2 Systeme für Gaming - Kaufberatung

Smorpht

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
51
Mahlzeit liebe CB'ler,

Weihnachten steht vor der Tür und ich würde gerne 2 Systeme für mich und meinen Neffen zusammenstellen. Ich habe mir schon etwas an Hardware herausgesucht und wollte hier nochmal nach euren Meinungen fragen. Ich trenne die Systeme in "System A" für meinen Neffen und "System B" für mich. Die Fragen wurden auch jeweils mit System A und B beantwortet. Meine Zusammenstellungen:


System A:
Mindfactory Warenkorb


System B:
Mindfactory Warenkorb


Wichtige Infos:
Da die neuen Grafikkarten keinen DVI-Ausgang mehr haben würde ich den BenQ xl2411 (nur mit 144hz über DVI-D) meinem Neffen überlassen. Den neuen Bildschirm würde ich vorläufig benutzen via DP. Ich habe ein wenig gelesen von wegen Adaptern jedoch macht das anscheinend keinen Sinn 100€ lediglich für einen aktiven Adapter auszugeben.
Mein ursprünglicher Wunsch ist sowieso ein =>144hz WqHd Monitor aber dafür fehlt mir gerade noch das nötige Kleingeld.. Der BenQ hat unten rechts leider ein paar Pixelfehler aber dies stört kaum. Wenn ich mir später sowieso nen neuen Monitor kaufe können wir dann auch wieder wechseln. Als 2. Bildschirm sind mir Pixelfehler und 60hz egal.
Ich habe mich für System A an die Zusammenstellung für ca. 600€ hier aus dem Forum gehalten. Nur das Mainboard habe ich geändert. So ist für die Zukunft mit dem z390 Chipsatz auf dem Mainboard noch etwas space nach oben.


Wie gesagt wollte ich hier nochmal nachfragen bevor ich einfach darauf los bestelle. Es kann ja sein ich übersehe etwas dummes und ärgere mich im Nachhinein. Bitte schaut hier nochmal drüber und teilt mir eure Meinung mit. Mein Neffe wird 12 und das ist sein 1. PC. Ich denke doch, dass man damit einiges Daddeln kann.

Vielen Dank schonmal liebe CB'ler.


1. Was ist der Verwendungszweck?
System A -> Gaming
System B -> Gaming, etwas Streamen und evtl. etwas CAD


1.1 Falls Spiele: Welche Spiele genau? Welche Auflösung? Hohe/mittlere/niedrige Qualität? Wie viele FPS? (Bitte alle vier Fragen beantworten!)
System A -> Fortnite, Rocket League -> 1080p -> Hoch -> ca. 144 fps
System B -> Battlefield, CS:GO, Rocket League hin und wieder Singleplayer Games -> 1080p, 1440p -> Hoch außer bei CS -> 144 fps

1.2 Falls Bild-/Musik-/Videobearbeitung oder CAD: Als Hobby oder bist du Profi? Welche Software wirst du nutzen?
System A -> Vorläufig nicht
System B -> Hobby -> Inventor, AutoCAD, Hier und da Videobearbeitung

1.3 Hast du besondere Anforderungen oder Wünsche (Overclocking, ein besonders leiser PC, …)?
System A -> Nein, hauptsächlich zum Zocken
System B -> Ja, später evtl. Wasserkühlung und Overclocking, Leise

1.4 Wieviele und welche Monitore möchtest du nutzen? Anzahl, Modell, Auflösung, Bildwiederholfrequenz (Hertz)? Wird FreeSync (AMD) oder G-Sync (Nvidia) unterstützt?
System A -> 1x 1080p 144hz Monitor ohne Free- bzw. G-Sync
System B -> 2 Monitore -> 1x 1080p 60hz 1x 1080p 144hz - Freesync wird unterstützt. Später möchte ich einen 27" WQHD betreiben

2. Ist noch ein alter PC vorhanden?
  • Prozessor (CPU): i7 3770
  • Arbeitsspeicher (RAM): 16GB DDR3
  • Mainboard: MSI B75ma-P45
  • Netzteil: Seasonic irgendwas 500w ca. 5 Jahre alt
  • Gehäuse: Cougar Military irgendwas
  • Grafikkarte: MSI GTX 1060 6GB
  • HDD / SSD: 1x 128gb Sata SSD, 1x 256gb Sata SSD, 1x 1TB HDD
  • Monitor: Benq XL2411 älteres Modell

3. Wie viel Geld bist du bereit auszugeben?
System A -> ca. 600 +-50€
System B -> ca. 1600 +-50€

4. In wie vielen Jahren möchtest du das System frühestens upgraden oder ersetzen müssen?
Gute Frage.. :) 5 Jahre klingt gut.

