Zusätzliche Lüfter möglich?

BPS84

Cadet 1st Year
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
9
Hallo.

Ich möchte in folgenden Rechner zusätzliche Lüfter einbauen:

Gehäuse: Lancool K58
MB: Asrock h61m/u3s3

Bisher werden 2 Lüfter von dem MB gesteuert. In Das Lancool kann ich 2 zusätzliche 140mm Lüfter einbauen, Platz ist also da. Das Asrock hat jedoch nur 2 Anschlüsse für Lüfter. Ist es trotzdem möglich, zwei zusätzliche Lüfter anzuschließen?

Danke für eure Tipps.

BPS
 

Stahlseele

Commodore
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
5.001
wenn es dir reicht, dass sie laufen, und du noch am NT freie molex oder SATA-Strom-Anschlüsse hast, dann gibt es da Adapter für.
 

Mastermind89

Ensign
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
253
Das einfachste wären Y-Verteilerkabel, oder eine externe Lüftersteuerung wenn du sie alle separat regeln möchtest.
 

BPS84

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
9
EIne externe Lüftersteuerung wäre mir recht. Kommt DIese dann in einen 5,25 Zoll-Schacht? Was genau benötige ich dann für Kabel?
 

Netrunner

Commander
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
2.155
Wenn du eine 5,25 Lüftersteuerung kaufst sind meisstens sehr viele Kabel dabei glaube ich.
Aber welche Kabel dabei sind kann man ja der Beschreibung entnehmen.
 
V

Vey

Gast
jo also ich hab die aerocool v12xt und da passen 4 lüfter dran. es waren alle nötigen kabel in perfekter länge dabei und noch ein paar sata adapter für die lüfter.
 

Kvnn.

Captain
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
3.693
Schau dir zB mal diese Steuerung bei Caseking an. Dort gibt es ein Foto wo du die Rückseite solch einer Steuerung sehen kannst. Einfach die Steuerung an das NT anschließen (4 Pin Molex) und die Lüfter an die 3 Pin Kabel der Steuerung. Fertig.
 

BPS84

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
9
Ok, Danke für den Link. D.h. also, ich muss nicht alle Lüfter an das MB anschließen (Das dachte ich erst so) sondern dass ich die Lüftere rein über das NT laufen lasse. SO richtig?
 

Kvnn.

Captain
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
3.693
Ja richtig. Du schließt die Steuerung an das NT an und dann die Lüfter an die Steuerung.
 
Zuletzt bearbeitet:

BPS84

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
9
SUper, Danke für die INfos. Könnt ihr ein paar 140 mm Lüfter empfehlen?
 

Commander Alex

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
29.852
Was ist dir wichtig eher möglichst leise oder mehr Durchsatz für besser Kühlung.

Interessant wäre evtl. die gesamte Ausstattung vom PC zu wissen, weil wenn da sowieso kaum Sachen verbaut sind, wo warm werden kann man schon Lüfter kaufen die von Haus auf nicht so hoch drehen, diese lassen sich teils mit niedrigere Drehzahl betreiben.
 

BPS84

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
9
Hab nen i3 2100 und ne GTX 55ti. Also alles im Rahmen. Mir geht es darum, dass das Lancool Gehäuse oben "offen" ist, d.h., dass ne Menge Staub reinfallen kann. Zwei Lüfter sollen den Staub a) fernhalten und b) zusätzlich natürlich heiße Luft "wegblasen".
#
mfg
 
E

etheReal

Gast
Könntest statt den Enermax T.B. Silence vielleicht auch die Slipstream mit 500 Upm nehmen, die laufen noch langsamer, man braucht also definitiv keine Lüftersteuerung dazu, die sind schon sehr leise

http://geizhals.at/de/504366

Die bringen normalerweise für die geringe Drehzahl einen recht guten Luftstrom, weil sie eine kleine Nabe haben. Ich kenne persönlich aber nur die 12cm Slipstreams, kann also direkt über die 14cm nichts sagen

*Edit* Sorry, die scheinen nur einen Lochabstand von 12cm zu haben, das wäre dann also nichts...
 
Zuletzt bearbeitet:

BPS84

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
9
Bei mindfactory gibts auch den slipstream mit 140 mm. Das Problem ist, dass das Asrock MB momentan zwei Lüfter im Gehäuse regelt. Bei zwei zusätzlichen müsste ja ne externe Steuerung bzw. ein externer Anschluss ran, um dass die Lüfter überhaupt angeschlossen werden können.

mfg
 

Commander Alex

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
29.852
Könntest aber auch direkt an 12V vom Netzteil anschließen, an den normalen "Laufwerksstecker" mit vier Pin, Adapter sollte dabei sein.
Einziger Nachteil von den Slipstream ist das du nicht flexibel in Sachen Durchsatz/Drehzahl bist, aber wenn da sowieso immer nur eher "langsame/kühle" Hardware drin stecken wird, reichen die natürlich auch für längere Zeit aus.

Anderer Nachteil wo mir bei den 120er aufgefallen ist, ist das die Lebensdauer von den Lagern eher gering ist, meine waren bisher alle nach ca. 10000h Betrieb nicht mehr zu verwenden, da zu laut, wie sich die 140er verhalten kann ich aber nicht sagen, hab jetzt noch keine länger betrieben.
 

BPS84

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
9
Eine letzte Frage: Macht es Sinn, vor die Lüfter noch ein Staubschutzgitter anzubringen oder halten die Lüfter den Staub auch einigermaßen vom Gehäuse fern?
 
Top