Win 10 startet nach Neustart nicht mehr. Nur noch Recovery Menu

Chaseman

Cadet 4th Year
Registriert
Feb. 2011
Beiträge
70
Guten Abend,

ich habe leider gerade ein größeres Problem. Mein Laptop lief eigentlich bis jetzt ohne größere Probleme. Heute entschied ich mich jedoch trotzdem, einen Neustart auszuführen. Seit dem startet mein Laptop leider nicht mehr. Windows versucht zu laden, scheint dann aber festzustellen, dass es nicht funktioniert und geht in das Recovery Menu. Außer Windows Updates wurde in letzter Zeit nichts installiert. Laptop wurde nur normal genutzt (Surfen, Office). Ich habe schon versucht, Windows auf den Zustand vor dem Update am 09.02 wiederherzustellen. Leider war das erfolglos. Auch Versuche, einen noch früheren Wiederherstellungspunkt zu nutzen schlugen fehl. Gerade läuft CHKDSK /f /r. Es scheint jedoch, als würde dies keine Fehler finden. Kann mir jemand evtl. weiterhelfen? Wie kann ich die Log files aus der Recovery Eingabeaufforderung auslesen?

Danke schonmal
 
Zuletzt bearbeitet:
Möglich das der Bootmanager was abbekommen hat. Hatte kürzlich das gleiche Problem. Bei mir stand bitte warten und zack ab in die Hilfsumgebung. Wird zwar alles erkannt aber möglich das ein falscher Eintrag drinnen ist. Wenn du dich auskennst nutze mal die Eingabeaufforderung von der Hilfsumgebung und gib mal BCDEDIT /enum ein dann sollte er eig alles auflisten was drin ist.

Grüße

De4dl1ght
 
Ja, einfach ein normaler Neustart. Über Start->Neustarten.
Windows\System32\winevt\Logs\System.evtx lässt sich nicht ausführen, bekomme die Fehlermeldung "Schnittstelle nicht unterstützt".
Bei BCDEDIT /enum steht unter Windows-Startladeprogramm -> displaymessageoverride: "Recover". Muss das so sein?
Edit: Habe gerade bootrect /scanos ausgeführt
"Gesamtanhahl der identifizierten Windows-Installationen: 0"
Könnte das mein Problem sein?
Edit2: Diskpart zeigt mir Datenträger 0 als Online an. Größe 931 GB (korrekt), aber Frei 0B (definitiv falsch).
Unter list part werden mir aber alle 7 Partitionen angezeigt. Wenn ich jedoch die Partitionen versuche active zu setzen, bekomme ich bei jeder Partition die Fehlermeldung "Dieser Datenträger ist keine MBR-Festplatte"
 
Zuletzt bearbeitet:
Naja glaub eben nicht. Du brauchst ein Startmanager und ein Startladeprogramm. Das Programm sollte auf C: verweisen oder halt auf Windows 10. Der Manager sollte auf die Systempartition von Windows verweisen. Je nachdem ob du UEFI benutzt. Solltest du 2 Programme haben und nur 1 Betriebssystem ist wohl was nicht korrekt.

In den meisten fällen helfen die 3 Befehle:

bootrec /fixmbr

bootrec /fixboot

bootrec /rebuildbcd

nur war bei mir der Zugriff bei fixboot verweigert und hatte so eine kleine Odyssee hintermir bis ich das irgendwie gelöst bekommen hatte...
 
Zuletzt bearbeitet:
Bei Windows-Start-Manager habe ich device: partition=\Device\HarddiskVolume2 und unter Windows-Startladeprogramm habe ich unter device partition=C:
Nach meinem Kenntnisstand hat der Laptop noch kein UEFI.
 
Ja schon dann scheints OKAY zu sein!! Bin off muss weg. Viel Glück weiterhin. Kann mir da nun auch nicht mehr behelfen.
 
