Win7 OEM Version?

theblade

Commodore
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
4.239
Habe folgende Frage an euch: es wird ja häufig eine OEM Version angeboten "die von Dell oder HP etc gelabelt" wurde.

Was bedeutet das jetzt konkret? Eigentlich nur das nen Aufkleber von die genannten Firmen drauf ist oder?

Eigentlich müsste doch eine OEM einer SB Version gleichen oder irre ich mich?
 

spacekeks007

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
381
OEM Abk. f. Original Equipment Manufacturer, dt. Verarbeiter von Originalprodukten. Unter OEM-Software versteht man Programmversionen, die von Geräteherstellern (in der Regel PC-Herstellern/Händlern) bei Softwarefirmen in großer Stückzahl gekauft und an den Kunden erheblich preiswerter mit dem gekauften Endgerät weitergegeben werden (meist im Kaufpreis inklusive). Oft gehört zum Lieferumfang eines gekauften PC das »Betriebssystem »Windows oder Textverarbeitungen, Office-Pakete etc. Hier handelt es sich meist um OEM-Software. Diese darf nur zusammen mit einem Gerät verkauft werden.
 

RichBone

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
541
Hallo

OEM Windows 7 CDs sind für neue Rechner der jeweiligen Hersteller gedacht, nicht für den direkten Vertrieb.

Win7 Pro wird aktuell für knapp 70€ als OEM Versionen vertrieben, die Version sind gleich wie SB, nur halt direkter Hersteller aufdruck auf Handbüchern oder CD.

Mit freundlichen Grüßen

Martin Krüger
 

Cenarius

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
755
tut sie auch, nur meistens sind kleine dinge abgeändert. bei unserer oem version ist das firmenlogo bei der auswahl des benutzernamens mit drauf. gibt sicher firmen, die da noch andere kleinigkeiten abändern.
 

uni_emp

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
444
jo, aber laut einem gerichtsbeschluss ist es legal oem versionen auf jedem pc zu installieren. gleich mehr infos ...
 

mam97

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
286
OEM = kein support direkt von microsoft, sondern über den OEM => daher günstiger

(ausrede von Microsoft)
 

theblade

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
4.239
aha ok. mir ging es eher darum ob bei den OEMs irgendeas abgeändert wurde ;)
 
C

Cat Toaster

Gast
Das es legal ist macht die Sache aber noch lange nicht einfach. Nicht selten sind auf den Datenträgern dann Images die sich nur auf der Hardware des OEMs installieren lassen, auch BIOS-Locks kommen vor.

Man kann auf die Art also unter Umständen eine rechtlich völlig einwandfreie Lizenz beschaffen was aber noch lange nicht bedeutet dass man von dem Datenträger dann auch auf mal eben auf dem eigenen PC installieren kann.

Ausserdem wird sehr viel Schindluder getrieben mit entbundelten Produkten, da werden nicht selten die Datenträger und Keys getrennt und mehrfach verkauft. Ich persönlich würde davon die Finger lassen, da spart man schnell am falschen Ende. Mit nem System-Builder-Pack fährt man sicherer, die ist im Unterschied zur OEM-Version nämlich immer gleich und klar geregelt ein Datenträger von dem man sauber auf alles installieren kann, ohne irgendwelche Eingriffe wie bei OEMs.
 

Blutschlumpf

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
19.545
Zitat von theblade:
Habe folgende Frage an euch: es wird ja häufig eine OEM Version angeboten "die von Dell oder HP etc gelabelt" wurde.
Jepp, ich hab z.B. eine Win7 Ultimate von Dell gekauft, war für 70 oder 75 Euro umschlagbar im Preis.

Was bedeutet das jetzt konkret? Eigentlich nur das nen Aufkleber von die genannten Firmen drauf ist oder?

Eigentlich müsste doch eine OEM einer SB Version gleichen oder irre ich mich?
Also im meinem Fall war der Installer etwas abgeändert, ich konnte z.B. die Sprache bei der Installation bestimmen. Die DVD an sich sieht anders aus, das CoA enthält die Info OEM Software (ohne "Dell").
Zudem hab ich ein Dell-Logo beim Rechtsklick auf Arbeitsplatz und dann Eigenschaften.

Erste Aktivierung ging per Internet, zweite nach Hardwaretausch per Telefon.
 

Wattebaellchen

Captain
Dabei seit
März 2010
Beiträge
3.638
Die lizenz ist wichtig und da gibt es bis auf die 3 kostenlosen Anrufe bei der Endverbraucher Abzockversion keinen Unterschied. Den Datenträger kann man sich auch woanders besorgen oder halt kopieren, Privatkopie und so...
 
