News XP-Modus von Windows 7 fertiggestellt

LordDeath

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
85
Vergesst eure Spiele. Dies ist eine VM und eine richtige Grafikbeschleunigung kriegt man da nicht so einfach hin! (Mit der Außnahme, dass Win7 in einer VM von Virtual Pc in der Lage ist, die Aero Effekte darzustellen.)

Großer Vorteil dieser Lösung ist, dass in der VM installierte Programme auch im Startmenü von Windows 7 erscheinen. Beim Starten bootet das OS dann im Hintergrund und per RDP-Protokoll wird dann das Programmfenster aus der VM im Host Sytstem angezeigt. Im Idealfall kriegt man also von der Virtualisierung nichts mit.

In dem neuen Virtual PC kann man auch Win7 oder Vista installieren, die sich dann genauso wie dieses kostenlose XP verhalten können.
 

HoF

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
27
@MysWars
Ich empfinde das was HoF geschrieben hat als das Dämlichste was mir je von einem anti-Microsoft Fanboy untergekommen ist.


@Real_Tsunami
Oder werd einsam und konservativ mit deinem XP.

Solche und ähnlich "intelligente" Kommentare hab ich schon zu Vista erhalten. :D
 

LiveWire

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
259
@dahum: Der XP-Modus ist meiner Erfahrung nach nichts anderes als eine Appliance (eine vorkonfigurierte Virtuelle Maschine) für Virtual PC. Du kannst für den XP-Mode eine Ramdisk installieren und der XP-Modus wird sie benutzen können, du kannst die virtuelle Festplatte des XP-Modus verschlüsseln, auf das Wirtssystem hat dies aber keinen Einfluss. Alle Programme bleiben im Gastsystem (XP-Mode).
 

lovechan

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
920
Ich würde eigentlich gerne mehrere virtuelle Windows im XP Mode installieren und als seamless Anwendung dann auf dem Host starten (muss allerdings nicht gleichzeitig sein). Sobald ich aber versuche Windows XP Mode ein zweites Mal zu installieren erscheint die Meldung "Windows has detected that windows XP Mode is already installed". Gibt es einen Trick um obiges doch noch zu erreichen?
Ich versteh sowieso nicht, warum der XP Mode, XP Mode heißt.

Wahrscheinlich ist damit nur die XP Lizenz , welche intigriert ist, gemeint.
Du kannst dir 10.000 XPs installieren, wenn du über Virtuelle Computer neue VMs anlegst - musst nur dem entsprechend viele Lizenzen haben.

Desweiteren ist es auch möglich Vista oder 7 zu installieren und die "XP Mode" features damit zu nutzen.
Es ist möglich die in der VM installierten Programme aus dem Host-System-Startmenü aus zu starten, ohne das eigentliche VM-Fenster offen zu haben.

Desweiteren werden in die VM die Grafikkartenfähigen durchgeschliffen.
Es ist z.B. möglich AERO Glass zu benutzen, was bei VMWare und Co nicht geht.

Spiele habe ich in der VM schon gespielt. Z.B. Yuris Rache.

Das ist nicht das Problem.

Wie gesagt, eigentlich hat das ganze nur wenig mit dem "XP Mode" zu tun. Eigentlich ich das VirtualPC um längen verbessert - ob da jetzt XP oder Vista oder 7 drin läuft oder alles gleichzeitig spielt keine Rolle.

Es ist wahrscheinlich reines Marketing und der "XP Mode" ist einfach nur ein vorkonfiguriertes virtuelles XP.
 
Zuletzt bearbeitet:

M@C

Lieutenant
Dabei seit
März 2007
Beiträge
971
Finds ne tolle Sache.
Hatte vor kurzem Probleme mit einer Programmierumgebung (Bricxcc) und die Treiber usw laufen unter dem XP Mode einwandfrei.
Das wäre zwar auch mit einer normalen VM möglich gewesen, trotzdem ist der XP Mode schon vorkonfiguriert und sehr gut in Win7 integriert.
 

Noci3

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
48
Muss auch sagen das ich sehr zufrieden bin mit dem XP-Modus aka Virtual PC2009. Habe meine"alten" virtuellen Platten vom Virtual PC2007 einbinden können und nutze so ein Win3.11 unter Win7. Nur die Konfiguration ist etwas umständlicher gelöst. Ansonsten auch ne feine Erfindung das die USB Schnittstelle durchgeschliffen wird.