5. Wann soll gekauft werden?
Beide Systeme noch im November

6. Möchtest du den PC selbst zusammenbauen oder zusammenbauen lassen?
Ja, ich habe die nötige Erfahrung dazu
 

BillyTastic

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
1.839
Der gebrauchte PC würde für den Neffen doch vollkommen ausreichen. Könntest so etwas Geld sparen, wenn es denn nicht unbedingt was neues sein muss.
 

Smorpht

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
51
Sicherlich sind Ryzen CPU's auch eine gute Alternative aber mein Bruder besteht auf Intel und ich mag auch lieber eine Intel CPU haben.

Mischen von Monitor-Frequenzen kann zu Problemchen führen.
Die Problematik ist mir bekannt aber ich hatte nie irgendwelche Probleme diesbezüglich.

Der gebrauchte PC würde für den Neffen doch vollkommen ausreichen. Könntest so etwas Geld sparen, wenn es denn nicht unbedingt was neues sein muss.
Für die Hardware aus dem anderen System habe ich schon eine andere Verwendung.


Wenn sonst niemanden ein Fehler in den Zusammenstellungen aufgefallen ist dann werde ich die Teile am Montag bestellen.
 

JollyRoger2408

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
20.873
Sicherlich sind Ryzen CPU's auch eine gute Alternative aber mein Bruder besteht auf Intel und ich mag auch lieber eine Intel CPU haben.
Also ist AMD für euch keine Alternative. :)

Zu deinen Zusammenstellungen:

System A:
Das Gehäuse ist eher ein Plastik-Bomber; um nur ein paar € mehr gibt es das mMn bessere Kolink Stronghold schwarz, Glasfenster
Als CPU Kühler würde ich eher zum Alpenföhn Ben Nevis Advanced (84000000146) oder zum Arctic Freezer 34 eSports weiß (ACFRE00057A) greifen.
Zum Monitor kann ich nichts sagen.

System B:

Eine RTX 2070 Super, zB die KFA2 GeForce RTX 2070 SUPER EX [1-Click OC], 8GB GDDR6, HDMI, 3x DP (27ISL6MDU9EK), hat das deutlich bessere P/L Verhältnis im Vergleich zu einer RTX 2080 und würde Geld sparen.
Der gewählte "Noctua NH-U9B SE2" mit seinen kleinen 92mm Lüftern und 3-Pin Anschluss will mir nicht gefallen. Ich würde den Scythe Mugen 5 [Rev. B] (SCMG-5100) oder den Scythe Fuma 2 (SCFM-2000) nehmen.
Die 250 GB SSD erscheint mir doch recht knapp bemessen; ich würde zumindest das 500 GB Modell nehmen.
 

Smorpht

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
51
Hallo, nochmal eine Frage... :D
Funktionieren die Prozessoren direkt oder muss erst das Bios geupdated werden?
Es stehen immer jeweils 2 Prozessoren mit r0 und p0, und bei beiden Mainboards gehts mit p0 auf den äteren Bios-Versionen.. Aber r0 erst mit den späteren Versionen. hmm
 

Smorpht

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
51
Also beim Gigabyte steht:
i7 9700k p0 ab Bios F4 und i7 9700k r0 ab Bios F7
-> Version F4 ist First Realese Version

Bei Asrock
i5-9400F(P0) ab Version P1.6 und i5-9400F(R0) ab P4.0
-> Version 1.30 ist First Release Version

Dann müsste ja das Bios eig. erst geupdated werden wenn ich nen r0-Prozessor bekomme oder habe ich nen Denkfehler?
 
Top