Windows von RAID 0 auf Einzelfestplatte migrieren

hardwärevreag

Commander
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
2.998
Hi community,

habe mir eine 7200 prm 2 TB HDD bestellt und möchte auf diese gerne mein Windows packen - Problem ist nun, wie ich das am geschicktesten mache.

In der Ausgangskonfiguaration habe ich nämlich ein RAID 0 aus 2x250GB Platten mit 4 Partitionen ...

Reicht es, wenn ich ein Komplettbackup mache mithilfe Windows und dann die DVD einlege und das backup zurückspielen lasse oder ?

Welche Programme empfehlen sich? (möglichst Freeware)

Danke für Tipps!

hwvrg
 
1

1668mib

Gast
Mit DriveSnapshotXML oder wie das heißt könntest du auch versuchen, alles rückerzuspiegeln... eventuell aus einer Windows PE-Umgebung (Vista PE, Bart PE)

Mit dem Backup von Windows kenn ich mich nicht wirklich aus.
 
D

doll-by-doll

Gast
Soll das Raid 0 denn erhalten bleiben?

Von der Sicherheit her ist Raid 0 die schlechteste Lösung fällt eine Platte aus lassen sich die Daten schlecht rekonstruieren,
während der vollständige Ausfall eines einzelnen und entsprechend größeren Speichermediums einen vollständigen Verlust aller Daten zur Folge hätte. RAID 0 ist daher nur in Anwendungen zu empfehlen, bei denen Datensicherheit kaum von Bedeutung ist oder durch eine geeignete Form von Datensicherung anderweitig gewährleistet wird.

Mit einem Imager ein Backup anlegen, z.B. mit Acronis True Image.

MfG doll
 
1

1668mib

Gast
Ist zwar komplett Offtopic, aber muss mal gesagt werden:
@doll-by-doll: Der Einsatz von RAID0 oder keinem RAID (im Übrigen: Von RAID allgemein und keinem RAID) darf nie die Backup-Strategie beeinflussen.
Egal welches RAID genommen wird, Backups von wichtigen Daten sind immer Pflicht. RAID erhöht nicht die Datensicherheit sondern die Systemverfügbarkeit (mit Ausnahme von RAID0, das erhöht nicht die Verfügbarkeit sondern die Zugriffszeiten und macht das System dann wohl für alltägliche Arbeiten eher langsamer als schneller, da bei Programmstarts etc in den wenigsten Fällen sequentielle Leseraten von Bedeutung sind...).
 
S

salli123

Gast
benutze "Window-Easy-Transfer" liegt bei alle Programme->Zubehör->Systemprogramme<- und sieh es Dir gut an.
Damit sichere Deine Einstellungen auf eine Externe Platte zB. Installiere Windows lieber "NEU" und spiele die Einstellungen wieder zurück, so bleiben Pic, Mucke etc. erhalten und dass System ist sauber.
 
D

doll-by-doll

Gast
@1668mib
Backups sind bei mir immer Pflicht kenne das nicht anders.

Raid 0 Auszug link "Green Mamba" CB,
https://www.computerbase.de/forum/threads/faq-haeufig-gestellte-fragen-zum-thema-laufwerke.69321/
RAID 0 bietet gesteigerte Transferraten, indem mehrere Festplatten zusammengeschlossen werden und Schreiboperationen auf allen parallel durchgeführt werden. Die Performance-Steigerung beruht darauf, dass die zu schreibenden Daten zunächst auf die Caches der verschiedenen Platten verteilt werden und jede einzelne Platte so weniger zu tun hat. Umgekehrt wird auch der Lesevorgang beschleunigt. Fällt jedoch eine der Festplatten durch einen Defekt aus, lassen sich die Daten nicht mehr rekonstruieren, da die Teil-Daten, aus denen der RAID-Controller nachher die ursprüngliche Datei zusammensetzt, jeweils nur auf einer Platte liegen. Streng genommen ist dies gar kein RAID, da es keine Redundanz gibt.

So habe ich das gegenfalls verstanden.

MfG doll
 
1

1668mib

Gast
@doll-by-doll: Transferraten bei sequentiellen Vorgängen... aber wie oft wird die Systemplatte denn bitte sequentiell beansprucht oO
 

hardwärevreag

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
2.998
Ich möchte von RAID 0 auf die Einzelfestplatte umsteigen - das RAID 0 bzw. die Festplatten werde ich danach rausnehmen, am besten wäre es jedoch, wenn ich das RAID 0 liquidieren könnte bevor die große Festplatte kommt.

Ich besitze eine externe 1,5 Tb FP auf die ich auch (unregelmäßig) backuppe und nein, ich will Windows nicht neuinstallieren, da ich froh bin eine Konfiguration gefunden zu haben, die gut läuft, wo alle Programme installiert sind usw.
Wollte ich das System nochmal so neu aufsetzen, bräuchte ich (Erfahrung spricht hier) mind. ne Woche.

So, aber falls ihr hier die Diskussion RAID = ja/nein abziehen wollt, darf ich auch noch mal was dazu sagen?

RAID 0 wurde von mir aufgesetzt, da ich 1) mit 250 GB Partitonsbeschränkung nichts anfangen konnte (sowas wie lvm gibts ja nicht für Windows) und es doch Mehrperformance bringt, wenn man alte verkrüppelte Festplatten vor Perpendicular Recording nutzt ...

natürlich hätte ich auch JBOD machen können, aber die verminderte Datensicherheit sehe ich nicht als Grund an auf Leistung zu verzichten, insbesondere, wenn Platten schon 5 Jahre gelaufen sind, denn dann halten sie meist ewig

Warum ich keine SSD habe? Weil ich nicht das Geld dazu habe?

So, also bitte back to topic ...

DriveImageXL kenne ich auch - ich frage mich aber, ob das System treibermäßig den Umstieg von RAID 0 übersteht ...

Achso und falls jemand fragt, wie groß denn bitte mein Systemlaufwerk sei - 350GB und voll
 
D

doll-by-doll

Gast
Wenn Du vom Raid 0 ein Backup ziehst kannste das auch nur auf ein Raid 0 wieder einspielen, meine ich gegenfalls lasse mich aber gerne belehren.
Bei Raid 1 kannste die erste Platte so fahren!
Das Beste ist Win auf der neuen Platte neu zu installieren.
Daten die auf dem Raid sind auf einer anderen Platte zwischenspeichern.
Vielleicht hilft Dir das,
Mfg doll
 
Zuletzt bearbeitet:
1

1668mib

Gast
Also grundsätzlich sollte das System booten können treibermäßig - weil dein Festplattencontroller ja kein unbekannter sein dürfte.

Beim ersten Booten dann aber die RAID-Platten nicht anschließen, sonst gibts Chaos bei den Laufwerksbuchstaben...
 

hardwärevreag

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
2.998
Ok, also einfach Image ziehen, dann zurückkopieren und alles Ok? Aber wie passe ich dann die Größe der Partitionen an?
 
Top