Wenn ich ab 22.Oktober die FinaleVersion von Windows7 und dem XP-Modus hier habe werde ich es auch gerne weiter nutzen.
 

rkinet

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
1.200
Vorletzter Satz

Ab dem 22. Oktober wird die finale Version verfügbar sein, allerdings wird diese auch nur mit den Windows-7-Versionen Professional, Enterprise und Ultimate funktionieren
http://download.softwareload.de/Windows-Vista-Business-SP1-32-Bit-SB-mit-Windows-7-Gutschein/60989

Also lt. jener Anzeige geht auch Win Business als OS.
Wäre nicht schlecht denn ich habe ein HP-Notebook mit Vista Business (nicht installiert) und aktuell XP als Downgrade laufen. Da wäre Win7 in 64 Bit und XP in 32 Bit als Box für div. Programme (incl. Office 2000) sicherlich gut.
 

Piktogramm

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
5.995
Supi, da fehlt dann nur noch nen gescheiter x64 Encoder für das WindowsMediaCenter x64 und Win7 ist zum eigentlichen Starttermin (als Student hat man ja schon Win7 als besseres Vista ins Herz geschlossen :) ) das erste vollständig funktionierende und alles könnende Windoof. Selbst die Kompatibilität stimmt (dank Vista-Unterbau).

Einzig einige Hardwarehersteller weigern sich gescheite Treiber zu liefern -.-
 

Makso

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
1.900
hy

Hab mir das XP Modus installiert und kann nichts negatives sagen. z.b. C&C Renegade macht mit Vista überhaupt nicht mit unter Win7 läüfts schon aber es stürzt immer wieder ab. Ich denke weil ich für mein MB noch keine Final Treiber habe.
Nchdem ich XP Modus gestartet hatte gab es keine Problem. Alle Treiber waren vorhanden. C&C Renegade image rübergezogen gemontet installiert fertig. Spiel startet und los geht. Ich sah keine FSP einbussen. Wie unter XP hatte ich immer 75fps. Im XP Modus das gleiche. Spiel ruckelte auch nicht. Keine abstürtze. Und das geile an der Sache ist XP Modus macht eine Verküpfung vom Spiel auf dem Desktop in Win7. Ich meine nach dem Neustart einfach das Spiel im Win7 sarten und XP Modus läüft im Hintergrund ohne irgenwelche Problme oder das die Leistung darunter leidet. Das gleiche habe ich mit Anno 1404 probiert und auch keine Problem gehabt. Hab aber 3-5fps weniger. OMG. also ich kann nichts schlechtes sagen über XP modus. USB Support funk auch einwandfrei. Meine erfahrung mit XP Modus ist nur Positiv und ich muss gestehen das sich Microsoft wirklich ins zeug gelegt hatten.
An alle die etwas bewerten ohne es zu Probieren oder haben und ein Produkt niedermachen bitte Leute wir sind nicht beim geizhals!

mfg maxL
 

Nightwish_ch

Cadet 1st Year
Dabei seit
März 2004
Beiträge
13
Ich versteh sowieso nicht, warum der XP Mode, XP Mode heißt.

Wahrscheinlich ist damit nur die XP Lizenz , welche intigriert ist, gemeint.
Du kannst dir 10.000 XPs installieren, wenn du über Virtuelle Computer neue VMs anlegst - musst nur dem entsprechend viele Lizenzen haben.
Das Problem ist nur dass ich dann XP selber installieren und updaten etc. müsste, was einen (wenn jetzt auch nicht wahnsinnigen aber dennoch vorhanden) Aufwand bedeutet. Lieber würde ich den XP-Mode (also das Image von Windows XP) einmal runterladen (ca. 450 MB) und zweimal installieren - Lizenz hin oder her, technisch gesehen erscheint aber eben genannte Fehlermeldung.
 

Amiga500

Captain
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
3.186
welcher mensch bei verstand lässt denn auf dem OS was gut läuft eine VM laufen um das alte OS irgendwo leistung fressen zu lassen um veraltete apps laufen zu lassen oO
ich z.B ? ich nutze gerne noch alte games und die mit 16 Bit Installer sind verdammt schwer unter ein 64 Bit OS die kein 16 Bit mehr können zu installieren.
Außerdem frißt Virtuell Pc keine Leistung wenn du es auch nicht am laufen hast.
 
Zuletzt bearbeitet:

Der Nachbar

Commodore
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
5.073
@Creeed
Schon beschämend, wenn Microsoft die Arbeit macht, die weder Entwickler noch Käufer also Firma in Softwareupdates stecken wollen. Ich hatte letztens wieder mal eine der Kundenanfragen, die aktuelle lauffähige Hardware für ältere Windowsversionen beinhaltete, damit seine Datenbanken von 93 lauffähig bleiben.

