XMG P507 stürzt wegen Überhitzung ab

Copperhead

Cadet 1st Year
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
15
Seit einem Jahr lebe ich damit, dass mein neuer Gaming Laptop selbst bei einfachen Spielen schnell überhitzt. Jetzt habe ich mir HWMonitor installiert und der zeigt mir im Gegensatz zu Speedfan an welche Temperatur da so schnell auf 90°C wandert.
Zu meiner Überraschung ist es die interne Grafikkarte HD Graphics 630 die ja eigentlich gar nicht beansprucht werden sollte.
Soll ich die Grafikkarte einfach im Gerätemanager deaktivieren? Klingt doch ziemlich drastisch.
 

WhyNotZoidberg?

Vice Admiral
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
6.439
wie wäre es mal mit gerät säubern?
 

Copperhead

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
15
Das ist zwar ein guter Hinweis, war allerdings auch mein erster Gedanke. Habe es mit einem Kompressor durchgeblasen, das sollte reichen. Die anderen Temperaturwerte sind ja in Ordnung, nur die interne Grafikkarte wird heiß.
 
X

xXSaintbosXx

Gast
Kompressor ? Willst du dir die Lager der Lüfter ruinieren ?

Je nach Alter des Geräts ist auch ein Wechsel der Wärmeleitpaste Pflicht.
 

DriveByFM

Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
3.052
Wärmeleitpaste tauschen bzw. gegen Flüssigmetall auswechseln. Lüfter bzw. Kühler vom Staub befreien.

Hat bis jetzt bei jedem meiner Notebooks funktioniert. :D
 

Copperhead

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
15
Ist das nicht eher ein Software-Problem wenn die HD Graphics 630 statt der 1070 heiß wird? Meinem Verständnis nach sollte die ja nur minimal belastet werden.
 

Zitterrochen

Captain
Dabei seit
März 2011
Beiträge
3.636
Wlp erneuern
 

DriveByFM

Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
3.052

Copperhead

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
15
Nein, die läuft im Hybrid Modus mit. Aber kann ich die einfach über den Gerätemanager deaktivieren ohne gravierende Einbußen? Oder irgendwie drosseln.
 

XMG Support

Schenker Notebooks Support
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
1.845
Hallo Copperhead,

bitte deaktiviere die Intel HD nicht über den Gerätemanager. Die automatische Umschaltung arbeitet mittlerweile so gut, dass in der Regel kein manueller Eingriff nötig ist.

Du kannst im BIOS und über das Control Center die Intel HD deaktivieren. Somit kannst du auch testen, ob die hohe Temp wirklich von der Intel HD kommt.

Kannst du denn ein paar Screenshots von HWiNFO posten? Wir würden uns gerne mal ansehen welcher Temp-Wert da so hochsteigt.


Lüfter und Kühlkörper reinigt man bitte nicht mit Kompressor oder Staubsauer. Neben möglichen Lagerschäden bekommt man den Staub auch gar nicht so gut aus dem Gerät wie man evtl. denkt.
Also immer Bodenplatte bzw. Wartungsklappen ab, Lüfter (nicht Kühlkörper!) ausbauen und dann den Staub der sich an den Finnen der Kühlkörper festgesetzt hat entfernen.


Wenn du selbst nicht weiterkommst können wir das Gerät auch gerne für eine Überprüfung in unser Service-Center holen.

Grüße
XMG|Thomas
 

Zitterrochen

Captain
Dabei seit
März 2011
Beiträge
3.636
Bei HP kriege ich nichtmal Schrauben nachgeschickt :rolleyes:
 

Copperhead

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
15
Danke für die offizielle Antwort. Das Umschalten der GPU in den separaten Modus führt dazu, dass sich beide deaktivieren und der Bildschirm über den Microsoft Basic Display Driver angesteuert wird. Ich werde heute Abend das Gerät nochmal öffnen und reinigen und einen Temperaturtest dokumentieren.

Edit kleiner Zwischenstand: Der Rechner war nicht wirklich verstaubt. Eine dünne klebrige Staubschicht auf dem Rotorblatt hat den Kompressor überstanden. Die habe ich weggewischt. In die Kühlblock-Lamellen komme ich schwer rein, sind aber halbwegs sauber. Grafikkarten Lüftung ist verschweißt oder verklebt, die kann ich nicht öffnen. Habe die Lüfter fixiert um Lagerschaden zu verhindern und nochmal durchgeblasen. Beim Test mit HW-Monitor habe ich unerwartete Werte ausgelesen, das muss ich mir nochmal anschauen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Copperhead

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
15
Die Temperaturwerte stimmen überhaupt nicht überein. Die 630 ist wohl doch nicht das Problem.
Temp2.jpg
 
Top