazu sagen.

Reicht euch 64gb mit Spotify und Netflix und Anwendungen? Oder sollten es schon 128gb oder 256gb sein und nicht ständig aufräumen zu müssen?
 
Dabei seit
Feb. 2020
Beiträge
207
Ich habe zur 256GB Variante gegriffen, hat sich aber rausgestellt, dass da viel viel viel zu hoch gegriffen war ;)

Ich nutze neben Prime Video, Youtube, etc. das Tablet eigentlich auch als vollwertigen Laptopersatz, aber dennoch bin ich der Meinung, dass fast sogar die 64GB-Variante vollkommen ausgereicht hätte. Warum?

Ich bin, weil ich die Sync zwischen Desktop und iPad vor allem zum Arbeiten sehr zu schätzen gelernt habe, ein intensiver Cloudnutzer geworden.
Bei mir ist eigentlich (fast) nichts mehr wirklich lokal gespeichert :)

Und sind wir mal ehrlich...
Für jemanden, der sein Tablet eigentlich fast nur zum Filme-Gucken verwendet, reichen die 64GB dicke aus!
Selbst Fotos lassen sich ja auf die Cloud auslagern (Original auf Cloud + abgespeckte Version aufm iPad/iPhone)

Aber vielleicht sieht das ja jemand anders :)
 

cgs

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2020
Beiträge
261
  • Die Apps sind irgendwie riesig. ca. 10GB
  • Ich verwende auch keine iCloud.
  • Ich benutze meine iPad hauptsächlich um die Online Ausgabe eines Magazins zu lesen.
  • Podcasts, mp3, eBooks
  • 32GB sind mir zu wenig.
Was mich stört:

  • spiegelndes Display
  • mangelnder Support für Nextcloud o.ä.
d.h. man kann zwar Bilder, Filme, etc mit Nextcloud synchronisieren, aber ich kann keine Apps auslagern, kein vollständiges Backup machen, ...
 

Snowknight

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
364
Zu Zeiten des iPad Air 2 war ich davon überzeugt, dass 64 GB reichen. Schlussendlich...ärgerlicher Irrtum. Unter 128GB würde ich kein iPad kaufen. Dieses hin und her mit deinstallieren, Daten verschieben und aufräumen über den Nutzungszeitraum hinweg wiegt die Ersparnis eines kleineren Speichers nicht auf.

Nutzung war bei mir:
Fotos, Kindle (für Mangas), Wakanim, Crunchyroll, Netflix, PrimeVideo, Spotify, Spiele und andere Apps. Keine Cloud genutzt...war vlt. auch der Speicherfehler :)
 

kachiri

Commodore
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
4.198
Wie bei meinem iPhone, habe ich auch bei meinem iPad mini Anfang des Jahres für die "kleine" Variante mit 64 GB entschieden. Beides Male hat der Verkäufer versucht, mir mehr anzudrehen. Ich habe aber auf einem mobilen Gerät noch nie meinen Speicher ausgereizt.
Ich speichere aber quasi keine Inhalte auf dem Gerät. Musik wird gestreamt, Fotos kommen in die Cloud, ... Nur wenn ich mal unterwegs bin, werden gezielt Filme/Serien/Musik heruntergeladen. Dann aber nicht in der Masse, als dass die 64 GB irgendwie zu wenig wären.
 

getexact

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
11.315
Habe ein 64 GB iPad Pro.
davon alleine 20 GB an Fotos. Der Rest Apps. Aber es sind am Ende nur 40 GB belegt und dabei bleibt es auch.
mache Notizen. Schaue Filme und Serien. Surfe im Web. Alles was man mit einem Laptop eben auch macht.

meiner Meinung nach reichen den meisten 64 GB aus.
 

tidus1979

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
1.420
Ich habe etwas über 60gb belegt. 256 war für mich die richtige Wahl.
 

SebbiSt

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
720
Habe im Alltag 90GB von den 256GB auf meinem iPad Pro belegt. Davon sind knapp 50GB Fotos, Rest Apps und ein paar wenige Dokumente.

Im Urlaub kommen dann noch Offline Filme/Musik/Karten dazu. Mit 128GB würde ich Auch klar kommen, bin aber froh jederzeit genügend Speicher zu haben, um mal schnell ein paar Drohnenvideos zwischenzuspeichern, ein Video zu bearbeiten, was vom USB Stick zu kopieren etc...
 

nex86

Captain
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
3.198
Hab ein 256GB ipad Air 10.5, glaube aber kaum dass ich es jemals voll bekomme.
Der einzige Grund weshalb ich mir die 256GB variante geholt habe war dass es keine 128GB gab und 64GB ist mir etwas zu knapp.
 

charmin

Admiral
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
8.689
Das ist sehr davon abhängig was du mit dem Tablet anstellen willst. Ich habe mich beispielsweise für die Variante mit 512GB entschieden (iPad Pro 10.5) da ich auf Fotoreisen darauf meine Bilder sichere. Zudem habe ich auch oft auf Reisen viele Filme via iTunes, Netflix oder Amazon Prime offline verfügbar was auch ordentlich Platz frisst. Würde das Bilder Thema wegfallen würden mir aber auch 256GB reichen.
 

cars7en

Cadet 1st Year
Dabei seit
Apr. 2020
Beiträge
8
Besitze ein iPad Pro 2018 mit 64GB, nutze es hauptsächlich für die Uni und Serien/Filme auf Netflix. Habe nichtmal 20GB belegt, da Fotos in der Cloud gespeichert werden und die Notizen ja nicht viel Speicher wegnehmen. Filme lösche ich nach dem Anschauen wieder und somit sind 64GB komplett ausreichend.
 

nex86

Captain
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
3.198
Habe mir das 256GB geholt weil es dazwischen nichts gab und 64GB war mir zu wenig.
Nutze momentan knapp an die 60GB und glaube auch dass es in Zukunft mehr wird.
 

sandra789

Newbie
Dabei seit
Juli 2020
Beiträge
6
Mir reichen 64 GB leider auch nicht wirklich. Ich habe sehr viele Fotos auf meinem iPad gespeichert und wenn ich unterwegs bin lade ich mir z.B. auch Filme und Musik runter. Das nimmt alles sehr viel Speicher, sodass ich dann ständig aufräumen musst. Ich nutze allerdings auch die Cloud nicht. Vielleicht kommst du dann besser mit dem Speicherplatz hin.
Allgemein stimme ich zu, dass es stark darauf ankommt, für was du dein iPad nutzen willst.
 
Top