Steinzeit bei den Firmen. Steinzeit bei dem Entwicklersupport.
 
Zuletzt bearbeitet:
N

noboundaries

Gast
Gibt es einen vernünftigen Grund für Microsoft, die Unterstützung für nicht VT- Intel CPUs gegenüber Virtual PC 2007 raus zu streichen?

Im 2007er lief windows XP sowohl auf meinem Pentium Dual Core als auch auf meinem Atom Netbook.

Hab schon wieder einen Hass, weiss gar nicht wen ich mehr hasse: Microsoft oder Intel?!
 

romeon

Commodore
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
4.483
Geht mir genauso.

Schon wegen Virtualisierung Firmen XP Kompatibilität blabla sollten sie auf die Idee kommen, dass eben dort NICHT überwiegend CPUs mit VT eingesetzt werden ...
 

maxpayne80

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
1.633
Wollte den Modus letztens an der Uni auf nem Dualcore-Intel nutzen.

Dummerweise einer ohne VT-Erweiterung, so ein Pech auch, da wirds nichts mit VPC ... :D
 

QUAD4

Banned
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
583
hab heute bei meinem onkel win7 ausprobiert. für meine eltern hab ich nen laptop gekauft da war vista vorinstalliert.
sorry, beides kommt nicht an xp ran. einige features finde ich gut bei vista/win7 aber arbeitsmäßig/geschwindigkeit versagen beide. vieleicht siehts mit einer ssd anders aus. ansonsten nerven die vielen abfragen wenn was neues gestartet wird oder abgebrochen wird.
da fühl ich mich irgendwie verarscht.

bleib bei xp erstmal. mal gucken was die gameswelt so bringt. ansonsten brauch ichs nicht wirklich.
 

computerbase83

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
478
ich finde den XP Modus Schwachsinn !! ich hätte mir was besseres vorgestellt z.B. alte Software oder Spiele könnten drunter laufen, aber das hier wirklich schwachsinn virtuell...dann hätte man sein lassen können da es schon Software gibt...:(
 

Penman

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
377
Ich finde den XP Modus spitze. Leider klappt meine Java installation unter Win 7 nicht mehr, deswegen hab ich das darunter installiert und nutze Java über die VM.
Spiele laufen zzt. alle noch unter Win 7. Selbst alte DOS Spiele lassen sich emulieren.
 

Creeed

Captain
Dabei seit
Sep. 2002
Beiträge
3.455
@Creeed
Schon beschämend, wenn Microsoft die Arbeit macht, die weder Entwickler noch Käufer also Firma in Softwareupdates stecken wollen. Ich hatte letztens wieder mal eine der Kundenanfragen, die aktuelle lauffähige Hardware für ältere Windowsversionen beinhaltete, damit seine Datenbanken von 93 lauffähig bleiben.

Steinzeit bei den Firmen. Steinzeit bei dem Entwicklersupport.
Das Problem liegt darin das viele Firmen maßgeschneiderte Software nutzen und die war und ist arschteuer. Ein Update auf ein anderes Betriebssystem kostet genau soviel wie wenn sie sich den Kram neu schreiben lassen würden. In vielen Fällen gibt es die Firmen die den Kram geschrieben habe nicht mehr oder es existieren keine Dokumentationen oder der Quellcode. Damit fallen Updates und Bugfixes nach 10-15 Jahren ziemlich ins Wasser. Ich war selbst dabei wie eine Firma mit 3000 Mitarbeitern in der Produktion von einem 15 Jahre alten maßgeschneiderten Warenwirtschaftssystem auf SAP umgestellt hat, wir haben Freitag mittags angefangen und waren Montags morgens fertig. Alleine die Anpassung und Portierung der Datenbanken von Netzwerkmodell auf objektrelationell hat 36 Stunden gedauert.

In dem Moment sind die Firmen die Gearschten denn sie haben nur die Wahl den alten Müll weiterlaufen zu lassen oder neue Software konfektionieren. Es kostet dann ja auch nicht nur die Entwicklung, es kommen ja noch Schulung, Administration, womöglich neue Datenbanken und Server dazu. Das sind alles Kosten an die keiner bei so etwas denkt. Schon gar nicht ein Gamer der jammert "Mimimi unter XP-Modus läuft Game XY nicht".
 

bratzepeter

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
269
Also was manche hier rummeckern ist irgendwie typisch deutsch. wer es braucht wird es dankbar annehmen. nicht gleich den kopf in den sand stecken, nur weil man es selber nicht braucht oder interessiert.
 
Top