News Xbox One: Neue Nutzeroberfläche ohne Kinect-Gesten

tgsn4k3

Admiral
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
7.794
jo!

MS würde gut daran tun ein Standmikro raus zu bringen... sprich Kinect ohne Kamera!
kenne viele leute die gerne sprachsteuerung nutzen würden... sich aber keine Cam aufs TV Rack stellen.

Hab auch nur für die sprachsteuerung... den bewegungsmist will ich ihm wohnzimmer nich haben.
 

dMopp

Banned
Dabei seit
März 2007
Beiträge
9.688
Ich bin gespannt. Meine Hoffnung liegt aber eher auf ein ticken mehr Performance.
 

MetalForLive

Admiral
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
7.384
Um den Nutzen einer Maus an der Xbox One zu bestimmen, müsse erst geklärt werden, ob ein klassischer Desktop auf einer Wohnzimmer-Konsole sinnvoll sei.
Wenn man die Konsole bzw. vorallem die Games mit Tastatur und Maus bedienen könnte, wäre das echt top.
Halo dann einfach auf den Windows 10 PC Streamen und mit Maus und Tastatur zocken, das wäre ein Traum.
 

Xood

Ensign
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
250
Es gibt tatsächlich in der GUI mehr Performance. Aber meiner Meinung nach könnte noch optimiert werden.
Auch könnten in Zukunft Sub-Systeme optimiert werden, aber mehr Spiele Performance muss von den Entwickler selbst herbeihezaubert werden.
 

Acrylium

Rear Admiral
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
5.541
Ich mag Kinect total gern und nutze es auch oft um damit zu Skypen, aber die Gestensteuerung habe selbst ich nie verwendet. Ist viel zu umständlich, da geht es mit Controler einfach schneller, präziser und bequemer. Daher kann ich auch als Kinect-Fan nicht darüber meckern, dass dieses überflüßige Feature nun gestrichen wurde.
 

trockenerToast

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
1.192
Habe die Gestensteuerung auch nur anfangs abundan aus Spaß mal benutzt. Sonderlich praktikabel war sie im Gegensatz zur Sprachsteuerung mittels Kinect nie. Letzteres nutze ich dagegen permanent und das funktioniert auch wunderbar.

Dass nun die Gestensteuerung wegfällt ist also au meiner Sicht nicht sonderlich schlimm.
 

boarder-winterman

Mr. Avatar 2012
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
19.575
Um Gottes Willen bitte keine Maus und Tastatursteuerung in Halo.
Dann ist der ganze Konsolenspaß futsch, weil man mit dem Controller keine Chance mehr hat.
 

pukem0n

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
1.599
besser spät als nie, MS macht weiter das Meiste richtig.
Kinect war leider der größte Flop der jüngeren MS-Geschichte und wird garantiert nur von ganz, ganz wenigen benutzt.

Hab mir am Anfang gedacht, wieso die nicht einfach ein Mikro in den Controller bauen für Cortana und Sprachbefehle. Die Kamera braucht es nicht wirklich.
 

Luxuspur

Banned
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
5.662
naja Kinect ist nix weil es keine "Killer" Anwendung dafür auf der XBox gibt, nicht weil es nichts taugt! Ich nutze die Kinect zusammen mit nem Automatischen Drehteller als 3D Scanner für den 3D Drucker und da ist das eine verdammt hochwertig aber absolut günstige Lösung!

Als Steuerungsalternative für ein paar "Zappelphilips" die eher an spastischen Zuckungen erinnern taugt es wirklich nicht :evillol:
 

Footluck0r

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
471
Ich habe mir damals die One geholt gerade wegen Kinekt mit der Bewegungssteuerung, habe mir soviel erhofft...
Nachdem MS dann angekündigt hat die One ohne Kinekt zu verkaufen, habe ich meine auch verkauft.
Es war ja absehnbar dass genau das passiert. Kinekt rückt sehr weit in den Hintergrund (Bewegungssteuerung) und wird kaum noch weiterentwickelt. Ich dachte wirklich MS macht mehr daraus und das wird der nächste Schritt naja aufs falsche Pferd gesetzt...
Wenn die Bewegungssteuerrung besser funktionieren hätte, wäre sie ja wirklich eine schöne Sache und würde auch von den Nutzern benutzt... Aber wer benutzt denn ein Buggy System, wenn es eine Alternative gibt!?
 

M@rsupil@mi

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
5.386

Acrylium

Rear Admiral
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
5.541
So schlecht ist Kinect gar nicht. Ich finde es toll wenn ich Fernsehe, nebenher ein Skyp-Anruf von meinen Eltern rein kommt und Kinect mich automatisch erfasst und mich auch verfolgt wenn ich mich durch den Raum bewege.

Allerdings ist das zugegebenermaßen die einzige Anwendung bei der Kinect (bisher) für mich Sinn macht. Es gibt zwar noch ein paar nette Partyspiele (Fruit Ninja), aber allgemein sind's dann doch deutlich zu wenig Spiele für das Ding um es wirklich attraktiv zu machen.

Und da sogar das neuste PGA-Tour 16 keine Kinect-Unterstützung mehr hat, ist das System wohl von den Spieleentwicklern vollkommen abgeschrieben.
 

Ch3ck3rM0n

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
341
Dann freu ich mich ja schon mal dezent heute auf den Feierabend. Nachdem mir das aktuelle Menü fiel zu unübersichtlich war, hoffe ich nun auf Besserung. Auf dem PC oder PS3 etc. funktionierts ja auch mit der Übersicht.
 

Ranopama

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
514
da vielen der Datenschutz völlig egal ist, ist Kinect ja angeblich so toll....zum Glück ist es aber keine Voraussetzung um die XO zu betreiben. Prostitution vor dem TV also noch freiwillig.

hatte bisher nie Probleme mit der Oberfläche - alles schön einfach aufgebaut - und wie man MS kennt, alles was neu ist, ist erstmal Schrott der verbessert werden muss. Schade nur, dass man angeblich nicht um das Update herumkommt. Aber die Masse wird sich schon durchsetzen ala "neu ist immer gut, brauchen wir" :evillol: Qualität? was ist das?
 

Acrylium

Rear Admiral
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
5.541
da vielen der Datenschutz völlig egal ist, ist Kinect ja angeblich so toll....zum Glück ist es aber keine Voraussetzung um die XO zu betreiben. Prostitution vor dem TV also noch freiwillig.
Mir ist Datenschutz absolut nicht egal. Hatte damals nach den Ankündigungen bezüglich Kinect sogar meine Vorbestellung der XBox One gecancelt.

Nachdem ich nun aber gesehen habe, dass das neue Kinect nicht mal in der Lage ist zuverläßig zwischen rechter und linker Hand zu unterscheiden, einzelne Finger schon gar nicht erkennen kann, mache ich mir wegen Datenschutz diesbezüglich keine Sorgen mehr. Kinect erkennt nicht mal einzelne Körperextremitäten wie Arme oder Beine zuverläßig, daher muss man sich kaum Sorgen machen dass es in der Lage sei die Stimmung eines Menschen beim Fernsehen oder Spielen zu erkennen. Die Ankündigungen damals waren wohl nur billigste Marketing-Lügen von Microsoft, in der Realität kann man froh sein wenn Kinect einen menschlichen Körper von einem Möbelregal unterscheiden kann. ;)
 
Top