Windows 10: Kumulative Updates im Juni legen Drucker lahm

Sven Bauduin 311 Kommentare
Windows 10: Kumulative Updates im Juni legen Drucker lahm
Bild: Microsoft

Wie Microsoft bestätigt hat, können die aktuellen kumulativen Updates KB4560960 sowie KB4561608 vom 9. Juni zu Druckerproblemen unter Windows 10 führen. Betroffen davon sind zahlreiche Druckermodelle der Hersteller Brother, Canon, HP, Panasonic und Ricoh sowie die Versionen 1809, 1903 und 1909 von Windows 10.

Juni-Updates stören Druckfunktionen

Auch das kumulative Update KB4557957 steht im Verdacht diese Probleme auszulösen, wie Microsoft auf seiner Support-Website bekanntgegeben hat.

Unabhängig von den verwendeten Druckermodellen melden Nutzer auf Microsofts Support-Plattform, dass die Druckfunktionen des Betriebssystems gestört sind. Alle drei potenziell betroffenen kumulativen Updates können demnach dafür sorgen, dass beispielsweise PDF-Dokumente nicht mehr gedruckt werden können.

Die Ursache liege darin begründet, dass der Drucker-Spooler abstürzt und somit der Ausdruck scheitert, so Microsoft. In einigen Fällen könne das auch dazu führen, dass die jeweilige Anwendung beim Versuch zu drucken unerwartet beendet wird, was wiederum zu Datenverlusten führen kann, wenn die Daten vor dem Druckvorgang nicht durch den Anwender gesichert wurden. Im Falle des kumulativen Updates KB4557957 sind neben Windows 10 1809, 1903 und 1909 auch das Mai 2020 Update Windows 10 2004 (20H1) sowie verschiedene Versionen von Windows Server betroffen.

After installing KB4557957, certain printers may be unable to print. Print spooler may error or close unexpectedly when attempting to print and no output will come from affected printer.

You might also encounter issues with the apps you are attempting to print from. You might receive an error from the app or the app may close unexpectedly. Note This issue might also affect software-based printers, for example printing to PDF.

Microsoft

Juni-Updates deinstallieren und blocken

Microsoft rät dazu, entweder die Juni-Updates KB4560960, KB4561608 sowie KB4557957 zu deinstallieren oder alternativ den Druckertreiber erneut zu installieren. Im Anschluss sollten wieder alle Druckfunktionen zur Verfügung stehen. Anschließend sollten die Windows-Updates pausiert oder die drei Updates permanent geblockt werden. Microsoft arbeite bereits an einer dauerhaften Lösung des Problems.

KB4560960 sorgt für Probleme mit Avast

Auch andere Programme haben Probleme mit dem kumulativen Update KB4560960. So lassen sich beispielsweise einige Anwendungen nach dem Update nicht mehr öffnen, wenn ein Antiviren-Tool von Avast installiert ist. Nachdem sich betroffene Anwender über die Microsoft-Plattform Answers gemeldet haben, hatte Avast selbst einen entsprechenden Patch veröffentlicht, der das Problem beheben soll.

Update 16.06.2020 22:19 Uhr

Patch für Windows 10 1803, 1809, 1903 und 1909

Microsoft hat für alle betroffenen Versionen von Windows 10, bis auf das Mai 2020 Update Windows 10 2004 („20H1“), einen Patch veröffentlicht, der das Druckerproblem, das mit der Veröffentlichung der kumulativen Updates KB3450960 sowie KB4561608 einherging, lösen soll.

Wie Bleeping Computer als erstes berichtete, hat Microsoft bereits entsprechende Updates freigegeben. Das bestätigte Microsoft bereits offiziell via Twitter.

In einer Antwort auf die eigene Kurznachricht hat das Unternehmen zudem die Supportseiten der entsprechenden Patches verlinkt.

Die Redaktion dankt Community-Mitglied „xexex“ für den Hinweis zu diesem Update.

Das Mai 2020 Update alias Windows 10 2004 (20H1) ist sowohl als ISO-Datei als auch in Form des entsprechenden Media Creation Tools als Download über ComputerBase erhältlich, gleiches gilt auch für die neusten kumulativen Windows Updates.

Downloads

  • Windows 10 ISO Download

    4,2 Sterne

    Mit den ISO-Dateien von Windows 10 lassen sich bootfähige USB-Sticks zur Installation erstellen.

    • Version Build 19041 Deutsch
    • Version Build 20150 Insider Preview Deutsch
    • +9 weitere
  • Windows 10 Kumulatives Update Download

    4,1 Sterne

    Paket mit Hotfixes, Sicherheitsupdates, kritischen Updates und Updates zur Behebung von Problemen.

    • Version 2004 (Build 19041.331), Win 10 Deutsch
    • Version 1709 (Build 16299.1937), Win 10 Deutsch
    • +7 weitere
  • Windows 10 Media Creation Tool Download

    4,4 Sterne

    Das Windows 10 Media Creation Tool erstellt bootfähige USB-Sticks oder updatet Windows.

    • Version 2004 Build 19041.1 Deutsch
    • Version 1909 Build 18363.418 Deutsch
    • +3 weitere