4/25 GeForce GTX 465 im Test : Nvidias neue GTX 465 scheitert an der ATi HD 5850

, 377 Kommentare

MSI GeForce GTX 465

Wo es eine neue Nvidia-Grafikkarte gibt, darf natürlich auch MSI nicht fehlen. Der tatsächliche Marktpreis ist auch hier noch nicht gesichert, doch peilt auch MSI in etwa 300 Euro an.

MSI GeForce GTX 465
MSI GeForce GTX 465

Da MSI bei der GeForce GTX 465 ebenfalls auf das Referenzdesign vertraut, unterscheidet sich die Grafikkarte in keiner Weise vom Zotac-Modell. „Abhilfe“ soll dennoch schon demnächst geschaffen werden, da eigene Varianten in Kürze erscheinen sollen.

GeForce GTX 465 Rückseite
GeForce GTX 465 Rückseite
GeForce GTX 465 Logo
GeForce GTX 465 Logo
GeForce GTX 465 Lüfter
GeForce GTX 465 Lüfter

Auf dem Slotblech des 3D-Beschleunigers findet der Käufer die für eine GeForce-GTX-400-Karte gewohnten zwei Dual-Link-DVI- sowie einen Mini-HDMI-Ausgang vor. Die Kabelausstattung der GeForce GTX 465 besteht aus einem DVI-auf-D-SUB-, einem DVI-auf-HDMI- sowie zwei Stromadapter. Die Softwarebeilagen beschränken sich auf eine Treiber-CD mit dem MSI-eigenen Tool „Afterburner“.

GeForce GTX 465 von hinten
GeForce GTX 465 von hinten
GeForce GTX 465 von oben
GeForce GTX 465 von oben
GeForce GTX 465 SLI-Anschlüsse
GeForce GTX 465 SLI-Anschlüsse
GeForce GTX 465 Anschlüsse
GeForce GTX 465 Anschlüsse
GeForce GTX 465 Slotblech
GeForce GTX 465 Slotblech

Auf der nächsten Seite: Testsystem