Test 19 Grafikkarten von 20–90 Euro im Vergleich

Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
7.494
#2

Precide

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
6.144
#3
Mein HD 7770 (aka R7 250X) habe ich nun schon seit über 2 Jahren und war echt ein guter Kauf (damals ~110€)
Und wie man sieht kaum Preisverfall, leistungstechnisch im ~100€-Bereich immer noch weit oben.
 
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
2.544
#4
Was mich bei dem Test interessieren würde, ist, ob der A10-7850K mit den Standard 720 Mhz der GPU Einheit getestet wurde?
Man kann bei der APU nämlich problemlos, ohne etwas an der Spannung zu ändern, die Grafik auch mit 1000 MHz laufen lassen. Die APU wird dadurch nur paar °C (im einstelligen Bereich) wärmer und verbraucht kaum mehr.

Wäre interesssant zu wissen wo sich die APU dann leistungsmäßig einordnet, denn evtl. hätte sie dadurch dann ein deutlich besseres Preis/Leistungsrating als z.b. ein Athlon X4 760K + GT730

Wäre nett wenn bei weiteren Tests sowas auchnoch mit reingenommen würde, oder wenn das im aktuellen Test noch untergebracht werden könnte :cool:

Und was noch gut gewesen wäre, wenn die R7 260X im Test drin wäre. Die gibts auchschon für 90 €
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
591
#5
Mir fehlt die HD7750 GDDR5 im zusätzlichen Vergleich, meines Wissens gibt es davon Varianten die nur knapp über 50 Watt brauchen und ordentlich Leistung bieten.
 
Dabei seit
März 2010
Beiträge
1.275
#7
Die GTX750 ist beeindruckend. Trotz 50% Mehrleistung gegenüber der 250 G5 braucht das Gesamtsystem gerademal 8W mehr.

Und schaut man sich den Preis an, bietet die GTX750 mit das beste Verhältnis.
 

Low

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2003
Beiträge
1.013
#8
Was mich bei dem Test interessieren würde, ist, ob der A10-7850K mit den Standard 720 Mhz der GPU Einheit getestet wurde?
Man kann bei der APU nämlich problemlos, ohne etwas an der Spannung zu ändern, die Grafik auch mit 1000 MHz laufen lassen. Die APU wird dadurch nur paar °C (im einstelligen Bereich) wärmer und verbraucht kaum mehr.

Wäre interesssant zu wissen wo sich die APU dann leistungsmäßig einordnet, denn evtl. hätte sie dadurch dann ein deutlich besseres Preis/Leistungsrating als z.b. ein Athlon X4 760K + GT730

Wäre nett wenn bei weiteren Tests sowas auchnoch mit reingenommen würde, oder wenn das im aktuellen Test noch untergebracht werden könnte :cool:

Der Kaveri gehört irgendwie noch mit in den Test und vllt noch eine 780 Ti um den Unterschied zu zeigen was möglich ist. Dann wäre der Test perfekt.
 

dfgdfg

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
1.027
#9
Und was soll man da lesen?

Zitat von Artikel:
Wer mehr Leistung benötigt, greift zur AMD Radeon R7 250 mit GDDR5-Speicher für 60 Euro. Die Karte ist schneller als die GeForce GT 740 GDDR5 und kostet 14 Euro weniger – in dieser Preisklasse eine Welt.
Dadurch wird jedenfalls nicht deutlich, dass die R7 250 und nicht die GT 730 der "Preis-Leistungs-Tipp" ist.

Edit: Nach der Korrektur haben wir jetzt ein schönes Fazit, danke dafür.
 
Zuletzt bearbeitet: (Typo)

celica1986

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
437
#11
in dieser Preisklasse ein Welt

Yoda oder ein Immigrant, wer war es??:D:D

Sonst guter test wie immer:)

Wäre noch schön vll mal ne gebrauchte karte die um die 50-90€ kostet mit in den test rein zu nehmen? Aber glaub das es dann noch undurchsichtiger wird:D
 
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
495
#12
@ Computerbase
Ich würde diese Preisklasse nicht in Ultra/MSAA testen sondern eher auf der zweithöchsten Stufe (High) ohne AA.
Das entspricht dann etwa der PS4/X1 Qualität.

Ein Benchmark in 900P in dem Spiel Black Flag wäre auch noch schön um zu sehen welche Karte über die X1/PS4 30 FPS Marke kommt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
März 2011
Beiträge
194
#13
Ich glaube, so langsam kann ich meine 4830 auch für günstig Geld und einiges an Mehrleistung in Rente schicken.
 
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
5.163
#15
Wäre noch schön vll mal ne gebrauchte karte die um die 50-90€ kostet mit in den test rein zu nehmen? Aber glaub das es dann noch undurchsichtiger wird:D
Tatsächlich würde ich an der Stelle sogar gebrauchte Karten bevorzugen. Ob man in der Preisklasse 60 oder 100€ ausgibt, vernünftig spielen ist damit nicht und als Office Karten sind die Karten zu teuer.
 
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
1.392
#16
Mir erschließt sich der Sinn nicht so ganz von den Karten.

Für zum Spielen eigentlich zu schwach.
Für Desktop betrieb dank integrierter GPU in den Prozessoren überflüssiges Extra, das kaputt gehen kann und Platz wegnimmt?


Oder habe ich etwas übersehen?
 

Crifty

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
323
#17
Toller Test erstmal,
da sieht man eigentlich ganz gut das man nicht immer Highend braucht um gelegentlich zu spielen oder auch mal öfter.

Was mich aber interessieren würde wäre, ob der Kaveri 7850k mit dem empfohlenen dualrank ddr3 2400 getestet wurde?
Denn sonst bleibt die APU unter ihren möglichkeiten.
 

Crampino

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
98
#18
Danke für den Test. Super, wenn man mal jemanden ne Graka empfehlen muss, der nur fifa spielt. Finde es auch interessant, dass der a10 nicht so gut abschneidet. Der kostet ja 135,- Euro.
da bekommt man gut die 740 g5 und nen pentium für. Gerade für Gelegenheitsspieler und kleine lan Rechner interessant.
schade allerdings, dass ihr nicht die Lautstärke gemessen habt. Gerade bei Karten im unteren Preis-Segment ist die kühl-Lösung nicht die beste. Das ist ärgerlich, wenn man da dann so nen kleinen Fön drin hat...somit kann man wieder nichts empfehlen, ohne dass nicht zu wissen.
 

jan4321

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
1.876
#20
Zwei Gigabyte DDR3 anstelle von einem Gigabyte GDDR5 bleiben damit auch im Jahr 2014 eine rein von Systemintegratoren gewünschte Ausstattungsvariante...
ICH PROTESTIERE! Kein Systemintegrator würde so einen scheiß machen...
Höchstens IT-System-Kaufleute oder Wirtschaftsinformatiker....
 
Top