Zuletzt bearbeitet:
bootrec /fixboot wird bei mir leider auch mit der Fehlermeldung "Zugriff verweigert" abgelehnt
 
Festplatte raus, ein Linux deiner Wahl booten, Dateien von der Festplatte kopieren (soweit möglich) und neu installieren... Mir wärs den Ärger nicht wert und eine Neuinstallation räumt auch ein bisschen auf :)
 
Eine Neuinstallation war sowieso geplant. Nur nicht jetzt. Ich habe diesen Monat etwas mehr zu tun und wollte mir dann für eine Neuinstallation ausgiebig zeit nehmen und alles ordentlich einrichten. Daher würde ich jetzt gerne einfach nur für diesen Monat Windows wieder lauffähig bekommen
 
Naja, die Gefahr ist halt, dass du jetzt 3 Stunden mit probieren "verschwendest" und am Ende ganz ohne Daten da stehst, weil Windows sich selbst repariert hat. Einen Teil hab ich dann noch wiederfinden können, das meiste aber nicht :D

Glaub mir, so war das bei meinem Laptop. Damals hatte ich zum Glück noch keine wichtigen Dateien drauf und mittlerweile hab ich Backups parat :)
 
Ich schätze mal, dass mein Problem ist, dass ich unter list vol kein Volume mit Startpartitionseintrag unter Info habe. Wie bekomme ich da nun wieder einen rein?
 
Dieser Datenträger ist keine MBR-Festplatte"
Dann wirst du wohl doch Uefi GPT habeen.
Partition 1 müsste 450MB sein, Partition2 die 100MB Uefi Partition. Zumindest bei einer clean installation.
Ein Bild von diskpart wäre nicht schecht auch wenn ich diskpart noch nie gebraucht habe.
Deine Bios Einstellungen sollten dann na kar auch für Uefi sein und nicht für Legacy.
AHCI an usw.
Wenn da was nicht stimmt bootet Windows eh nicht.
 
Ja, ist anscheinend GPT. Bios steht auf UEFI und AHCI ist aktiviert. Leider funktioniert bei mir kein Workaround, die im Internet zu finden sind, bezüglich des Zugriff verweigert Problems beim Befehl "bootrec /fixboot". Ich kann alle Schritte dieser Anleitung (http://www.dell.com/support/article/de/de/debsdt1/sln300987/anleitung-zum-reparieren-des-efi-bootloaders-auf-einer-gpt-festplattenlaufwerk-f%C3%BCr-windows-7-8-81-und-10-auf-ihrem-dell-pc?lang=de#tab3) ausführen, nur bei diesem einen stockt es leider und das scheint wohl der Knackpunkt zu sein.
 
Man kann die 100MB Fat32 uefi Partition (Bootpartition) auch löschen, neu anlegen und wieder beschreiben.
Mit diskpart usw.
Aber wie gesagt, man kann. Ich nicht! Ich kann nichtmal englische Webseiten lesen.
Ich kann windows ruck zuck neu clean installieren.
Mit ein paar klicks und das kann auch meine Oma
Wenn man im Windows Setup alles löscht an Partitionen auch die kleinen Partition, nicht formatiert und Windows einfach in den ganzen Nichtzugewiesen Platzinstalliert
Bild 6
http://www.computerbild.de/fotos/cb-Tipps-Software-Windows-10-installieren-Schritte-10965010.html#6
dann werden die erforderlichen Bootpartitionen auch wieder angelegt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn ich deine Anleitung befolge, bleiben dann meine jetzigen Dateien erhalten? Kann ich Windows ohne Datenverlust auf eine bestehende Partition installieren?
 
Nein, ich sagte doch löschen im Windows Setup, also während der installation und dann ist alles weg, sogar die kleinen Partitionen Uefi, Wiederherstellung usw. die man im Explorer ja nicht sieht.
Dateien kannst du mit Linux live CD oder so sichern.
Oder die Platte in einen anderen PC einbauen und deine Briefe und Bilder auf Externer Platte sichern.
Bei mir ist das alles in OneDrive.

Ansonsten musst du selbst im Web suchen wie man die 100MB Uefi Bootpartition wieder herstellt, wenn das klappt startet dein Windows auch wieder.

Inplace Update, Dateien, Programme behalten und alles funktioniert genau wie vorher, geht nur von einen noch startenden Windows aus.

Windows auf einer anderen Partition installieren kannst du na klar auch versuchen.
Ob dein altes Windows dann als Dualboot wieder funktioniert?
Zumimdest müsstest du ja dann auch so an deine Dateien kommen vom neuen Windows aus.
Dann darfst du na klar nicht dein jetziges Windows löschen.
Gemacht habe ich das noch nicht.

Auf einer anderen zweiten Platte finde ich besser und einfacher.
 
Zuletzt bearbeitet:
Zurück
Oben