Windows 7 auf aktuellen Mainboards installieren

Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
6.933
#1
Nähere Infos und Anleitung von ComputerBase
https://www.computerbase.de/2017-03/ryzen-installation-windows-7-am4-anleitung/
Für AMD Ravenridge sieht es eventuell schlecht aus.
https://www.computerbase.de/2018-03/amd-raven-ridge-windows-7-kein-support/

Es gibt mehrere Möglichkeiten Windows 7 doch noch auf aktuellen Mainboards installieren zu können.
Eine davon ist auch der Asrock Win7 USB Patcher / Updates des Patchers für gewisse Mainboards
Ob das Tool mit allen Boards/CPUs funktioniert ist aber nicht sichergestellt. Da hilft nur testen.
Es werden dort auch noch 2 weitere Möglichkeiten ohne das Tool gelistet.

AsrWin7USBstep1.png AsrWin7USBstep2.png AsrWin7USBstep3.png AsrWin7USBstep4.png

Eine andere Möglichkeit starmmt vom Forenmitglied sledgehammer
https://www.computerbase.de/forum/t...ainboards-installieren.1834104/#post-21905932

Anleitung für Einbindung der USB 3.0 und SATA Treiber von Thomas Krenn
https://www.thomas-krenn.com/de/wiki/Windows_7_USB_3.0_Treiber_einbinden

Offizielle Windows 7 ISO Dateien bekommt man zb. hier
Windows 7 Home Premium ISO mit integriertem Service Pack 1
Windows 7 Professional ISO mit integriertem Service Pack 1

Bei Problemen mit Updates im laufenden Betrieb kann man sich noch mit Winfuture Update Packs behelfen.

Wer noch andere Tools/Anleitungen kennt, bitte mit Link und Kurzbeschreibung posten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
1.054
#5
Das Asrock Tool ist bereits mehrere Jahre alt, das Problem ist aktuell doch nicht das Board, sondern die CPUs, die mit Win7 nicht mehr arbeiten (Ryzen 2xxx z.B.).
 
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
5.623
#8
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
3.229
#11
@cbtestarossa

Du könntest in deinem Startpost auch einmal kurz darauf eingehen, wo das eigentliche Problem liegt und worum es überhaupt geht!

Ab wann gelten für dich Mainboards als aktuell?
Geht es hier nur um die reine Installationsmöglichkeit oder auch um den Betrieb auf den speziellen Boards?
Ist die Installation über DVD auch davon betroffen?

usw.


Danke dir!
 
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
661
#12
Auf dem neuen Intel Chipsatz Z390 geht Windows 7 zurzeit zur Benutzung der USB Ports nur über eine PCI-e USB Adapterkarte #6 https://community.hwbot.org/topic/1...390-motherboards/?tab=comments#comment-516009. Die USB Ports vom Mainboard gehen nicht oder wohl erst über Umwege #1790.

Was gehen könnte sind Z390 Boards mit einem zusätzlichen ASMedia USB Chip, für diesen gibt es Windows 7 Treiber. Aber ob Asmedia mit an dem Intel Chipsatz mit dranne hängt.

Wenn für AMD mit https://www.ntlite.com/ https://www.win-raid.com/t750f25-Guide-Integration-of-drivers-into-a-Win-image.html oder DISM GUI das AMD Chipset Driver Paket nur für Windows 7 x64 z.b von https://de.msi.com/Motherboard/support/X470-GAMING-M7-AC#down-driver&Win7 64 in die boot und install.wim integrieren. Und neuere Netzwerktreiber z.B von einer anderen Quelle für das Mainoard herholen https://www.station-drivers.com/index.php?lang=en.

Explizit bietet für den AMD X470 Chipsatz Asrock Gigabyte Biostar und MSI Windows 7 Treiberpakete auf deren Homepage an, Asus nicht.

Asrock desweiteren mit "Windows update and Microsoft hotfix KB3125574 are required for this driver."
KB3125574 "Servicepack 2":D
MSI mit "Microsoft Win7 Hotfix installation is required for AMD Chipset Driver to be installed successfully." Da ist im Treiberpaket ein Ordner Namens Microsoft Hot Fix for AM4 mit Windows6.1-KB2921916-x64 , Windows6.1-KB3033929-x64 , Windows6.1-KB3123479-x64 , jeder mit einer anderen Meinung.
Die sollten in die install.wim mit integriert werden.


Ich behaupte mal das selbst Zen2 in 7nm als letzten Prozessor für Windows 7 wenn es ein Bios Update für den Chipsatz X470 gibt dieser dann mit Windows 7 geht.

AMD wird sicher dann keine Treiber (7) mehr für den neuen Chipsatz (X570:D) und Zen2 anbieten.
 
Zuletzt bearbeitet:

m.Kobold

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2002
Beiträge
1.481
#13
@cbtestarossa
Ich bezweifel das der Asrock USB Patcher mit Ryzen2 Boards Funktioniert.

Und Onboard Netzwerk zum laufen zu bringen, wenn der Hersteller nur Win10 Treiber anbietet wird damit bestimmt auch nicht funktionieren.

