WLAN-Repeater gesucht

Mr. Brooks

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
1.441
Hallo,

ich suche einen günstigen wlan-repeater der v.a. ein stabiles WLAN bietet, die maximale Übertragungsrate ist weniger wichtig. Es geht lediglich darum die Internetverbindung auch in Wohnbereichen sicherzustellen in denen kein WLAN anliegt. Mein bisheriger Fritz!repeater 300 macht seit ein paar Wochen Probleme. Sämtliche WLAN-geräte brauchen lange und teils mehrere versuche für eine Anmeldung.

Direkt in Routernähebgibt es die Probleme nicht. Spontan wollte ich einfach den 300 nochmal gebraucht kaufen. Gibt es vielleicht aehnliche Geräte für den preis?
 
Der FRITZ!WLAN Repeater 310 kostet neu 30 Euro. Gibt es einen Grund einen gebrauchten 300 diesem Modell vorzuziehen? Ich selber benutze einen TP-Link RE450 und bin damit zufrieden. Der aktuelle RE-455 kostet um die 50 Euro. Kostet zwar mehr als der 310 bietet dafuer aber auch zusaetzlich 5 Ghz. Bei neuen Geraeten wuerde ich solche mit 2.4/5 Ghz Support reinen 2.4 Ghz Geraeten vorziehen. Bei Fritz gibt es ebenfalls 2 Band Geraete in diesem Preissegment (Mesh Repeater 1200).
 
Fritz Repeater 1200, sehr schick, kann bis 866mbit/s, mesh-fähig, easy zu installieren, AVM halt ...
Kostet etwas über 50 EUR neu.
 
Hi...

Kasper' doch nicht mit Geräten dieser älteren Generation herum, oder ist das Budget so begrenzt?
Aber wenn, dann wenigstens 'nen FR1160 (MESH macht der mit aktueller Firmware auch).

In Ergänzung zu @jensxp: Der 1200 hat sogar noch 'ne LAN-Buchse.
 
Repeater sind immer schlecht, bzw. bremsen. Mache lieber mehrere AP, und diese auf unterschiedlichen Frequenzen, Kanal 1, 5, 9, 13. Dafür müsstest halt ein paar LAN-Kabel zu jedem AP verlegen ...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: hantelfix
Zitat von HITCHER_I:
Repeater sind immer schlecht, bzw. bremsen.
So'n Quatsch - alles nur 'ne Frage der richtigen Einstellung und Platzierung bzgl. der lokalen Gegebenheiten.
Zitat von HITCHER_I:
Mache lieber mehrere AP, und diese auf unterschiedlichen Frequenzen, Kanal 1, 5, 9, 13. Dafür müsstest halt ein paar LAN-Kabel zu jedem AP verlegen ...
Natürlich sind kabelgebundene Verbindungen nach wie vor unübertreffbar, aber a) können die allermeisten der FritzRepeater auch mittels Kabel (LAN-Brücke) angebunden werden, und b) arbeiten sie (im MESH) eh im AP-Modus.

Und nachträgliches Kabel installieren ist, von der Optik mal abgesehen, immer Mehraufwand im Gegensatz zu einem, oder nach Bedarf auch mehreren, eher unauffälligen direkt in Steckdosen platzierbaren Repeatern, die auch durchaus kaskadierbar sind.
 
Bevor ich jetzt irgendwas kaufen würde, würde ich erst mal die WLAN Umgebung untersuchen. Unter umständen ist dein Repeater nicht defekt, sondern du hast so viele WLAN Nezte in der Umgebung dass nichts mehr geht. Erst mit diesem Ergebnis, sollte man an eine Lösung gehen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: hantelfix
Schonmal den Fritz repeater auf werkseinstellungen zurückgesetzt? Ansonsten wenn du was neues willst, würde ich mir bei vorhandener Fritzbox einfach einen Repeater 2400 gönnen damit die schön im Mesh zusammenarbeiten. Alternativ Sowas hier von TP Link zum Beispiel.

Die wesentlich bessere Lösung wäre natürlich bis zum Standport des "repeaters" ein Lan Kabel zu ziehen und dann dort einen Access Point zu betreiben.
 
Zurück
Top