Zalman gleich Seasonic?

T

Tankred

Gast
Hallo,

ich überlege mir derzeit die Anschaffung eines neuen ATX-Netzteils. Meine Komponenten:

- Gigabyte GA-MA69GM-S2H
- Athlon X2 4000+
- ATI 2600XT
- 2 GB RAM
- 1 SATA-Festplatte
- 1 Brenner
- USB-Geräte: Maus, Lide-Scanner, Drucker, externe Festplatte

Auf der Suche nach einem Netzteil war mir wichtig, dass das Netzteil leise ist und mit einem Lüfter den Luftstrom im Gehäuse nach ATX-Spezifikationen unterstützt. Als erstes sind mir die Seasonics aufgefallen, die hier im Forum ja oft positiv besprochen werden. Allerdings habe ich ein Zalman gefunden, das einen sehr attraktiven Preis hat und den Seasonics dieser Klasse sehr ähnelt:

http://www.alternate.de/html/product/details.html?articleId=70774&showTechData=true

Hier ein vergleichbares Seasonic:

http://www.alternate.de/html/product/details.html?articleId=207271&showTechData=true

Nun frage ich mich:

1. ist das Zalman empfehlenswert hinsichtlich meiner Präferenzen?
2. Reicht das Zalman für mein System?
3. Verwendet Zalman Technik von Seasonic?

Wäre schön, wenn mir jemand weiterhelfen könnte.

Schöne Grüße,

Tankred
 
Wie kommst du darauf, dass Zalman Technik von Seasonic verbaut? Also ich weiß nur, dass die Zalman-NTs die gleichen Lüfter wie die Seanonics verabaun.
Beide NTs haben genug Power für dein System.
Ach ja: und nein, ich kann das Zalman-NT(ich sprech jetzt für meins, dürfte aber dem von dir ziemlich ähnlich sein) nicht empfehlen, was die Lautstärke angeht.
Nimm lieber das Seanonic, die 10€ mehr würde ich an deiner Stelle investieren, dann haste auch mehr davon

Gruß Timo
 
Was meinst Du mit "sehr ähnelt"?

Von den Anschlüssen her ist es total anders und vom Inneren mit Sicherheit auch.
Das die Technik von Seasonic stammt wäre vorstellbar, habe aber noch nie davon gehört und ich vermute auch, dass dem nicht so ist.

Es scheint auch einige Probleme technischer Natur zu geben, ob es speziell auf diese zutrifft, kann ich nicht sagen. Ich habe gehört, dass unter Umständen ein Pfeifen auftreten kann.
Vielleicht kommt letzteres nicht bei allen vor, aber ich würde eher zu gewohnten Marken greifen.

Ach ja:
Irgendwas ist bei den Angaben zum S12II merkwürdig:
Caseking schreibt:
12V1: 17A
12V2: 17A
und nennt das Energy-Plus. Keine Ahnung, ob es die Energy Plus Serie überhaupt bei dem Wattwert gibt, bisher dachte ich, dass es das erst ab 550W gab.

Alternate schreibt:
12V1: 10A
12V2: 15A

während bei geizhals.at/deutschland das S12II
12V1: 14A
12V2: 15A
laut Angaben hat und nur das S12 (ohne II) diese bei Alternate aufgeführten 10A, 15A hat.

Wenn zufällig gerade jemand so ein Netzteil gekauft hat, kann der ja mal sagen, wie es aussieht.
 
Zuletzt bearbeitet:
D.h. beim Zalman soll ein Pfeifen auftreten? Na dann doch lieber das Seagate. Danke für eure Antworten!
 
Ja, es gab mal eine interessante Bewertung, da hat einer geschrieben, dass sein Netzteil die Haustiere vertrieben hat.
Das war wohl ein unerträgliches Pfeifen für die.

Ich meine, ich kann es jetzt nicht bestätigen, aber dann doch lieber etwas, wo man mit Sicherheit weiß, was man hat.
 
Absolut. Ich habe Seasonic neben HEC auch viele Jahre mit vollständiger Zufriedenheit eingesetzt. Was ist eigentlich mit der Firma HEC passiert, von denen habe ich schon lange nichts mehr gehört oder gesehen!?
 
Wenn ich mit meinem Ohr ganz nah an mein NT geh, wenn der PC ausgeschaltet ist, höre ich ganz leicht einen ziemlich hohen Ton, is aber fast unhörbar. Woher könnte das kommen?

Gruß Timo
 
Mein Seasonic S12II-380HB liefert auf beiden 12V-Schienen eine Stromstärke von je 17A. Das Netzteil kannst du bei HOH.de bereits für knapp 50€ kaufen. Ich selber bin bis jetzt mit der Leistung des NTs vollstens zufrieden: die Werte sind stabil, es ist leise und effizient. (mein System: Asus mit nForce 4 SLI, X2 4200+ und Arctic Freezer, 7600GT mit VF700, 4x512MB RAM, 1x HDD, 1x CD, 1x DVD, 1x Gehäuselüfter)
 
Zuletzt bearbeitet:
Woher könnte das kommen?

Drossel oder Spule, wenn die nicht voll und ganz befestigt sind, schwingen die etwas.

Das ist zwar nichts gefährliches, aber es kann nerven.
 
Wieso können die schwingen, wenn doch der PC aus ist?
 
Wenn du ein Netzteil nach dem Ausschalten und Abstöpseln direkt öffnen würde, hättest du erst mal keine guten Karten. Du würdest vollstens eine geknallt bekommen. Netzteile haben immer eine Restspannung die sich nicht entläd. Das kann eine Woche oder länger dauern, bis man ein NT öffnen kann.

Gruß Andy
 
Auf welche Aussage beziehst du dich?
 
Zurück
Oben