2

2fastHunter

Gast
@spacekeks007: Ich weiß ja nicht woher du das rauskopiert hast, aber das ist totaler Unfug. Ja eine OEM-Version darf laut MS nur in Verbindung mit Hardware verkauft werden. Hat man aber OEM-Lizenzen zu seiner Hardware bekommen, so darf man nach Europarecht diese Lizenzen auch wieder verkaufen ohne die Hardware mit anbieten zu müssen. Von da her ist ein OEM-Windows ein vollwertiges betriebssystem und absolut legal.
 

Wechhe

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2002
Beiträge
5.885
Wenn du in einem Online Shop eine OEM Version von Windows bestellst, dann läuft die ohne Probleme auf jedem PC. Wenn ich Computer zusammenbaue und einrichte, kaufe ich immer die OEM Version und hatte bis jetzt noch nie Probleme. Die normale OEM Version bei Händlern sind OEM Versionen für PC Reseller. Also Leute, die Computer zusammenbauen und einrichten und diese dann als Komplett-PCs verkaufen.

Es gibt auch noch von anderen Herstellern gelabelte OEM Versionen, als zum Beispiel von Dell oder HP. Das kann dann was anderes sein, wie ein Image oder so.
 

Silent3D

Commander
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
2.590

Wattebaellchen

Captain
Dabei seit
März 2010
Beiträge
3.638
ja, da steht ja das mit der dvd auf jedem rechner installiert werden kann, es kann aber sein das Dell was verändert hat, also z.b. dell eigene software mitinstalliert wird...

musst halt eine privatkopie einer anderen win 7 nehmen, wenn das problem überhaupt auftritt
 

theblade

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
4.239
sprich ich könnte mir ein image laden (was ja nicht illegal ist) und den gekauften OEM Key (ist bei oem einer dabei?) verwenden?
 

Wattebaellchen

Captain
Dabei seit
März 2010
Beiträge
3.638
Dazu gehört ein Lizenzcode, auf dem vielleicht noch irgendwo "Dell" draufsteht, aber das ist ja wurscht.

Im Angebot steht ja Lizenz für 1 Pc...

ist also nicht nur ne CD.

Ich sagte Privatkopie... wie das mit einem Image aus dem netz aussieht weiß ich nicht, aber Microsoft kommt es in erster Linie ja auf die Lizenz an... bei gewerbetreibenen ist das was anderes, die können sicher nicht einfach nur gebrannte cds mitgeben
 

ramtamtan

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
41
Das ist eine Frage die mich derzeit auch beschäftigt, denn bei ebay wird windows 7 Ultimate für 90 Euro angeboten als, OEM aus Dell Rechnern. DEutsche Version mit Lizenz und pipapo

Ich meine, die Verkäufer haben z.t. mehr als 20.000 Bewertungen, die würden doch keine illegalen Dinge machen, aber ich weiss es einfach nicht. oder bin zu gutgläubig.

Kann mich jemand dahingehend beruhigen?
 

Wattebaellchen

Captain
Dabei seit
März 2010
Beiträge
3.638
Es ist legal solange die Lizenezen nicht bei Dell geklaut wurden^^

Und davon geh ich jetzt mal nicht aus.

vor 11 jahren wurde gerichtlich entscheiden das Software nicht mehr an Hardware gebunden werden darf, daher kann jeder sein Windows und andere Software die er zum Rechner bekommt verkaufen wie er lustig ist.

Wo her die OEM Versionen von Win7 stammen weiß ich nicht, es kann aber sein das Dell die auf den Markt bringt, weil die die ja selbst für lächerliche Preise einkaufen können, würden dabei also noch gewinn machen oder die stammen von großkunden die bei vista bleiben und er bei windows 8 wechseln... oder linux einsetzen und die daher nicht brauchen.

BTW, das beste angebot ist 79 inkl kostenlosem Versand, Zahlung aber nur per Paypal oder Nachnahme.
 

anexX

Captain
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
3.912
Richtig, in Deutschland darf man (theoretisch) jeden Windows Key auf jedem System seiner Wahl installieren, vorausgesetzt natürlich der Key ist auf keinem anderen System mehr in Verwendung.

Das heisst aber noch lange nicht das man mit jeder DVD oder jedem Image mit dem Betriebssystem seinen Key auch installieren / aktivieren kann.

Ich kann mich errinnern ich hatte das mal bei einer Vista Home Basic Lizenz. Hatte die DVD verhuddelt, dacht ich mir *net schlimm, leihste dir bei nem Freund der auch Vista Home Basic hatte seine zum installieren - Und ja, Pustekuchen - Seine Install-DVD sagte mein Key wäre ungültig, und das obwohl er auch Vista Home Basic 32 Bit hatte.

Zum Glück hab ich dann jemanden auf Ebay gefunden der genau die Install-DVD meines Herstellers anbot, und damit liess sich mein Key dann auch wie gewohnt schmerzfrei anmelden. ^^
 
Top