Wenn man Win7 auf ein aktuelles Intel Mainboard (9700k usw) draufballern möchte, sollte man beim kauf auf den H310C Chipsatz achten... zumindest wurde das vor paar Monaten behauptet als es hieß das Intel eine ältere Fertigungstechnick für einige Mainboard Chipsätze wieder einführt.
 

cbtestarossa

Vice Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
6.933
#14
Ja es geht um die Möglichkeit der Installation und natürlich auch um den Betrieb.

Ich schrieb ja EINE Möglichkeit wäre....
Klar wird das nicht für alle Boards/CPUs laufen, aber es gibt scheinbar ja Updates des Tools bei Asrock.
Habe die jetzt mitverlinkt.

Ein DVD Laufwerk und USB 2.0 Karten oder PS/2 Karten könnten natürlich auch etwas Erleichterung bringen.

Das Asrock Tool ist bereits mehrere Jahre alt, das Problem ist aktuell doch nicht das Board, sondern die CPUs, die mit Win7 nicht mehr arbeiten (Ryzen 2xxx z.B.).
Bist du dir sicher dass Ryzen 2000 nicht mehr laufen?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
1.054
#15
Eine offizielle Unterstützung gibt es seit Kaby nicht mehr, auch wenn man es mit Tricks noch hinbekommt. über den Sinn kann man wie immer streiten...
 

cbtestarossa

Vice Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
6.933
#16
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
3.631
#17
Für das, was ich gemacht habe, brauchst du alle Updates seit sp1 als einzelne installer Dateien, händisch die Spyware Updates heraussuchen, die USB und nvme Treiber aus installern extrahieren und das ganze mit ntlite neu kompilieren.

Den Aufwand tut sich nur an, wer das sowieso schon kann, und mir ist das auch zu viel Arbeit, um dafür ein tutorial zu schreiben.

Das Image ist für pro x64 vorbereitet, weil das die verbreitetste Version ist, die ich auch selber nutze. Alles andere ist niche von der niche und mir den Aufwand nicht wert, so hart das klingt. Aber die zusätzliche Arbeit zahlt mir keiner.


ABER der User bolko hat selber auch ein aktualisieres Windows hier im forum bereitgestellt, das auch für Intel angepasst wurde. Das wäre noch eine Option. Das hat ggf auch die anderen Versionen drin.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
3.631
#19
Windows 7 Pro x64 SP1 inkl aller non-spyware Updates bis einschl. August 2018 - ohne Meltdown & Spectre Fixes (kann auf Wunsch nachinstalliert werden), vorbereitet für die Installation auf AM4 Systemen mit Summit Ridge und Pinnacle Ridge CPUs, auf Gen 1 und Gen 2 Boards - Funktion mit Pinnacle Ridge + Gen 2 Board möglicherweise von Boardhersteller abhängig.


Iso in rar5 archiv:

https://drive.google.com/file/d/1VMH-L0tJRcOVEty8duQT0fIJk1NCuy52/view?usp=sharing

microsoft tool um einen usb stick mit windows image bootfähig zu machen:

https://www.microsoft.com/de-de/download/confirmation.aspx?id=56485

das image ist mit pinnacle ridge und 2nd gen boards noch nicht getestet worden. installation auf sämtlichen summit ridge systemen mit gen 1 boards haben funktioniert.

noch fünf hinweise:

1. das image enthält alle windows 7 versionen, aber nur die win7 pro version hat alle updates und treiber integriert.

2. neben den amd usb 3 treibern sind noch ein paar andere usb 3 chip treiber dabei, aber die müssen nicht zwangsweise funktionieren / passen. falls also usb 3 ports nicht funktionieren, kann das daran liegen, dass es kein amd usb 3 ist, sondern ein anderer chip (renesas oder ein neuer asmedia chip bspw). die lösung ist die usb slots durchzuprobieren, bis man für maus, tastatur und usb stick funktionierende / amd usb 3 slots gefunden hat - das sollte bei einem am4 system aber kein problem sein. hier sind die wenigsten usb ports über einen fremd-chip realisiert.

3. falls man im setup festplatten formatiert oder volumen löscht, kann es passieren, dass das setup einen fehler meldet, wenn man auf den neuen partitionen installieren will - "treiber nicht gefunden". das ist, soweit ich weiß, ein konflikt mit dem integrierten win7 nvme treiber. aber ohne den treiber funktionieren alle nicht samsung/toshiba nvme ssds nicht, wie bspw. die patriot hellfire.

lösung: usb stick mit windows iso abziehen, nochmal auf installieren klicken, neuen fehler bekommen (installationsmedium fehlt), dann installation abbrechen (zurück im ersten win7 installer bildschirm), stick wieder einstecken und jetzt funktioniert das setup.

4. da alle relevanten updates seit win7 sp1 release ins image integriert wurden (und das sind sehr viele and der zahl und an mb/gb), kann das setup an manchen stellen den eindruck erregen, dass es hängt - tut es nicht. die updates brauchen einfach relativ lange um installiert zu werden.

5. automatische updates mit ryzen DEAKTIVIEREN! da alle "security only" updates inklusive august 2018 integriert sind, braucht man kein windows update.

nachfolgende sicherheitsupdates über diese seite herunterladen: https://support.microsoft.com/de-de/help/4462915
 
Top